PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim

Führerloses Schlauchboot auf der Donau

KELHEIM: Auf der Donau, Höhe des Donaudurchbruchs, bei Kelheim, wurde ein führerloses Schlauchboot entdeckt.

Am 29.06.2017, gegen 11.30 Uhr, bemerkte der Führer eines Fahrgastschiffes auf der Donau, im Donaudurchbruch, ein führerloses Schlauchboot. Da ein Unglückfall nicht auszuschließen war, wurde die Donau großflächig mit Booten und einem Polizeihubschrauber abgesucht. Die Suche verlief ergebnislos. Das Schlauchboot konnte geborgen werden.

Diebstahl eines Fahrradsattels in Kelheim

KELHEIM: Ein bisher unbekannter Täter entwendete von einem abgestellten Fahrrad den Sattel.

In der Zeit vom 29.06.2017, 17.20 Uhr bis 17.30 Uhr, entwendete ein bisher unbekannter Täter in der Schäfflerstraße, in Kelheim, auf dem Parkplatz des Einkaufszentrum, von einem hier abgestellten Fahrrad den Sattel. Es entstand ein Diebstahlschaden von ca. 90 Euro.

Sachbeschädigung in Riedenburg
RIEDENBURG (LKRS.KELHEIM): Unbekannter Täter warf eine Zigarettenkippe auf die Plane eines Pkw-Anhängers, die dabei beschädigt wurde.

In der Zeit vom 25.06.2017, 12.00 Uhr bis 27.06.2017, 19.00 Uhr warf ein bisher unbekannter Täter, in Riedenburg in der Schulstraße, eine brennende Zigarettenkippe auf die Plane eines Pkw-Anhängers. Dadurch brannte sich ein Loch in die Plane und es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 900 Euro.

Sachbeschädigung in Abensberg

ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): Ein bisher unbekannter Täter beschädigte in der Straubinger Straße eine Fensterscheibe.

In der Zeit vom 14.06.2017 bis 28.06.2017, beschädigte ein bisher unbekannter Täter eine Fensterscheibe im Wert von ca. 500 Euro.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Kelheim

KELHEIM: Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen abgestellte Pkw BMW.

In der Zeit vom 28.06.2017, 06.30 Uhr bis 16.30 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer, auf einem Parkplatz in Kelheim im Hohenpfahlweg, einen hier abgestellten Pkw BMW. Dabei wurde die Stoßstange beschädigt und ein Schaden von ca. 1.000 Euro verursacht. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Erstellt von PHK Hirsch


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall ohne Verletzte auf BAB

ELSENDORF. Überhöhte Geschwindigkeit auf regenasser Fahrbahn

Am 29.06.17 um 19.45 h befuhr eine 34-jährige Pkw-Fahrerin aus Weischlitz mit ihrem Pkw die BAB A 93 im Bereich der Gemeinde Elsendorf in Fahrtrichtung Regensburg auf der linken Fahrspur. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn kam sie nach links von der Fahrbahn ab und prallte in die Mittelleitplanke. Dabei wurden 11 Felder der Mittelleitplanke beschädigt. Der Schaden beläuft sich hier auf ca. 3.000 Euro. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.
Aufgrund dieses Verkehrsunfalles kam es zu einer Staubildung. Am Ende dieses Staus ereignete sich im Anschluss folgender schwerer Verkehrsunfall.

Pkw-Fahrer auf BAB A 93 tödlich verunglückt

ELSENDORF. 61-Jähriger erleidet beim Auffahren auf Stauende tödliche Verletzungen

Zur obigen Unfallzeit bzw. unmittelbar danach hatte ein 61-jähriger Kleintransporter-Fahrer aus Lichtenfels mit seinem Pkw die BAB A 93 zwischen den Anschlussstellen Aiglsbach und Elsendorf auf der linken Fahrspur befahren. Aus Unaufmerksamkeit fuhr der 61-Jährige ungebremst auf den vor ihm stehenden Pkw auf, dessen 46-jähriger Fahrer aus Marktleuthen durch Prellungen leicht verletzt wurde. An dessen Pkw, der durch den Aufprall auf die rechte Fahrspur geschleudert wurde, entstand allerdings Totalschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro.
Der Pkw des Unfallverursachers rutschte noch ca. auf einer Länge von 150 m an der Mittelleitplanke entlang bis er auf einen weiteren Pkw-Kleintransporter auffuhr, dessen 28-jähriger Fahrer allerdings unverletzt blieb. An dessen Fahrzeug entstand jedoch Schaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.
Der Schaden an der Mittelleitplanke beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Der Unfallverursacher, der nicht angegurtet war, erlitt beim Aufprall tödliche Verletzungen.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde beim Unfallverursacher die Durchführung einer Leichenblutentnahme angeordnet und veranlasst.
Auf die Hinzuziehung eines Unfallgutachters konnte aufgrund einer Vielzahl von Zeugen an der Unfallstelle und des geklärten äußeren Unfallverlaufes verzichtet werden.
Die BAB A 93 war bis zum 30.06.17, 01:00 Uhr total gesperrt, die Verkehrsmaßnahmen wurden in Zusammenarbeit mit der FFW Mainburg und Aiglsbach durchgeführt.

Verkehrsunfall ohne Verletzte

ELSENDORF. 62-jähriger Pkw kommt infolge Aquaplanings von der Fahrbahn ab

Am 29.06.17 um 07.30 h befuhr ein 62-jähriger Pkw-Fahrer aus Döhlau die BAB A 93 in Fahrtrichtung München. Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn geriet er ins Schleudern und prallte zunächst gegen die Mittelleitplanke und anschließend die rechte Leitplanke. Das Fahrzeug kam dann auf der Standspur zum Stehen. Dabei entstand am Pkw ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro, an Einrichtungen der BAB in Höhe von ca. 3.500 Euro. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Norbert Meier
Polizeihauptkommissar