PolizeilogoneuSchnittverletzung durch Messer nach versuchtem Raubdelikt

DEGGENDORF. Am frühen Sonntagmorgen (16.07.2017) kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Ein Beteiligter erlitt dabei eine Schnittverletzung am Arm. Die Kripo sucht nach den flüchtigen Tätern.

Ein 24-Jähriger befand sich gegen 05.15 Uhr mit einer 22-jährigen Begleiterin zu Fuß auf dem Heimweg. Zwischen der Bahnhofstraße und dem Busbahnhof kamen drei dunkelhäutige Personen auf die beiden zu, sprachen die Frau an und verlangten in drohender Haltung ihr Handy. Ihr Begleiter ging dazwischen und forderte die Männer auf, die Dame in Ruhe zu lassen. Daraufhin erhielt er von einem der Täter einen Faustschlag ins Gesicht. Inzwischen zog ein Zweiter aus der Tätergruppe ein Messer und ging damit auf die Frau zu. Der Geschädigte stellte sich schützend vor sie und erlitt dabei eine Schnittwunde am Unterarm. Anschließend entfernten sich die Beschuldigten. Die Verletzung musste im Klinikum ambulant versorgt werden.

Bei den Tätern dürfte es sich um Schwarzafrikaner handeln. Alle drei waren um die 25 Jahre alt, zwischen 180 und 185 cm groß und schlank. Einer von ihnen trug auffällig rote Schuhe und eine rote Kappe.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Kripo Deggendorf, Tel. 0991/38960, in Verbindung zu setzen.

Medienkontakt: PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Matthias Ferstl


Polizeiinspektion Kelheim

Gegen Baum geprallt

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Mit Pkw ins Schleudern geraten - 2 Verletzte

Am 15.07.2017 gegen ca. 06:30 Uhr fuhr ein 25-Jähriger mit seinem Fiat Punto auf der Staatsstraße von Neustadt Richtung Abensberg. Kurz nach dem Vogelpark verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer und seine 27-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Am nicht mehr fahrbereiten Pkw entstand ein Schaden von ca. 1.500 EUR.

Kinderrutsche mit Schriftzügen beschmiert

MAUERN (LKRS. KELHEIM): Sechs Männer und eine Frau verunstalten Strandbad

Am 14.07.2017 hielten sich sieben Personen auf dem Gelände des Strandbades am Mauerner See auf. Dort schlugen sie ihre Zelte auf. Hierbei soll es sich um „Dynamo“-Fans gehandelt haben. Am 15.07.17 waren die sieben Personen auf dem Spielplatz und dem Dach des DLRG-Hauses. Eine Kinderrutsche wurde mit mehreren Schriftzügen mit schwarzer Farbe, unter anderem mit „HORDE ZLA ULTRAS DYNAMO“ verunstaltet. Außerdem wurden an mehreren Abfalleimern Aufkleber angebracht. Als sie von einem Mann angesprochen wurden, bauten sie schnell zwei von drei Zelten ab und entfernten sich.
Trotz sofortiger Fahndung, unter anderem beim Freundschaftsspiel Unterhaching - Dynamo Dresden, konnten sie nicht mehr gefasst werden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Es entstand nach ersten Einschätzungen ein Schaden von ca. 200 EUR.

Randalierer

KELHEIM: Ein Mann wollte Lokal nicht verlassen, schlug um sich und leistete anschließend gegenüber der Polizei Widerstand

Am 16.07.2017 um 01:05 Uhr war ein 31-jähriger Eritreer in einem Kelheimer Lokal. Der 31-Jährige war stark alkoholisiert und pöbelte andere Gäste an. Daraufhin wurde er zweimal aus dem Lokal verwiesen. Der Mann kam aber immer wieder ins Lokal zurück. Beim dritten Mal hat er dann das T-Shirt und eine Kette des Geschädigten zerrissen. Beim Eintreffen der Polizei randalierte er weiter und widersetzte sich den Amtshandlungen. Unter anderem schlug und trat er gegen Polizeibeamte. Deshalb musste der Eritreer gefesselt werden und wurde zur Ausnüchterung zur Polizeiinspektion gebracht. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt.

erstellt: PHK Röhrl


Polizeiinspektion Mainburg

MAINBURG. Sachbeschädigung an Kfz

Am 15.07.17 in der Zeit von 17.00 h – 17.45 h kam es auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Freisinger Str. zu einem Streit um einen Parkplatz zwischen einer 39-jährigen Mainburgerin mit einem ca. 50-jährigen Mann aus dem südosteuropäischen Raum. Die 39-Jährige setzte sich durch. Als sie nach dem Einkauf jedoch zu ihrem Pkw zurückkam, musste sie feststellen, dass die Fahrerseite ihres Pkw Opel Corsa aus dem Zulassungsbereich Mainburg von vermutlich der unbekannten männlichen Person ausgeführt worden ist. An dem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.
Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich mit der PI Mainburg in Verbindung zu setzen.

VOLKENSCHWAND. Diebstahl eines Kraftwagens

Am 15.07.17 in der Zeit von 01.15 h – 06.20 h entwendeten unbekannte Täter einen in einem Hof in der Höftersiedlung in Volkenschwand/Neuhausen abgestellten Pkw der Marke BMW, M4 Cabrio, Farbe mattweiß mit auffallend schwarzen Felgen aus dem Zulassungsbereich München im Wert von ca. 90.000 Euro. Das Fahrzeug war mit einem „Keyless-Go-System“ ausgestattet.

Norbert Meier
Polizeihauptkommisssar