Polizeilogo Niederbayern2Brand in einer Lagerhalle – Löschmaßnahmen dauern an

PFEFFENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Seit heute (23.08.2017), 06.05 Uhr, brennt es in Pfeffenhausen, Egglhausener Straße, in einer Lagerhalle.

Zur Brandursache und der Schadenshöhe können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden. Die Löschmaßnahmen der Feuerwehren, die mit einem Großaufgebot und Unterstützung des Gefahrguttrupps des Polizeipräsidiums Niederbayern vor Ort sind, dauern noch an. Ein Ingolstädter Spezialfirma wurde in die Löscharbeiten mit eingebunden.

Entgegen erster Meldungen gingen die Einsatzkräfte davon aus, dass in der Lagerhalle neben Baustoffen, Kunstdünger auch Gefahrgut gelagert wurde. Aus diesem Grund erfolgten die vorsorglichen Warnmeldungen an die umliegende Bevölkerung, auch eine in der Nähe befindliche Bank wurde vorsorglich geräumt. Aufgrund der Rauchentwicklung bleiben die Warnmeldungen weiterhin bestehen.

Nach neuesten Erkenntnissen waren in der Halle kein Gefahrgut gelagert, sondern ca. zwei Kubikmeter Kunstdünger, von dem u. U. gefährliche Dämpfe freigesetzt werden könnten. Die durchgeführten Messungen ergaben, dass keine Gesundheitsgefährdung für die Bevölkerung besteht. Explosionsgefahr lag zu keinem Zeitpunkt vor.

Personen wurden bei dem Brand bis dato nicht verletzt. Die Löscharbeiten dauern noch ca. zwei Stunden, die Verkehrssperrungen und Umleitungen bleiben solange bestehen. Bei Vorliegen weiterer, nennenswerter Erkenntnisse wird nachberichtet.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

Geschwindigkeitskontrolle
SAAL A.D.DONAU (LKRS.KELHEIM): Im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogrammes 2020 „Bayern mobil - sicher ans Ziel!“ führte die Verkehrspolizeiinspektion Landshut am 21.08.2017 in der Zeit von 09.30 Uhr bis 13.35 Uhr an der B 16 eine Geschwindigkeitsmessung durch. Bei einem Durchlauf von 1.366 Fahrzeugen mussten 2 Fahrzeugführer angezeigt und 12 Fahrzeugführer verwarnt werden. Bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 70 km/h fuhr der Schnellste mit 103 km/h.

Verkratzter Pkw
BAD ABBACH (LKRS.KELHEIM): Unbekannter verkratzt Motorhaube eines geparkten Pkw.

Im Zeitraum von Mittwoch auf Montag (16./21.08.2017) verkratzte ein Unbekannter bei einem Pkw, welcher in einer Tiefgarage in der Raiffeisenstraße abgestellt war, die Motorhaube.
Es entstand ein Sachschaden an dem blauen Toyota in Höhe eines vierstelligen Betrages.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall

ROHR Zwei Verletzte durch Verkehrsunfall

Am Dienstagnachmittag fuhr eine 69-Jährige von Laaberberg in Richtung Altbach als sie nach links in Richtung Altbach abbiegen wollte übersah sie einen Lieferwagen, der auf der Vorfahrtsstraße von Altbach in Richtung Laaberberg unterwegs war.
Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die 69-Jährige aus Köfering und der 39-Jährige aus Rottenburg verletzt wurden.
An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 24.000 Euro.

Unfallflucht

MAINBURG. Zum Überholen ausgeschert und nachfolgenden Verkehr gefährdet.

Am 22.08.17, gegen 16.50 Uhr befuhr ein 25-Jähriger die A 93 von München in Richtung Regensburg. Er befand sich auf der linken Fahrspur als kurz vor ihm eine Sattelzug auf die linke Spur wechselte um einen Militärkonvoi zu überholen.
Der Pkw –Fahrer aus Bodenwöhr musste stark abbremsen, geriet ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke.
Der Lkw mit tschechischem Kennzeichen setzte seine Fahrt fort ohne sich um den Unfall zu kümmern.
Die Ermittlungen nach dem Fahrer wurden aufgenommen, ein Zeuge hatte sich das Kennzeichen notiert. Sachschaden ca. 5.500 Euro.

Heribert König
Polizeihauptkommissar