Polizeilogo Niederbayern2Pressebericht – Gäubodenvolksfest – vom 17.08.2017

Alkoholfahrten

In der Nacht auf Donnerstag (17.08.2017) wurde gegen Mitternacht ein 31-jähriger Autofahrer in der Kagerser Hauptstraße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Nachdem deutlicher Alkoholgeruch bemerkt wurde, ergab ein freiwilliger Test, dass der 31-Jährige erheblich alkoholisiert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und ein Blutentnahme durchgeführt.

Gegen 04.20 Uhr wurde ein 49-Jähriger mit seinem Auto in der Kagerser Hauptstraße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass der Fahrer alkoholisiert war. Eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz wurde erstellt.

Ein 34-jähriger Autofahrer wurde gegen 01.00 Uhr in der Kagerser Hauptstraße kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer alkoholisiert war. Eine Anzeige wurde erstellt.

Mittwochnacht (16.08.2017), gegen 22.30 Uhr, wurde ein 34-Jähriger, der mit seinem Auto in der Ittlinger Straße unterwegs, war zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Ein freiwilliger Test ergab, dass der Fahrer alkoholisiert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz erstellt.

Gegen 23.00 Uhr wurde ein 46-jähriger Autofahrer in der Kagerser Hauptstraße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Während der Überprüfung wurde deutlicher Alkoholgeruch bemerkt. Ein freiwilliger Test ergab, dass der 46-Jährige erheblich alkoholisiert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Führerschein sichergestellt. Ein Arzt führte im Klinikum die angeordnete Blutentnahme durch.

Körperverletzungen

Gegen 01.00 Uhr in der Nacht auf Donnerstag (17.08.2017) wurde einem 34-Jährigen wegen seiner starken Alkoholisierung der Zutritt zu einer Diskothek Am Kinseherberg von den Sicherheitsdienstmitarbeitern verweigert. Daraufhin beleidigte der Betrunkene einen Türsteher und schlug ihm mit der flachen Hand in das Gesicht. In der Folge kam es zu einem Handgemenge, wobei der 34-Jährige leicht verletzt und seine Brille beschädigt wurde. Ein 35-jähriger Türsteher wurde durch einen Faustschlag des 34-Jährigen leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Bei einem Handgemenge Am Kinseherberg wurden ein 22- und ein 43-Jähriger gegen 01.15 Uhr durch Schläge leicht verletzt.

Ein 21-Jähriger stieß gegen 21.45 Uhr in einem Festzelt einen 23-Jährigen von einer Bank. Dieser flog von der Bank und zog sich am Hinterkopf eine Platzwunde zu. Der 23-Jährige kam zu Behandlung in das Klinikum.

Drogenfund

Bei der Kontrolle eines 19-Jährigen „Am Adler“, hatte dieser einen kleinen Brocken Haschisch dabei. Die Drogen wurden sichergestellt. Der 19-Jährige wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Beleidigung

Nachdem ein deutlich betrunkener 26-Jähriger bereits zwei Platzverweise für den Festplatz erhalten hatte, rannte er gegen 20.30 Uhr unvermittelt an einer Zugangskontrolle der Polizei vorbei auf das Festgelände. Die Beamten holten den jungen Mann ein und brachten ihn zu Boden. Anschließend wurde er gefesselt und in Gewahrsam genommen. Während den polizeilichen Maßnahmen beleidigte er die Beamten mit den unterschiedlichsten Ausdrücken.

Nase gebrochen

Während einer Rangelei in einem Festzelt stürzte ein Beteiligter gegen 22.30 Uhr nach hinten und traf dabei einen soeben vorbeigehenden Kellner so unglücklich an der Nase, dass dieser einen Nasenbruch hatte.

Polizeiinspektion Straubing, Pressebeauftragter, Albert Meier, POK

Einbruch in Tankstelle – Kripo Straubing hofft auf Zeugenhinweise

GEISELHÖRING, LKR. STRAUBING. In der Nacht von Dienstag (15.08.2017) auf Mittwoch (16.08.2017) drangen bislang unbekannte Täter in eine Tankstelle ein und entwendeten Bargeld. Die Kripo Straubing hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Tatzeitraum verschafften sich der oder die bislang unbekannten Täter über die rückwärtige Gebäudeseite Zutritt zum Verkaufsraum und zum Büro der Tankstelle. Aus dem Büro wurde ein Tresor samt Inhalt (Bargeld) entwendet. Es entstand ein Gesamtschaden im unteren vierstelligen Eurobereich.

Die Kripo Straubing hat die weitere Bearbeitung des Falles übernommen und hofft nun auch auf Zeugenhinweise. Wer hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Straubinger Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt? Hinweise bitte an die Kripo Straubing unter der Tel.-Nr.: 09421/868-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Alexander Schraml, PHK

1. Update zum Bewaffneten Raubüberfall auf Schreibwarengeschäft

ROTTHALMÜNSTER, LKR. PASSAU. Am Mittwoch (16.08.2017) überfiel ein bewaffneter Täter ein Schreibwarengeschäft.
Bisher durchgeführte Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg.

Nach den bisher durchgeführten Ermittlungen betrat ein bislang unbekannter Täter das Schreibwarengeschäft und ging mit einer schwarzen Schusswaffe in der Hand auf den Geschäftsinhaber (nicht wie ursprünglich irrtümlich gemeldet eine Verkäuferin) zu, welcher hinter den Verkaufstresen stand.
Der unbekannte Täter forderte unter Vorhalt der Schusswaffe den Geschäftsinhaber auf, die Kasse zu öffnen. Nachdem dieser der Forderung nicht nachkam, verließ der Täter ohne Tatbeute das Schreibwarengeschäft und flüchtete mit einem Fahrrad in Richtung Unterer Markt.
Verletzt wurde bei dem Raubüberfall niemand.

Die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers verliefen bislang ohne Erfolg.

Der unbekannte Täter war ca. 185 cm groß und hatte eine auffallend kräftige Statur. Bekleidet war dieser mit einem grünen Kapuzenpulli und einer dunklen Jeans. Weiterhin war er mit einer Eishockeymaske über den Mund und einer schwarzen Sonnenbrille maskiert und führte einen beige-grauen/grünen Rucksack mit sich.

Die weiteren Ermittlungen zu dem Raubüberfall wurden durch den Kriminaldauerdienst der KPI Passau übernommen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, EPHK Held


Polizeiinspektion Kelheim

Farbe über Motorhaube geschüttet

SAAL A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Unbekannter schüttet Farbe über Motorhaube eines geparkten Pkw

Am frühen Donnerstagmorgen (17.08.2017) schüttete ein Unbekannter rote Farbe über die Motorhaube eines in der Haunersdorfer Straße in einem Hof abgestellten BMW.
Ob ein Schaden entstanden ist, ist derzeit noch nicht bekannt, da sich erst noch herausstellen muss, ob die Farbe eventuell abzuwaschen ist.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Alkoholisierter Pkw-Fahrer kontrolliert
NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): 32jähriger alkoholisierter Pkw-Fahrer kontrolliert.

Am frühen Mittwochmorgen (16.08.2017) wurde in der Bad Gögginger Straße ein VW-Tuareg-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es stellte sich heraus, dass der 32järhiger Fahrer alkoholisiert war. Er wurde vorläufig festgenommen und in der Goldbergklinik einer Blutentnahme unterzogen.

Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fahrradfahrerin
NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Pkw gegen Fahrradfahrerin, Fahrradfahrerin verletzt.

Am Mittwochmittag (16.08.2017) ereignete sich in der Bad Gögginger Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Fahrradfahrerin. Eine 62jährige Fahrradfahrerin fuhr verbotswidrig auf einem Gehweg entgegen Fahrtrichtung auf der Bad Gögginger Straße entlang. Als sie wegen eines aus einem Parkplatz herausfahrenden PKW zunächst anhielt, kam es zum Missverständnis unter den beiden. Beide fuhren gleichzeitig an, die Fahrradfahrerin stürzte, wobei ihr Fuß leicht unter den rechten Vorderreifen des Pkws kam. Die Fahrradfahrerin wurde aufgrund ihrer Verletzungen in die Goldbergklinik Kelheim verbracht.
Ein Schaden entstand an beiden Fahrzeugen nicht.

Diebstahl aus Wohnung
SAAL A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Unbekannter dringt in Wohnung ein.

Am Dienstag (15.08.2017) befand sich zur Mittagszeit eine Wohnungsinhaberin in ihrem Garten. Sie ließ dabei das Fenster ihrer Wohnung offen stehen. Dies nutzte ein unbekannter Täter und drang so in die Wohnung ein. Nachdem er einen zweistelligen geringen Bargeldbetrag auffinden konnte, verließ er die Wohnung wieder. Die Geschädigte bekam davon nichts mit.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Verkehrsunfall mit alkoholisierter Pkw-Fahrerin
BAD ABBACH (LKRS.KELHEIM): 48jähriger alkoholisierte Pkw-Fahrer verursacht Verkehrsunfall.

Am Mittwochnachmittag (16.08.2017) ereignete sich auf einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Goldtalstraße ein Verkehrsunfall. Eine 48jährige beschädigte beim Rückwärtsfahren einen geparkten Pkw. Da sich die Beteiligten vor Ort bezüglich der Schadensregelung nicht einigen konnten, wurde die Polizei hinzugezogen. Dies hatte für die 48jährige Unfallverursacherin fatale Folgen. Bei ihr wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Sie wurde vorläufig festgenommen und ins Krankenhaus zu einer Blutentnahme mitgenommen. Ihr Führerschein musste beschlagnahmt werden.
Der entstandene Sachschaden betrug bei dem Unfall 1.000 Euro.

Fahrraddiebstahl
KELHEIM: Unbekannter entwendet versperrtes Fahrrad.

Im Zeitraum von Dienstag auf Mittwoch (15./16.08.2017) entwendete ein Unbekannter eine im Traubenweg abgestelltes und versperrtes Pedilec-Fahrrad der Marke Kalkhoff. Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein Agattu Pedilek C 7. Das Fahrrad war mit einem Kabelschloss gesichert. Es hatte einen Wert in dreistelligen oberen Bereich.
Sachdienliche Hinwiese an die Polizeiinspektion Kelheim.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Sachbeschädigung

MAINBURG. Sachbeschädigung an Pkw

In der Zeit von 10.08.17 bis 11.08.17 wurde in der Landshuter Straße ein Pkw Citrön weiß beschädigt. Unbekannte traten eine Delle in das rechte Seitenteil. Schaden ca. 300 Euro.
Hinweise nimmt die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 entgegen.

Unfallflucht

SIEGENBURG. Kurve geschnitten und Pkw von der Fahrbahn gedrängt.

Am Mittwoch, gegen 11.00 Uhr befuhr eine 64-Jährige aus Neustadt die Mühlstraße in Richtung Ingolstädter Straße. In einer Kurve musste sie nach rechts ausweichen, da ein entgegenkommender Pkw die Kurve schnitt. Sie stieß dabei gegen den Gartenzaun. Schaden am Zaun und Pkw ca. 5.000 Euro.
Der Verursacher flüchtete ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zu dem Flüchtigen gibt es keine Hinweise.
Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Heribert König
Polizeihauptkommissar