PolizeilogoneuAutofahrer fährt auf Mann zu

– Geschädigter kann sich durch Sprung retten

EICHENDORF – STSTR 2124 Bei PITZLING – LKRS. DGF-LAN. Nur durch einen beherzten Sprung zur Seite konnte sich am Nachmittag des Freitag (26.05.2017) ein Mann vor einem Pkw-Fahrer retten, der voll auf ihn zufuhr. Der Geschädigte hatte Glück im Unglück und blieb so gut wie unverletzt. Der „ausgetickte“ Pkw-Lenker konnte wenig später durch Polizeikräfte vorläufig festgenommen werden.

Ein 58-jähriger Mann aus dem Lkrs. Freyung-Grafenau hielt sich zusammen mit zwei Bekannten wegen Absprachen zu Forstarbeiten auf der dort wegen einer Baustelle gesperrten Staatsstraße auf, als plötzlich ein Mercedes heranbrauste. Der 58-Jährige versuchte noch, durch Winken auf sich aufmerksam zu machen, seine beiden Bekannten liefen sofort zur Seite.

Der 35-jährige rumänische Fahrer aus dem Lkrs. DGF-LAN „winkte mit der Hand ab“ und fuhr voll auf den Mann zu, nach Angaben des Geschädigten mit hoher Geschwindigkeit. Nur durch einen beherzten Sprung zur Seite konnte der 58-Jährige einen Frontalaufprall vermeiden und erlitt dabei glücklicherweise so gut wie keine Verletzungen. Der Geschädigte gab später an, dass der Pkw-Fahrer nur ganz knapp an ihm vorbei fuhr.

Nach der Anzeigenerstattung konnte der 35-Jährige wenig später an seiner Wohnadresse angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Der Geschädigte und der Beschuldigte kennen sich nicht, zur Motivation für die halsbrecherische Fahrweise kann derzeit keine Aussage getroffen werden, da der 35-Jährige dazu keine Angaben machte.
Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Landshut ermitteln nun wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes gegen den Rumänen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel, EPHK


Polizeiinspektion Kelheim

Versuchter Einbruch in Jugendtreff

NEUSTADT AN DER DONAU (Lkr. Kelheim): In der Zeit zwischen 02.00 Uhr und 12.45 Uhr wurde am 25.05.2017 versucht, in den Jugendtreff in der Herrnstraße einzubrechen. Die bislang unbekannten Täter hebelten an der Eingangstüre, gelangten aber nicht in das Gebäude. Es entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich. Die Polizei bittet darum, dass sich etwaige Zeugen melden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter der Telefonnummer 09441/5042-0 entgegen.

Einbruch in Schrebergarten

NEUSTADT AN DER DONAU (Lkr. Kelheim): In der Nacht vom 25.05.2017 auf 26.05.2017 stiegen „Am Bahnhof“ bislang unbekannte Täter in den Schrebergarten ein. Es wurden zwei Gartenhäuschen bzw. Schuppen angegangen. Durch das Aufbrechen entstand an den angegangenen Objekten Sachschaden, es wurden diverse Geräte gestohlen. Die Polizei bittet darum, dass sich etwaige Zeugen melden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter der Telefonnummer 09441/5042-0 entgegen.

Fahrzeug beschädigt

RIEDENBURG (Lkr. Kelheim): Ein in der Austraße abgestellter Pkw Ford Mondeo wurde durch einen Randalierer beschädigt. Es entstand Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich. Die Tatzeit lässt sich auf den 24.05.2017, 15.00 Uhr und den 26.05.2017, 10.00 Uhr einschränken. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter der Telefonnummer 09441/5042-0 entgegen.

Unfallflucht am Kloster Weltenburg

WELTENBURG (Lkr. Kelheim): Am 26.05.2017 wurde auf dem Busparkplatz am Kloster Weltenburg ein Bus angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich mit seinem Fahrzeug, vermutlich einen Reisebus, von der Unfallörtlichkeit, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Es wird wegen Unfallflucht ermittelt.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter der Telefonnummer 09441/5042-0 entgegen.

Ohne Zulassung und Führerschein unterwegs

KELHEIM (Stadtbereich): Bereits am 24.05.2017 wurde von einer uniformierten Streife eine Fahrzeugkontrolle bei einem 41-Jährigen durchgeführt. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt und der benutzte Pkw Mazda nicht ordnungsgemäß zugelassen war. Der 41-järige Deutsche muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und mehrerer Verstöße gegen die Zulassungsbestimmungen verantworten.

Mörtl, Polizeioberkommissar
stellv. Dienstgruppenleiter