Polizeilogo Niederbayern2Tödlicher Verkehrsunfall in Oberaichbach

Am Freitag gegen 14:15 Uhr ereignete sich in Oberaichbach ein schwerer Verkehrsunfall.

Ein 86-Jähriger fuhr mit seinem Quad auf der Dorfstraße und kam alleinbeteiligt zu Sturz. Er wurde, nachdem Passanten Erste Hilfe leisteten, mit dem Rettungswagen ins Achdorfer Krankenhaus transportiert. Dort erlag der Verunfallte seinen schweren Verletzungen.
Zur Klärung des Unfallherganges wird, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut, ein unfallanalytisches und technisches Gutachten erstellt.
Derzeit gibt es keine Hinweise auf eine Fremdbeteiligung.
Am Quad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Polizeiinspektion Landshut: Ewens, PK

Nachtrag zum tödlichen Verkehrsunfall am 24.08.2017

KÜNZING, LANDKREIS DEGGENDORF. Wie bereits berichtet kam es am 24.08.2017 gegen 16.30 Uhr auf der Bundesstraße 8 von Künzing in Richtung Vilshofen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 77-jähriger Pkw-Fahrer sein Leben lassen musste.

Im Nachgang wurde im Rahmen der Ermittlungen bekannt, dass der Pkw des 32-jährigen Unfallverursachers bereits mehrere Tage vor dem Verkehrsunfall zwangsweise abgemeldet wurde – es bestand somit zum Unfallzeitpunkt keine Zulassung für den Kleintransporter. Der Fahrzeugführer war zum Zeitpunkt des Verkehrsunfalles zudem stark alkoholisiert, eine Blutentnahme wurde angeordnet und durch einen Arzt durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt – dieser stellte sich jedoch bei genauerer Überprüfung als Totalfälschung heraus. Somit verfügte der 32-Jährige zur Unfallzeit auch nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis.

Das Alter des verstorbenen Unfallgegners wird auf 77 Jahre berichtigt.

Polizeiinspektion Plattling, Reiser Ludwig, PK


Polizeiinspektion Kelheim

Rucksackdiebstahl
NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Bruder des Täters bekam schlechtes Gewissen

Am Freitag, den 25.08.17, gegen 16:00 Uhr waren ein 19-jähirger Iraker, ein 20-jähriger Syrer und dessen 18-jähriger Bruder am Mauerer Badesee. Der 20-Jährige entwendete einen Rucksack. Die drei Männer wurden dabei von einer Frau fotografiert. In den späten Abendstunden meldete sich der 18-Jährige bei der Polizei und gab an, dass sein Bruder den Rucksack gestohlen hat. Hintergrund war, weil er Angst hatte, dass er aufgrund des Fotos des Diebstahls bezichtigt wird.
Der Rucksack im Wert von ca. 25 € konnte noch keiner Person zugeordnet werden.

Erstellt von PHK Röhrl


Polizeiinspektion Mainburg

Trunkenheit im Verkehr

MAINBURG. Bei einer Verkehrskontrolle Alkoholgeruch beim Pkw-Fahrer festgestellt

Am Samstag den 26.08.17 gegen 01.00 Uhr wurde anlässlich einer Verkehrskontrolle ein Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde beim Pkw-Fahrer, ein 35-jähriger Mainburger, Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test mit dem Alkomaten verlief positiv. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und von einem Arzt durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Betrug

MAINBURG. Unbekannter bucht über längeren Zeitraum immer wieder Geld ab

Im Zeitraum von Februar 2017 bis August 2017 wurde vom Konto eines 24-jährigen Mainburger 15 mal von einer unbekannten Person ein kleinerer Geldbetrag abgebucht. Es entstand ein Gesamtschaden von über 500 Euro. Die Abbuchungen fielen dem Geschädigten nur durch Zufall auf.

Schmidbauer Rudolf
Polizeihauptkommissar