PolizeilogoneuPolizei Plattling fahndet nach bislang unbekannten Schmuckdieben

PLATTLING, LKRS. DEGGENDORF. Bislang unbekannte Täter entwendeten am Samstag, 10.12.2016, in einem Plattlinger Verbrauchermarkt Schmuck in Höhe eines niedrigen vierstelligen EURO-Betrages. Bei den Tätern handelt es sich, wie abgebildet, um zwei Männer.

apoteke 1Die Ermittlungen zu den beiden Tatverdächtigen verliefen bislang ergebnislos; mit der Veröffentlichung der Abbildung der beiden Männer erhofft sich die Polizei nun neue Erkenntnisse.

Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Plattling, Tel. 09931/9164-0, oder jede andere Polizeidienststelle.

1. Täterapotheke3 Täter1

Name: - -
Vorname: - -
Geburtsname: - -
Geburtsdatum: ca. 35 Jahr alt
Geburtsort/ Geburtsland:
Nationalität: - -
Größe: ca. 180 cm groß
Figur: schlank, west-/nordeuropäisches Aussehen, unrasiert, 3-Tage-Bart, er trug am rechten Ringfinger einen silbernen Ring, ovale Gesichtsform, pickeliges Gesicht
Sprache/Dialekt: bayerischer Dialekt
Augenfarbe: - -
Haare: kurze, dunkle Haare
Geschlecht: männlich

2. Täterapotheke 2 Täter2

Name: - -
Vorname: - -
Geburtsname: - -
Geburtsdatum: ca. 35 Jahre alt
Geburtsort/ Geburtsland:
Nationalität: - -
Größe: ca. 180 cm groß
Figur: schlank, west-/nordeuropäisches Aussehen, unrasiert, 3-Tage-Bart, er trug am rechten Ringfinger einen silbernen Ring, ovale Gesichtsform,
Sprache/Dialekt: bayerischer Dialekt
Augenfarbe: - -
Haare: braune, glatte Haare, Geheimratsecken
Geschlecht: männlich

Polizeiinspektion Plattling, Tel. 09931/9164-0


Polizeiinspektion Kelheim

Anruf von falschen „Microsoft-Mitarbeitern“
KELHEIM: Ein 52jähriger Mann aus Kelheim erhielt am 05.06.2017, gegen 11.00 Uhr, einen sogenannten Serviceanruf von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter. Dieser gab an, dass er den Computer reparieren müsste, da dessen Software angeblich defekt sei. Mittels Fernwartung steuerte er den Computer des Geschädigten. Hierbei wollte er ihm auch eine neue Lizenz für 100 Euro verkaufen.
Diese Masche ist mittlerweile bekannt und deshalb nochmals der Warnhinweis seitens der Polizei.

Nötigung im Straßenverkehr und Beleidigung
ABENSBERG: (LKRS.KELHEIM): Eine 53jährige Frau aus Kelheim, fuhr mit ihrem Wohnmobil am 05.06.2017, gegen 16 Uhr, von Abensberg kommend Richtung Kelheim. Dabei wollte sie einen vorausfahrenden Pkw Mitsubishi überholen, der jedoch seinerseits die Geschwindigkeit erhöhte und die Wohnmobilfahrerin schließlich aufgrund Gegenverkehr zwang, den Überholvorgang abzubrechen und wieder hinten einzuscheren. Der bisher unbekannte Fahrzeugführer zeigte ihr anschließend noch zweimal den rechten Mittelfinger.

Fischwilderei
NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Ein 24jähriger Mann aus Polen fischte am 05.06.17, gegen 17.25 Uhr, in einem Weiher ohne Erlaubnis. Die Angel wurde eingezogen. Nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Versuchter Einbruch in Verbrauchermarkt
ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): Aufgrund eines Einbruchsalarm, der bei einem Sicherheitsdienst aufgelaufen ist, wurde die Polizeiinspektion Kelheim verständigt.

Bisher unbekannter Täter verbog einen Teil der Eingangsschiebetür und versuchte so gewaltsam in den Verbrauchermarkt (Straubinger Straße) einzudringen. Der Alarm lief am 05.06.2017, gegen 21.00 Uhr auf.
Zeugen möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Kelheim melden.

Erstellt von PHK Froschermeier


Polizeiinspektion Mainburg

Gefährdung des Straßenverkehrs

MAINBURG. Angetrunken in Leitplanke gefahren.

Am Montag gegen 23.30 Uhr befuhr ein 52-Jähriger aus Polen die A 93 von Regensburg in Richtung München, kurz vor der AS Mainburg kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelleitplanke, schleuderte quer über die Fahrbahn und kam schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf der Ausfahrspur nach Mainburg zum Stehen.
Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch festgestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Pkw wurde total beschädigt abgeschleppt. Sachschaden ca. 2.000 Euro.

Heribert König
Polizeihauptkommissar