PolizeilogoneuFünf Verletzten durch Verkehrsunfall

STEINACH, LKR. STRAUBING-BOGEN. Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen – Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss

Am Montag, den 22.05.2017, gegen 22:50 Uhr ereignete sich auf der BAB A 3, zwischen den Anschlussstellen Kirchroth und Straubing, in Fahrtrichtung Passau ein schwerer Verkehrsunfall.

Ein Ford mit ungarischer Zulassung, der von einem 40-jährigen aus Boldva gesteuert wurde, geriet aus zunächst unbekannter Ursache ins Schleudern. Der Ford kam mit hoher Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen die Außenschutzplanke. Durch die Wucht des Anpralles wurde er zurück über beide Fahrstreifen geschleudert, prallte gegen die Mittelschutzplanke und kam dann auf dem linken Fahrstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.
Ein nachfolgender 55-jähriger Motorradfahrer aus dem österreichischen Burgkirchen konnte seine Suzuki noch abbremsen und durch das auf der Fahrbahn befindliche Trümmerfeld steuern. Die eingeleitete Bremsung erkannte jedoch der nachfolgende Fahrzeugführer, ein 20-jähriger Austauschstudent aus China, zu spät und fuhr mit seinem KIA erst auf das Motorrad und im Anschluss noch auf den stehenden Ford auf.
Durch den Anprall kam der Motorradfahrer zu Sturz, wurde aber zum Glück nur leicht verletzt. Der KIA kam dann an der Außenschutzplanke mit einem erheblichen Frontschaden zum Stehen. Der Student zog sich ebenfalls nur leichte Blessuren zu.

Im Pkw des Ungarn wurden alle Insassen verletzt. Der Fahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum nach Straubing verbracht. Hier wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der eine erhebliche Alkoholisierung bei dem 40-Jährigen ergab.
Sein Beifahrer, der nicht angeschnallt war, wurde aus dem Pkw geschleudert und zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Regensburg geflogen. Der dritte Insasse wurde lediglich leicht verletzt und nur ambulant versorgt.

Den Unfallverursacher erwartet nun eine Strafanzeige, der Führerschein des Ungarn wurde sofort eingezogen.

Die Unfallstelle musste für 1,5 Std. komplett gesperrt werden. Dies war nötig um die Ladung des Rettungshubschraubers und die weiteren Bergungsmaßnahmen durchführen zu können. An der Anschlussstelle Kirchroth wurde der Verkehr zeitweise ausgeleitet.

An beiden Pkw entstand Totalschaden, die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Das Motorrad war noch fahrbereit. Es entstand ein Gesamtschaden von 30.000 Euro.

An der Einsatzstelle waren neben einer Streife der Autobahnpolizei Kirchroth, die FFW Kirchroth mit insgesamt 20 Mann und drei Fahrzeugen, die Autobahnmeisterei Kirchroth, ein Rettungshubschrauber, ein Notarzt sowie drei Rettungswagen im Einsatz.

Autobahnpolizeistation Straubing-Kirchroth, Polizeihauptkommissarin Alexandra Berchtold


Polizeiinspektion Kelheim

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
93309 KELHEIM, SCHÄFFLERSTRASSE 14: Beim Ausparken ist ein Pkw-Fahrer gegen ein abgestelltes Fahrzeug gefahren und hat sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.

Am 22.05.2017, gegen 11.20 Uhr, ist ein 66-jähriger Mann mit seinem Pkw beim Rückwärtsausparken, auf dem Parkplatz in der Schäfflerstraße in Kelheim, an ein geparktes Fahrzeug gefahren. Der Fahrzeugführer entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Aufgrund des abgefallenen und zurückgebliebenen Kennzeichens konnte der Unfallverursacher ermittelt werden. Es entstand ein Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Diebstahl eines Kennzeichens
93333 NEUSTADT A.D. DONAU, OT BAD GÖGGING (LKRS. KELHEIM):
Ein unbekannter Täter hat das hintere Kennzeichen an einem geparkten Pkw entwendet.

Am 15.05.2017, gegen ca. 12.00 Uhr stellte eine Frau aus Neustadt a. d. Donau ihren Pkw im Parkhaus bei der Limestherme in Bad Gögging ab. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich noch beide amtlichen Kennzeichen an ihrem Pkw. Als sie am 22.05.2017 zu ihrem Pkw zurück
Kam, musste sie feststellen, dass ein unbekannter Täter das hintere Kennzeichen entwendet hat.

Gestürzter Fahrradfahrer
93346 IHRLERSTEIN, STAATSSTRASSE 2233 (LKRS. KELHEIM): Ein Fahrradfahrer kam alleinbeteiligt beim Linksabbiegen zu Sturz und zog sich eine Gehirnerschütterung zu.

Am 22.05.2017, gegen 11.55 Uhr, befuhr ein 81-jähriger Mann, aus dem Landkreis Kelheim, mit seinem Fahrrad die Staatsstraße 2233 von Ihrlerstein kommend in Richtung Walddorf. Der Senior wollte auf Höhe Walddorf nach links mit seinem Fahrrad abbiegen, hierbei verlor er das Gleichgewicht und stürzte. Der Fahrradfahrer zog sich eine Gehirnerschütterung zu und wurde mit dem Rettungswagen in die Goldbergklinik transportiert.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
93309 KELHEIM, OT WELTENBURG, ASAMSTRASSE: Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Pkw und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Am 22.05.2017, gegen ca. 16.00 Uhr stellte ein Tourist seinen Pkw, Daimler Benz, auf dem Großparkplatz in der Asamstraße in Weltenburg ab. Als der Fahrzeugführer gegen ca. 17:00 Uhr zu seinem Pkw zurückkam stellte er fest, dass ein unbekannter Fahrzeugführer in seiner Abwesenheit gegen den linken hinteren Kotflügel gefahren ist. An der Anstoßstelle konnte roter Fremdlack festgestellt werden. Die Schadenshöhe an dem geparkten Pkw wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Ermittlungen wurden aufgenommen.

Diebstahl von beiden Kennzeichen
93333 NEUSTADT A.D. DONAU, OT MARCHING, AM EICHELBERG (LKRS.KELHEIM): Ein unbekannter Täter hat beide Kennzeichen an einem geparkten Pkw entwendet.

Am 22.05.2017 gegen 06.00 Uhr stellte ein 41-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim seinen Pkw, Audi, in der Straße Am Eichelberg in Marching ab. Als er gegen ca. 16.25 Uhr zu seinem geparkten Pkw zurückkam, musste er feststellen, dass beide amtlichen Kennzeichen entwendet wurden, zudem wurde die Kennzeichenhalterung beschädigt.

Personen, welche sachdienliche Hinweise zu einem der o.g. Vorfälle geben können, setzten sich bitte telefonisch unter der 09441/5042-0 mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung.

Schomburg, POK


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall mit Verletzten

ROHR. Obereulenbach, Lkw zwingt Kradfahrer zum ausweichen.

Am 22.05.17, gegen 20.00 Uhr befuhr ein 69-Jähriger aus Laaber mit seinem Lkw die KEH 29 in Obereulenbach in Richtung Rohr. In der Ortschaft wollte er rechts abbiegen und holte mit seinem Lkw nach Links aus. In diesem Moment kam ein 20-Jähriger mit seinem Krad entgegen, wich nach rechts aus und streifte den Lkw noch leicht. Der Kradfahrer aus Abensberg wurde nur leicht verletzt. An dem Krad entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. An dem Lkw entstand kein Schaden.

Kennzeichendiebstahl

MAINBURG. Kennzeichen von Krad entwendet.

Am 22.05.17 in der Zeit von 15.00 Uhr bis gegen 16.40 Uhr wurde von einem Krad das in der Ebrantshauser Straße
abgestellt war das Kennzeichen entwendet. Der Schaden beträgt ca. 50 Euro.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Unfallflucht

MAINBURG. Pkw angefahren und geflüchtet.

Am 22.05.17 in der Zeit von 06.30 Uhr bis 08.00 Uhr wurde ein in der Pinskerstraße abgestellter Dacia von einem unbekannten Fahrzeug vorne links angefahren. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden in Höhe ca. 4.000 Euro zu kümmern.

Heribert König
Polizeihauptkommissar