Polizeilogoneu

Großbrand eines Feldes in Kelheim OT Schwaben

Kelheim, OT Schwaben (Landkreis Kelheim)

Heute, gegen 12.00 Uhr, wurde die Feuerwehr Kelheim gemeinsam mit der Polizeiinspektion Kelheim zu einem ausgedehnten Wiesen- und Ackerbrand gerufen. Vor Ort wurde ein brennendes Getreidefeld festgestellt. Die brennende und teils abgebrannte Fläche betrug nach ersten Schätzungen zwischen 12 und 18 Hektar.

Zur Brandbekämpfung waren unter der Landkreisführung der Feuerwehr 13 Feuerwehren mit über 120 Helfern vor Ort. Auch umliegende Landwirte beteiligten sich mit wassergefüllten Güllefässern und Ackergeräten, um Brandschneisen zwischen dem brennenden Feld und dem noch nicht betroffenen Teil davon zu schlagen.

Ergänzend wurde ein Polizeihubschrauber zur Brandbekämpfung aus der Luft angefordert. Dieser kam zu diesem Zwecke nicht mehr zum Einsatz, da der Brand bereits vorab gelöscht werden konnte. Jedoch wurde im Anschluss vom Hubschrauber aus mittels einer Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern gesucht.

Die Löscharbeiten dauerten etwa eineinhalb Stunden an.

Als vorläufige Ursache wurde Funkenflug bei Mäharbeiten festgestellt.

Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf ca. 20.000 Euro.

Mann in Donau ertrunken

OBERNZELL – LKRS. Passau. Am Nachmittag des Sonntag (06.08.2017) wurde von einem Fährmann eine Wasserleiche in der Donau entdeckt. Bei dem Toten handelt es sich um einen 38-jährigen Ungarn.

Der 38-Jährige, der im Lkrs. Passau wohnte und arbeitete, wurde – den Ermittlungen der Kripo Passau zu Folge – letztmals am Donnerstag, 03.08.2017 gegen 01 Uhr gesehen, als er gerade ein Lokal in Obernzell verließ. Am Samstag, 05.08.2017 meldete ihn ein Arbeitskollege am Morgen bei der Polizei in Hauzenberg als vermisst.

Am Sonntag, 06.08.2017 machte der Fährmann der Fähre an der Jochensteiner Straße in Obernzell dann gegen 15.45 Uhr im Wasser der Donau die schreckliche Entdeckung des im Wasser treibenden Toten. Dieser wurde mit Unterstützung der alarmierten Feuerwehr geborgen und konnte anhand mitgeführter Personaldokumente schnell identifiziert werden.

Die Ermittlungen vor Ort übernahm der Dauerdienst der Kripo Passau. Bislang liegen keine Erkenntnisse zu einer Fremdbeteiligung am Ableben des 38-Jährigen vor, vielmehr gehen die Beamten von einem tragischen Unglücksfall aus, bei dem der Mann ins Wasser der Donau fiel und ertrank.

Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel, EPHK

Stellenausschreibung des Polizeipräsidium Niederbayern

Am Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als Diplom-Ingenieur/in (FH) bzw. Bachelor des Technischen Gebäudemanagements, Technischen Gebäudeausrüstung (TGA), Facility-Management, Versorgungstechnik, Elektrotechnik, Arbeitssicherheit oder vergleichbarer Studienrichtung zu besetzen.

Die detaillierte Stellenbeschreibung erhalten Sie hier


Polizeiinspektion Kelheim

Fahren ohne Führerschein
ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): 28-jähriger ohne Führerschein unterwegs

Am Sonntagabend, (06.08.2017) wurde ein 28jähriger, ungarischer Staatsangehöriger, in der Stadionstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er fiel zuvor auf, da an dem benutzen Pkw ein amtliches Kennzeichen fehlte. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem war das hintere Kennzeichen nicht für den Pkw, sondern für ein Motorrad ausgegeben. Zu dem Fahren ohne Führerschein kamen somit zusätzlich noch weitere Straftaten bezüglich nicht vorhandenen Versicherungsschutz und Verstoß nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz und Urkundenfälschung hinzu.
Der Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiinspektion Kelheim verbracht.

Sturz einer Motorradfahrerin
KELHEIM: 18jährige stürzt mit Motorrad/ schwer verletzt.

Am Sonntagabend (06.08.2017) ereignete sich auf der Staatsstraße 2233 zwischen Weltenburg und Kelheim der Sturz einer Motorradfahrerin. Aufgrund eines Fahrfehlers stürzte sie in einer Kurve kurz vor Kelheim und schleuderte in die angrenzende Leitplanke. Aufgrund ihrer schweren Verletzung, welche jedoch nicht lebensbedrohlich waren, musste sie in die Uniklinik Regensburg verbracht werden.
Vollständigkeitshalber wird erwähnt, dass ein Gesamtsachschaden sowohl am Krad wie auch an der Leitplanke in Höhe von ca. 2.000 Euro entstanden ist.

Randalierer in Tankstelle
KELHEIM: Zwei Randalierer in Tankstelle befolgten Platzverweis nicht.

Am Sonntagmorgen (06.08.2017) befanden sich zwei stark alkoholisierte Männer im Alter von 25 und 29 Jahren auf dem Gelände der Tankstelle in der Alleestraße. Nachdem ihnen vom Tankstellenpersonal ein Hausverbot ausgesprochen wurde, da sie sich ungebührlich aufführten, kamen sie diesem nicht nach. Erst dem durch eine hinzugerufene Polizeistreife ausgesprochenen Platzverweis kamen sie nach. Die beiden uneinsichtigen Männer kamen jedoch ca. eine Stunde später wieder zurück und schlugen einem Tankstellenmitarbeiter mit der Faust ins Gesicht. Dieser wurde leicht verletzt. Die erneut hinzugerufen Polizeistreife nahm die beiden jungen Männer fest und nahmen sie vorsorglich in Gewahrsam, um eventuelle weitere Straftaten zu verhindern. Während des Verbringens in die Haftzellen wurden die eingesetzten Polizeibeamten noch mehrmals verbal beleidigt.

Pferde ausgebrochen
RIEDENBURG (LKRS.KELHEIM): Sechs Pferde ausgebrochen und auf Staatsstraße 2230 unterwegs.

Am frühen Sonntagmorgen (06.08.2017) wurde der Polizeiinspektion Kelheim mitgeteilt, dass sechs ausgebrochene Pferde auf der Staatsstraße 2230 zwischen Riedenburg und dem Ortsteil Oberhofen unterwegs seien. Die eintreffende Streifenbesatzung konnte die Pferde feststellen. Wie sich herausstellte, waren die Pferde zuvor vom Mittelalterfest in Riedenburg ausgebüxt. Verletzt wurden die Pferde nicht. Der Besitzer holte die Tiere wieder zu sich.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

MAINBURG. Fahrradfahrerin gestürzt

Am 06.07.2017, um 15.40 Uhr fuhr eine 53jährige Frau aus dem nördlichen Landkreis mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg entlang der B301 von Mainburg kommend in Richtung Lindkirchen. In Wambach, auf Höhe der Abzweigung in die Fabrikstrasse, bremste sie verkehrsbedingt mit der Vorderbremse zu stark, überschlug sich über die Lenkstange und brach sich dabei den rechten Ellbogen. Sie wurde vom BRK ins nächstliegende Krankenhaus verbracht. Am Fahrrad entstand kein Schaden.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommisssar