PolizeilogoneuAuseinandersetzung mit Hammer und Messer

LANDAU/ ISAR. Am Dienstag (09.05.17) fand eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern statt, bei der ein Hammer und ein Messer verwendet wurde. Die Kripo Landshut hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Am Dienstag fand zwischen zwei 34-jährigen polnischen Staatsangehörigen eine handfeste Auseinandersetzung statt. Im Laufe dieser wurde ein Hammer und ein Messer verwendet. Dabei wurde ein Mann schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht. Der weitere Mann wurde leicht verletzt und nach erfolgter ärztlicher Behandlung von der Polizei vorläufig festgenommen. Der genaue Tathergang und Tatablauf sind aktuell noch Gegenstand der Ermittlungen der Kripo Landshut.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Landshut wurden beide Männer nach erfolgter polizeilicher Sachbearbeitung wieder entlassen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Presse-Team, Stefan Gaisbauer, PK


Polizeiinspektion Kelheim

Folgenreiche Probefahrt

NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS. KELHEIM): Alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis mit nicht zugelassenem Pkw über Donaudamm gesprungen, dahinter stehendes Fahrrad gerammt und geflüchtet

Ein 54-jähriger rumänischer Staatsbürger führte am 10.05.2017 gegen 16:10 Uhr im Zusammenhang mit einem Pkw-Ankauf in der Neustädter Alten Donaustraße eine „Probefahrt“ mit einem nicht zugelassenen Opel durch. Hierzu verließ er das Firmengelände des Pkw-Verkäufers in Richtung Donau-Damm mit hoher Geschwindigkeit. Der Donau-Damm wurde so zur Sprungschanze für den Pkw, weshalb der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und in der dahinterliegenden Wiese ein dort abgestelltes Fahrrad überfuhr. Der Eigentümer des Fahrrades sowie ein weiterer Zeuge beobachteten den Vorfall und verfolgten den flüchtenden Pkw-Fahrer, der sich wieder zurück zum Ausgangsort begeben hatte. Die hinzugezogene Polizeistreife stellte anschließend fest, dass der Mann erheblich alkoholisiert war und zudem über keinerlei Fahrerlaubnis verfügte. Es wurden Ermittlungen wegen mehrerer zeitgleich vorliegender Delikte eingeleitet. Der Rumäne musste nach erfolgter Blutentnahme eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Unberechtigter Drohnenflug

RIEDENBURG (LKRS. KELHEIM): Drohnenpilot lässt sein System über mehreren Anwesen in Riedenburg unberechtigt fliegen

Am 10.05.2017 wurde durch einen Anwohner festgestellt, dass nahe der Riedenburger Rosenburg eine Drohne über mehrere Anwesen flog. Das Flugobjekt wurde von einem nahegelegenen Parkplatz aus gesteuert. Da es sich bei dem Gebiet rund um die Burg um ein ausgewiesenes „Natura 2000“-Gebiet handelt, wurden Ermittlungen u.a. wegen Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz eingeleitet.

Eine leichtverletzte Person durch Verkehrsunfall

RIEDENBURG (LKRS. KELHEIM): Auffahrunfall bei Abbiegevorgang

Am 10.05.2017 gegen 06:45 Uhr beabsichtigte ein 52-jähriger Mann aus Altmannstein mit seinem Pkw in Jachenhausen von der Kreisstraße KEH 13 aus nach links abzubiegen. Der nachfolgende Pkw-Fahrer, ein 19-jähriger Mann aus Riedenburg, bemerkte dies zu spät und fuhr auf den abbiegenden Pkw auf. Der Fahrer des stehenden Pkw musste mit leichteren Verletzungen in die Kelheimer Goldbergklinik eingeliefert werden. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt etwa 3.000 Euro.

Schmierereien in Parkhaus

NEUSTADT AN DER DONAU (LKRS. KELHEIM): Graffitischmierereien

Wie der Polizei erst jetzt mitgeteilt wurde, beschmierten Unbekannte in einem Parkhaus in der Heiligenstädter Straße bereits von 29.04.2017 auf den 30.04.2017 Boden und Wände mit Lackfarbe. Hinweise bitte unter 09941/5042-0 an die Polizeiinspektion Kelheim.

Ladendiebstahl in Schuhgeschäft

NEUSTADT AN DER DONAU (LKRS. KELHEIM): Unbekannte entwendet zweimal an einem Tag Schuhe

Eine unbekannte Täterin entwendete im Zeitraum 06.05.2017, 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr, bei zweimaligem Betreten eines Schuhgeschäftes im Stadtgebiet insgesamt 5 Paar Schuhe im Gesamtwert von 300,- Euro. Nach der zweiten Tat wurde sie durch die Verkäuferin gestellt, konnte jedoch unerkannt fliehen. Es dürfte sich um eine etwa 35-jährige Frau handeln, etwa 175cm groß und gebrochen deutsch sprechend. Hinweise bitte unter 09441/5042-0 an die Polizeiinspektion Kelheim.

Erstellt von PK Lehmann


Polizeiinspektion Mainburg

Tierschutzgesetz / Sachbeschädigung

MAINBURG. Köder mit Nagel ausgelegt.

Am 10.05.17 Vormittags wurde in einem Garten in der Schanzenstraße in Sandelzhausen ein Köder mit einem Nagel ausgelegt.
Der unbekannte Täter wollte vermutlich damit dem Hund des Eigentümers schaden. Der Köder wurde jedoch gefunden, bevor er Schaden anrichten konnte.
Hinweise nimmt die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 entgegen.

Heribert König
Polizeihauptkommissar