Polizeilogoneu31-jähriger Vermisster tot aufgefunden – Widerruf der Öffentlichkeitsfahndung –Update 1

DEGGENDORF. Der 31-jährige Johannes Baumgartner, der seit 22.01.2017 vermisst war, ist am Montag, 05.06.2017, tot in einem Waldstück bei Deggendorf aufgefunden worden. Nach dem Ergebnis der am 05.06.2017 durchgeführten rechtsmedizinischen Untersuchung liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor.

Wie bereits berichtet, war der Mann seit dem 22.01.2017 vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen verliefen ergebnislos.

Das Polizeipräsidium Niederbayern bedankt sich bei den Medien für die Mithilfe und Unterstützung bei der Öffentlichkeitsfahndung. Es wird gebeten, alle übersandten Lichtbilder und datenschutzrechtlich relevanten Personendaten aus ihren Unterlagen und EDV-Anlagen dauerhaft zu löschen!

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

UPDATE - Mit Pkw auf zwei Personen zugefahren und diese verletzt - Ermittlungen gegen den Fahrer wegen eines versuchten Tötungsdeliktes

GDE. /VILSBIBURG / LKR. LANDSHUT. Nach einem Streit fuhr ein 50-Jähriger mit seinem Pkw auf zwei Personen zu, wobei diese leicht verletzt wurden. Durch die Staatsanwaltschaft Landshut wird gegen den 50-Jährigen u. a. wegen einem versuchten Tötungsdelikt ermittelt.

Wie in der Bezugsmeldung mitgeteilt, wurde der 50jährige Beschuldigte am Pfingstsonntag, gegen 10.00 Uhr beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Landshut vorgeführt.
Es ist ein Haftbefehl erlassen worden. Der Mann wurde anschließend in eine JVA eingeliefert.

PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Helmut Dugas, EPHK

Zwei Verletzte durch Wohnungsbrand

Viechtach, Lkr. Regen
Am Dienstag, kurz vor Mitternacht, wurden zwei Bewohner eines Hauses in der Bahnhofstr. bei einem Brandausbruch verletzt.

Aus noch unbekannter Ursache brach um 23.40 Uhr in der Wohnung im 1. Stock eines Mehrfamilienhauses ein Brand aus. Die 41jähr. Bewohnerin kam mit Rauchvergiftung und ihre darunter wohnende Nachbarin mit Schock ins örtliche Krankenhaus. Die Wohnung ist komplett ausgebrannt und das Haus vorläufig nicht mehr bewohnbar. Der Schaden wird auf 120 000 € geschätzt.
Der Kriminaldauerdienst aus Straubing hat die ersten Ermittlungen am Brandort übernommen. Die weitere Sachbearbeitung wird der Kripo Deggendorf übergeben.

Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale, Anton Pritscher, EPHK


Polizeiinspektion Kelheim

Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt
OFFENSTETTEN (LKRS.KELHEIM): 16jähriger Fahrradfahrer bei Vorfahrtsunfall verletzt.
Am Freitagmittag (02.06.2017) ereignete in der Frönaustraße ein Vorfahrtsunfall. Ein 16jähriger Fahrradfahrer missachtete die Vorfahrt in der Frönaustraße und stieß mit einer vorfahrtsberechtigten Golf-Fahrerin zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurde der Radfahrer verletzt und musste mit dem BRK-Fahrzeug in die Goldbergklinik Kelheim verbracht werden.
Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Verkehrsunfallflucht
KELHEIM: Geparkter Firmen-Pkw beschädigt.

Am Dienstag zur Mittagszeit (06.06.2017) ereignete sich auf einem Parkplatz in der Schäfflerstraße ein Verkehrsunfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte einen geparkten VW Passat. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Verletzte bei Auffahrunfall
KELHEIM: Pkw-Fahrerin bei Auffahrunfall leicht verletzt.

Am Dienstagnachmittag (06.06.2017) ereignete sich auf der Osttangentenbrücke ein Auffahrunfall. Dabei wurde eine 54jährige Mercedes-Fahrerin leicht verletzt.
Ein 51-jähriger auswärtiger PKW-Fahrer war durch sein Navi abgelenkt und bemerkte den vor ihm haltenden Mercedes zu spät, sodass er auffuhr.
Die Mercedes-Fahrerin wurde vorsorglich in die Goldbergklinik Kelheim eingeliefert. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 8.500 Euro.

Polizei zu Familienstreit gerufen
IHRLERSTEIN (LKRS.KELHEIM): Handgreiflicher Familienstreit erfordert Polizeieinsatz.

Am Dienstagnachmittag (06.06.2017) wurde die Polizei zu einem handgreiflichen Familienstreit in die C.-A.-Lang-Straße gerufen. Wie sich herausstellte, bezichtigte sich ein Ehepaar, gegenseitig, sich geschlagen zu haben. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, kam es in der Wohnung des Ehepaars zum Streit, wobei zahlreiche Gegenstände beschädigt wurden. Sichtbare Verletzungen zogen sich die Beiden nicht zu. Die Beiden mussten von der Polizeistreife beruhigt werden, der Streit wurde zunächst erfolgreich geschlichtet. Als die Polizeistreife bereits abrückte, wurde sie nochmals von der Frau angehalten, da sich der Mann in der Wohnung offensichtlich etwas antun wollte. Ein erneuter Einsatz war erforderlich, der Mann wurde vorläufig in Gewahrsam genommen.

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person
KELHEIM: 31jähriger Suzuki-Fahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt.

Am Dienstagnachmittag (06.06.2017) ereignete sich auf der Hemauerstraße in Fahrtrichtung Ihrlerstein ein Verkehrsunfall. Ein 31jähriger Suzuki-Fahrer kam beim Befahren der Staatsstraße ins Schleudern, wobei sein Fahrzeug zur Seite kippte und auf der Seite liegend zum Stillstand kam. Dabei wurde der 31jährige leicht verletzt, er wurde vorsorglich in die Goldbergklinik Kelheim verbracht.
An dem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Unfallflucht

TRAIN. Lkw kommt von der Fahrbahn ab.

Am 06.06.17 in der Zeit von 21.00 Uhr bis gegen 21.30 Uhr kam auf der A 93 Fahrtrichtung München ein Lkw nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte das Bankett und verschmutzte den Standstreifen. Schaden ca. 500 Euro.
Die Fahrbahn musste auf Höhe Train von der Autobahnmeisterei gereinigt werden. Der Verursacher entfernte sich ohne sich um den Schaden zu kümmern.
Hinweise nimmt die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 entgegen.

Betrug

BAD GÖGGING. Überweisungsträger gefälscht

Ein Unbekannter wollte im Mai 2017 bei einem Elektronikversand zwei McBooks bestellen und mit einem gefälschten Überweisungsschein den er an eine Bank in Bad Gögging sandte bezahlen. Der Betrug flog jedoch auf und die Firma stoppte die Auslieferung.
Das Geld sollte vom Konto eines Kelheimer Vereins ausbezahlt werden.
Über den Fälscher der Überweisung in Höhe von über 3000 Euro ist derzeit noch nichts bekannt.

Heribert König
Polizeihauptkommissar