PolizeilogoneuWohnungsbrand in einem Zweifamilienhaus

Fünf leicht verletzte Personen bei Wohnungsbrand

Am Samstag, 06.05.2017, in den frühen Morgenstunden kam es zu einem Wohnungsbrand in einem Zweifamilienhaus in Lindberg. Die Brandursache war laut Kreisbrandmeister vermutlich ein defektes Ladekabel in einem nicht belegten Schlafzimmer des ersten Stockwerks, welches sich im dortigen Bett befand. Dieses fing anschließend Feuer und zerstörte durch die Rauch- und Rußentwicklung das komplette Stockwerk.

Die fünf anwesenden Bewohner wurden durch den ausgelösten Feuermelder aufmerksam und konnten das Wohnhaus noch rechtzeitig verlassen. Sie erlitten leichte Rauchvergiftungen und wurden durch die anwesenden Rettungskräfte ambulant behandelt.

Der Brandschaden am Gebäude beläuft sich auf geschätzte 100.000 Euro. Am Einsatzort waren eine Streife der PI Zwiesel, mehrere Feuerwehren sowie ein Kriseninterventionsteam zur Betreuung der Bewohner eingesetzt.

Polizeiinspektion Zwiesel, POK Apfelbacher, Dienstgruppenleiter


Polizeiinspektion Kelheim

Krähenfüße ausgelegt

Neustadt a.d.D (Lkrs. Kelheim): Unbekannter Täter legte auf einem Feldweg bei Eining Krähenfüße aus.

Ein 66 jähriger Mann zog sich zwei platte Reifen seit Ende April 2017 zu. Er parkt gewöhnlich seinen Pkw auf einem Feldweg, um mit seinem Hund gehen zu können. Dabei hat er sich zwei Krähenfüße eingefahren. Der Sachschaden beträgt ca. 300 Euro.

Trampolin entwendet

Neustadt a.d.D. (Lkrs. Kelheim): Bisher unbekannter Täter entwendete in der Nacht vom 05.05.17 auf 06.05.17 im Ortsteil Heiligenstadt ein komplettes Trampolin im Wert von ca. 350 Euro.

Hotelzimmer verwüstet

Bad Abbach (Lkrs. Kelheim): Ein 27-jähriger Mann aus Schongau zerstörte nach übermäßigen Alkoholgenuss die Einrichtung von drei leerstehenden Hotelzimmern. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.500 Euro.

Sachdienliche Hinweise zu den o.g. Beiträgen bitte an die PI Kelheim, Tel. 09441/50420.

Erstellt von PHK Froschermeier


Polizeiinspektion Mainburg

MAINBURG. Tankbetrug

Am 06.05.17, um 11.50h, tankte ein 60-jähriger aus dem südlichen Landkreis, bei der ARAL-Tankstelle in Mainburg, Benzin im Wert von 80 Euro und entfernte sich, ohne die Rechnung zu begleichen. Der verantwortliche Fahrzeugführer konnte ermittelt werden und muß jetzt mit einer Anzeige wegen Tankbetruges rechnen.

MAINBURG. Unfallflucht

Am 06.05.17, gegen 13.50 Uhr, geriet ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, auf der Ingolstädter Straße in Mainburg stadtauswärts, mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und streifte den Außenspiegel des Pkws einer entgegenkommenden 45- jährigen aus dem südlichen Landkreis.
Der unbekannte Fahrzeugführer setzte seine Fahrt, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, fort.

Wöhr Jessica
Polizeihauptmeisterin