PolizeilogoneuWohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus – Wohnungsinhaberin verletzt

STRAUBING. Am Donnerstag, 06.07.2017, kam es kurz nach Mittag in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Wolfram- von- Eschenbach-Straße zu einem Brand.

Die 70-jährige Wohnungsinhaberin wurde bei dem Brand, der nach derzeitigem Kenntnisstand im Bereich der Einbauküche ausgebrochen ist, leicht verletzt, sie befindet sich noch stationär in einer Klinik.

Weitere Bewohner des Hauses wurden nicht verletzt. Der Schaden am Inventar in der Wohnung der 70-Jährigen beträgt ca. 30.000 EUR.

Derzeit wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

Startschuss für's „Love Island 2017 aus Sicht der Polizei

Die Polizei verzeichnete eine außergewöhnlich friedliche Auftatktveranstaltung zum diesjährigen Open-Air-Festival „Love Island 2017“ auf der Freizeitinsel Bad Abbach.
Sie musste kein einziges Mal wegen Auseinandersetzungen oder Raufereien einschreiten, was bei den Einsatzkräften selbst sehr gut ankam!

Allerdings waren die Beamten vor Ort mehr als „gut beschäftigt“! Insgesamt nahm sie 18 Festivalbesucher fest.
Die überwiegende Mehrzahl davon, nämlich 16 Personen im Alter zwischen 17 und 35 Jahren (darunter auch ein 17jähriges Mädchen), wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz.
So hatten die Festgenommenen u.a. Marihuana, Amphetamin und Kokain bei sich.
Die Drogen wurden allesamt sichergestellt!
Bei zwei weiteren Festgenommen fanden die Beamten 2 Teleskopschlagstöcke sowie 2 verbotene Springmesser, wobei es sich jeweils um Verstöße nach dem Waffengesetz handelt.

Sämtliche Personen wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen, was bei dem ein oder anderen jedoch mehr schmerzte war die Tatsache, dass sie in Abstimmung mit dem Veranstalter ein Betretungsverbot für die gesamte Dauer der Veranstaltung erhielten. Somit war das Festival schon zu Ende, bevor es noch richtig begonnen hatte.

Ansonsten kam es „nur“ zu einem Verstoß nach dem Persönlichkeitsrecht (unerlaubtes Fotografieren eines Mädchens) sowie einem Diebstahl einer Geldbörse.
Ebenso war auf der Anfahrt zur Veranstaltung ein 32-Jähriger beim Fahren unter Drogeneinfluss in eine Kontrolle geraten!

Erst nach Ende der Musikdarbietung gegen 23.05 Uhr ging eine Beschwerde wegen Ruhestörung aus dem Veranstaltungsgelände ein!

Von den Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz abgesehen, aus polizeilicher Sicht ein gelungener Auftakt! Aus unserer Sicht darf es so weitergehen!

Hinsichtlich der Jugendschutzbestimmungen möchte die Polizei auf Folgendes hinweisen:
Zur Frage, wie viele Jugendliche von einer Person beaufsichtigt werden können, sind vor allem die örtlichen Gegebenheiten und die Art der Veranstaltung zu berücksichtigen.
Bei einem Besuch auf einem großen Festivalgelände, wie hier mit in mehrere Bereiche oder Ebenen aufgeteilten Geländeabschnitten, ist davon auszugehen, dass ein Elternteil bzw. Erziehungsbeauftragter nur einen Jugendlichen beaufsichtigen kann!
Hierzu darf auf beiliegende Ausführungen des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration verwiesen werden!

Banczyk, EPHK

Randalierer beschädigen Straßenlaterne

ABENSBERG (LANDKREIS KELHEIM): Randalierer treten gegen Straßenlaterne.

Am frühen Freitagmorgen (07.07.2017), wurden mehrere junge Männer dabei beobachtet, wie sie in der Mayrstraße gegen eine Straßenlaterne traten.
Da die Straßenlaterne bereits wegen eines vorhergehenden Schadens vorab nur provisorisch repariert war, fiel die Lampenabdeckung auf den Boden. Die Tat blieb nicht unentdeckt, ein Zeuge beobachtete das Treiben und verständigte die Polizei Kelheim. Die wenig später eintreffende Polizeistreife konnte in Tatortnähe die Täter feststellen. Es handelt sich um 18- und 19-jährige, aus dem südlichen Landkreis stammende, junge Männern.
Zum entstandenen Schaden können noch keine Angaben gemacht werden.

Drei Personen bei Verkehrsunfall verletzt

NEUSTADT AN DER DONAU (LANDKREIS KELHEIM): Zusammenstoß bei Auffahrt in B 299 zwischen zwei Pkw.

Am Donnerstagabend (06.07.2017), ereignete sich an der Einfahrt B 299 in Richtung Neustadt a. d. Donau, ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen.

Eine 18-Jährige Opelfahrerin fuhr vom Zubringer in die B 299 in Richtung Neustadt ein und übersah dabei einen bevorrechtigten BMW, Fahrer ein 25-Jähriger. Es kam zum Zusammenstoß, wobei sowohl die 19-Jährige, als auch der 25-Jährige und eine 51-jährige Beifahrerin der Opelfahrerin verletzt wurden. Die drei Personen mussten mit leichten Verletzungen in die Goldbergklinik Kelheim eingeliefert werden.
Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10.000 €.

Mähdrescherbrand

SAAL AN DER DONAU (LANDKREIS KELHEIM): Mähdrescher setzt Feld in Brand.

Am Donnerstagabend (06.07.2017), ereignete sich auf einem Feld ein Mähdrescherbrand. Wie die Ermittlungen ergaben, löste sich beim Betrieb des Mähdreschers ein Blechteil und geriet in die Häcksleranlage, was den Brand auslöste. Der Mähdrescher wurde schwer beschädigt, es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 €.
Der Brand vom Mähdrescher griff auf das Feld über, es wurden ca. 800 m² Getreide in Mitleidenschaft gezogen. Problematisch war die Situation, da diese Brandfläche unmittelbar an den Wald angrenzte.
Die hinzugezogene Feuerwehr Saal nässte den Waldrand stark ein, um einen Folgebrand im Wald zu verhindern. Zusätzlich grupperte ein Landwirt das verbrannte Feld um, um auch hier einen weiteren Brand vorzubeugen.

Fahrraddiebstahl

ABENSBERG (LANDKREIS KELHEIM): Versperrtes Fahrrad entwendet.

Im Zeitraum von Mittwoch auf Donnerstag (05./06.07.2017), wurde ein in der Stadionstraße vor einem Haus versperrtes Fahrrad von einem Unbekannten entwendet. Es handelte sich um ein rotes Fahrrad der Marke Triumph.
Das Fahrrad hat einen Wert im dreistelligen unteren Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim unter 09441/50420.

Fahrraddiebstahl

NEUSTADT AN DER DONAU (LANDKREIS KELHEIM): Unbekannter entwendet versperrtes Fahrrad.

Im Zeitraum vom 30.06.2017 bis 01.07.2017, ereignete sich in der Herrnstraße ein Fahrraddiebstahl. Entwendet wurde ein weißblaues Fahrrad der Marke X-Tract.
Das Fahrrad hat einen Wert im dreistelligen unteren Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim unter 09441/50420.

Mutwillige Sachbeschädigung am Fahrrad

NEUSTADT AN DER DONAU (LANDKREIS KELHEIM): Unbekannter beschädigt abgestelltes Fahrrad.

Am Mittwochabend (05.07.2017), beschädigte ein Unbekannter ein abgestelltes Fahrrad der Marke Cool „BBF“. Der Unbekannte schnitt den Sattel auf und verkratzte mutwillig den Rahmen.
Der entstandene Sachschaden ist im zweistelligen mittleren Bereich angesiedelt.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim unter 09441/50420.

Mutwillige Beschädigung einer Absperrung

RIEDENBURG (LANDKREIS KELHEIM): Mann tritt gegen Absperrung.

Am Donnerstag befuhr ein Kleintransporter-Fahrer die Staatstraße 2231. Er kam an einen abgestellten Baustellenbereich und war darüber offensichtlich so erbost, dass er ausstieg und aus lauter Wut mit dem Fuß gegen die Baustellenabsperrung trat. Der Tritt war so stark, dass die Absperrung beschädigt wurde.
Er konnte von einem Unbeteiligten dabei beobachtet werden, wurde auch zur Rede gestellt. Er entfernte sich jedoch vor Eintreffen der Polizei. Das Kennzeichen des Sachbeschädigers ist bekannt, weitere Ermittlungen hinsichtlich seiner Person müssen geführt werden.
An der Absperrung entstand ein Schaden im dreistelligen unteren Bereich.


Polizeiinspektion Mainburg

MAINBURG. Diebstahl aus Kfz

Auf dem Volksfestplatz in Mainburg schlief ein 17jähriger Mitarbeiter eines Schaustellerbetriebes in der Zeit von 05.07.2017 23.30 Uhr bis 06.07.2017, 08.45 Uhr in dem unversperrten Führerhaus eines Lkw. Als er morgens aufwachte, stellte er fest, dass sein Handy samt Ladegerät und ein zweistelliger Geldbetrag aus seinem Geldbeutel fehlten.
Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Mainburg unter 08751/8633-0.

NEUSTADT/DO-GEIBENSTETTEN. Warnmeldung

Am 05.07.2017, gegen 10.00 Uhr verschaffte sich ein ca. 70jähriger Mann, 175-180 cm groß, kräftig, weiße Haare und bayerischer Dialekt, unter dem Vorwand, dass sie ihn doch kennen müsse, weil er als Kriegsflüchtling auf dem Nachbarhof gewohnt habe, Zugang zu der Wohnung einer 78jährigen Frau. Mit oberflächlichen Fragen verwickelte er sie in ein Gespräch und konnte so in diverse Räume der Wohnung gelangen. Es wurde sogar direkt gefragt, wo sie eventuell Bargeld versteckt hätte und der Verkauf von Angorabettwäsche für 2500,-- Euro angeboten. Entwendet wurde in diesem Fall nichts. Begleitet wurde der Mann von einer Frau, die in einem beigen VW Golf im Bereich des Anwesens wartete.
Bei erneutem Auftreten bitte Hinweise an die PI Mainburg unter 08751/8633-0.

SIEGENBURG. Brandfall

Am 06.07.2017, um 18.20 Uhr geriet das kontrollierte Abbrennen von Gartenabfällen im Bereich der B299 außer Kontrolle. Ein starker Windstoß trieb die Funken in ein angrenzendes, bereits abgemähtes Feld und setzte dieses großflächig in Brand. Das Feuer wurde durch die FFW Siegenburg gelöscht. Es entstand weder Fremd- noch Eigenschaden. Gegen die 49jährige Verursacherin des Brandes wird eine Ordnungswidrigkeitsanzeige vorgelegt.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommisssar