PolizeilogoneuSchwerer Verkehrsunfall auf der BAB A 93 – Toter und mehrere – zum Teil – schwer Verletzte – Person vermisst

BAB A 93 – NÄHE ANSCHLUSSTELLE ABENSBERG – FR MÜNCHEN - LKRS. KELHEIM
Bei einem schweren Verkehrsunfall mit 4 beteiligten Fahrzeugen starb in der Nacht von Samstag auf Sonntag (20./21.05.2017) ein Mensch. Sechs weitere Personen wurden – zum Teil – schwer verletzt, nach einem weiteren Mitfahrer wird derzeit immer noch gesucht.

Gegen 01 Uhr prallte der 26-jährige Fahrer eines VW aus noch unbekannter Ursache mit seinem Pkw in die Mittelschutzplanke der BAB. Der Pkw blieb quer zur Fahrtrichtung liegen. In das verunfallte Fahrzeug fuhren in Folge drei weitere Pkw. Die Beifahrerin in dem erstverunfallten Pkw, eine 20-jährige Frau, verstarb noch am Unfallort, der Fahrer erlitt schwerste Verletzungen. Ein Mitfahrer aus dem Pkw wird derzeit immer noch vermisst, zu dem Mann laufen intensive Suchmaßnahmen der Polizei, auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Suchmannschaften von Polizei und Feuerwehr sind eingesetzt, Diensthunde sind angefordert. Insgesamt wurden bei dem Unfall sechs weitere Personen leicht bis mittelschwer verletzt.

Die BAB A 93 musste aufgrund der Unfallaufnahme und der folgenden Suchmaßnahmen zum Teil in beiden Richtungen gesperrt werden. Der Gesamtsachschaden an der Unfallstelle bei allen beteiligten Fahrzeugen liegt nach ersten Schätzungen bei rund 100.00 Euro.

Es wird weiter nachberichtet. Stand der Berichterstattung: 05.15 Uhr

Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel, EPHK


Polizeiinspektion Kelheim

Notdurft verrichtet

Abensberg (Lkrs. Kelheim): Gegen einen 49-jährigen Mann aus Abensberg wird wegen Beleidigung u.a. ermittelt, da er am 21.05.17, gg. 04.45 h, in der Innenstadt seine Notdurft verrichtete und seinen Kot in Richtung von zwei Personen des Sicherheitsdienstes warf, welche seine Personalien feststellen wollten. Der Täter flüchtete zu Fuß.

Pensionsgäste landeten im Polizeigewahrsam

Bad Abbach (Lkrs. Kelheim). Am 20.05.17, gg. 23.30 Uhr, wurde die Polizei hinzugezogen, nachdem vier Männer mit polnischer Staatsangehörigkeit im Alter von 25, 34, 35 und 36 Jahren, nach einem Saufgelage zum Pöbeln anfingen. Der „Gastwirt“ gab ihnen das Geld zurück und sprach ein Hausverbot aus, dem sie nicht Folge leisteten. Deshalb mussten die vier Personen in Gewahrsam genommen werden.
Da zwei Beamte von ihnen während des Einsatzes beleidigt wurden, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung an.

Unfallflucht

Painten (Lkrs. Kelheim). Bisher unbekannter Fahrzeugführer/in fuhr am 19.05.17 , in der Zeit von 08.00 - 12.00 h, am Marktplatz einen geparkten Pkw, Dogde, Farbe weiß, vorne an der rechten Stoßstange an. Der oder die Unfallverusacher/in setzte die Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung gekümmert zu haben. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro. Unfallzeugen möchten sich bitte bei der PI Kelheim melden.

Platzpatronen abgefeuert

Kelheim (Lkrs. Kelheim). Am 20.05.17, gegen 12.20 Uhr, feuerte in der Münchner Straße eine bisher unbekannte Person 15 Platzpatronen ab. Der Schütze gehörte vermutlich zu einer Hochzeitsgesellschaft. Zeugen möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Kelheim melden.

Erstellt von PHK Froschermeier


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall

SIEGENBURG. Pkw kommt von der Fahrbahn ab.

Am Samstagabend ereignete sich auf der A 93 bei Siegenburg ein Verkehrsunfall ohne Verletzte. Ein 36-jähriger Pkw-Fahrer aus Abensberg kam gegen 18.30 Uhr in Fahrtrichtung München auf Höhe der Anschlussstelle Siegenburg aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Grünstreifen. Der Sachschaden wird auf ca. 15.000 € beziffert.

Pkw-Brand

ROHR. Pkw brennt auf der BAB total aus.

Offensichtlich aufgrund eines technischen Defekts brannte am Samstag gegen 12.30 Uhr ein Ford Fiesta völlig aus. Das Fahrzeug war zwischen den Anschlussstellen Siegenburg und Abensberg in Richtung Regensburg liegengeblieben. Die Feuerwehr Siegenburg löschte das Fahrzeug und sicherte die Einsatzstelle ab. Der Sachschaden beträgt ca. 2.500 €.

Ein Verletzter durch Verkehrsunfall

NEUSTADT/DO. Motorradfahrer gestürzt – leicht verletzt.

Leichte Verletzungen zog sich ein 49-jähriger Motorradfahrer aus Ingolstadt bei einem Sturz auf der B 16 zu. Er war am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr bei Neustadt in Richtung Ingolstadt nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und ins Bankette gefahren und dort gestürzt. Zur Behandlung seiner Verletzungen musste er in eine Klinik gebracht werden. Am Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 €.

Rauschgiftdelikt

SIEGENBURG. Bei Durchsuchung werden Rauschgiftutensilien gefunden.

Am Samstagabend wurde gegen 23.30 Uhr von einer Polizeistreife in der Landshuter Straße vor einem Anwesen Marihuanageruch wahrgenommen. Daraufhin wurde von der Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet. Bei der Durchsuchung konnten Rauschgiftutensilien und –anhaftungen sichergestellt werden. Gegen den 21-jährigen Wohnungsinhaber wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Albert Hermann
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter