PolizeilogoneuEinbruch in Schnellrestaurant –

Polizei bittet um Zeugenhinweise

DINGOLFING, LKRS. DINGOLFING-LANDAU. Ein bislang Unbekannter brach am Morgen des 02.05.2017 in ein Schnellrestaurant in Dingolfing ein und erbeutete einen größeren Geldbetrag. Die Kriminalpolizei Landshut bittet um Zeugenhinweise.

Am Morgen des 02.05.2017, in der Zeit von 02:00 Uhr bis 07:00 Uhr, verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter über eine Tür gewaltsamen Zutritt in ein Schnellrestaurant in Dingolfing. Im Innenraum der Gaststätte brach der Täter einen Tresor auf und entwendete einen größeren Geldbetrag.
Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen und bittet nun um Hinweise. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich des Schnellrestaurants und auf dem Weg zur naheliegenden Isar gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Landshut, Tel. 0871/9252-0, in Verbindung zu setzen.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Alexander Strunz, KHK

Auf dem Boden liegendes Opfer getreten – Kripo Landshut ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

LANDSHUT. In den frühen Morgenstunden des Sonntag, 30.04.2017, kam es in der Landshuter Innenstadt zu einer tätlichen Auseinandersetzung mit vier Beteiligten. Die mutmaßlichen Täter leisteten bei der vorläufigen Festnahme durch die Polizei erheblichen Widerstand.

Am Sonntagmorgen, gegen 03:50 Uhr, kam es zunächst in einem Lokal zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Geschädigten und einem 25-jährigen britisch-pakistanischen Staatsangehörigen. Laut Angaben des Geschädigten schlug ihm der Tatverdächtige mit dem Bein ins Gesicht und nahm in den Schwitzkasten blieb hierbei noch unverletzt.
Kurze Zeit später kam es jedoch auf der Straße in der Nähe des Lokals zu einer Fortsetzung des Streits. Laut Zeugenaussagen gingen der 25-jährige und zwei weitere Tatverdächtige im Alter von 18 bzw. 19 Jahren gemeinsam auf den Geschädigten los. Als das Opfer auf dem Boden lag, wurde es weiterhin am ganzen Körper geschlagen und getreten. Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen mit einem Taxi. Durch die sofort eingeleitete Fahndung konnte das Taxi festgestellt und angehalten werden. Die drei mutmaßlichen Täter wurden von der Landshuter Polizei vorläufig festgenommen. Hierbei leisteten der 19-jährige und der 25-jährige erheblichen Widerstand. Die eingesetzten Polizeibeamten blieben unverletzt. Der Geschädigte wurde durch die Schläge und Tritte leicht verletzt und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen.
Die Kripo Landshut hat die weiteren Ermittlungen in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Landshut übernommen.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Alexander Strunz, KHK

Bei Streit mit Küchenmesser verletzt

STRAUBING. Am 01.05.2017, gegen 06:50 Uhr, wurde ein Mann bei einem Streit mit seiner Freundin mit einem Küchenmesser verletzt. Der Mann kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Eine 19-jährige Frau und ihr Lebensgefährte gerieten aus bislang noch unbekannter Ursache in Streit. Im Verlauf des Streits wurde der Geschädigte mit einem Küchenmesser in der Brust verletzt. Der Mann wurde mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.
Zu den Hintergründen bzw. zum genauen Ablauf der Auseinandersetzung können derzeit noch keine näheren Angaben gemacht werden. Die Kripo Straubing ermittelt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, wegen einer gefährlichen Körperverletzung.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Alexander Strunz, KHK

Einbruch in Firma – Polizei bittet um Zeugenhinweise

OSTERHOFEN, LKRS. DEGGENDORF. Ein bislang Unbekannter brach in der Nacht von Donnerstag (27.04.2017) auf Freitag (28.04.2017) in eine Firma in Osterhofen ein. Auf seiner Suche nach Wertgegenständen blieb der Einbrecher offenbar erfolglos. Die Kriminalpolizei Deggendorf bittet um Zeugenhinweise.

In der Zeit von Donnerstag, 17:15 Uhr, bis Freitag, 07:25 Uhr, verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter über ein Fenster gewaltsamen Zutritt in eine Firma in der Ruckasinger Straße in Osterhofen. Im Innenraum der Firma durchwühlte der Täter mehrere Schubläden und Schränke. Nachdem er hier keine Wertsachen erbeutete, versuchte er einen Tresor aufzubrechen. Dies gelang nicht. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei ca. 5000 Euro.
Die Kriminalpolizei Deggendorf hat die Ermittlungen übernommen und bittet jetzt um Zeugenhinweise. Wer hat im oben genannten Zeitraum in Osterhofen etwas Verdächtiges beobachtet, das mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnte? Hinweise werden unter der Telefonnummer 0991/3896-0 erbeten.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Alexander Strunz, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

S o n d e r p r e s s e b e r i c h t

Motorradkontrollaktion am 01.Mai 2017

Kelheim - Weltenburg:

Am Montag, den 1. Mai 2017 fand die alljährliche „Motorradsternfahrt“ von Nürnberg kommend, über Riedenburg und Kelheim bis nach Weltenburg statt.
Dabei handelte es sich um ein unorganisiertes Bikertreffen mit Ausgangspunkt in Nürnberg, welches bei schönem Wetter hunderte von Motorradfahrern anzieht.
Ein Großteil der Biker beteiligte sich auch heuer wieder bei optimalem Wetter an der „Motorradsternfahrt“ nach Weltenburg.
Im Rahmen der landesweiten Schwerpunktaktion „Motorradsicherheit“, nutzte die Polizeiinspektion Kelheim die Gelegenheit und führte zusammen mit der Motorradkontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf, verstärkt Motorradkontrollen durch.

So wurden am 1. Mai in Weltenburg insgesamt 62 Motorradfahrer einer ausführlichen Verkehrskontrolle unterzogen.
Erfreulich war, dass sich jeder Motorradfahrer innerorts an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h hielt.

Allerdings mussten acht Motorradfahrer zur Anzeige gebracht werden, da gravierende Mängel an deren Maschinen festgestellt wurden.

So wurde in zwei Fällen die Auspuffanlage bemängelt, da diese nicht ordnungsgemäß angebracht, bzw. betrieben wurde, was sich unter anderem in der Lautstärke bemerkbar machte.

Vier Fahrer waren mit unzulänglicher Bereifung unterwegs.

Bei einem Motorrad war ein unzulässiger Spiegel angebaut und ein weiterer Fahrer war mit einer Hinterradbremse unterwegs, die keinen Bremsbelag mehr hatte.

Zwei der angezeigten Motorradfahrer mussten letztlich ihre Motorräder dann auch stehen, bzw. abschleppen lassen, da die Verkehrssicherheit der Maschinen nicht gegeben war.

Polizeiinspektion
K e l h e i m

Garagenwand mit Kot beschmiert

93346 Ihrlerstein, Veilchenhang (Lkrs. Kelheim): Ein unbekannter Täter hat eine Garagenwand mit Kot beschmiert

In der Nacht vom 30.04.2017 auf den 01.05.2017 hat ein bislang unbekannter Täter die Außenwand einer Garage im Veilchenhang in Ihrlerstein mit Kot beschmiert. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50 Euro geschätzt. Ermittlungen wurden vor Ort durch die Polizei Kelheim aufgenommen.

Körperverletzung

93309 Kelheim, Innenstadt: Verbaler Streit zwischen drei Personen endet mit Körperverletzungsdelikten

Am 01.05.2017 gegen 17:40 Uhr kam es zwischen drei Männern aus Kelheim im Alter von 28, 38 und 43 Jahren in der Kelheimer Innenstadt zu einem verbalen Streit. Der Streit endete damit, dass es zwischen den drei Männern zu einer wechselseitigen Körperverletzung kam. Der älteste der drei Männer begab sich aufgrund Schmerzen im Bereich des Gesichts in die Goldbergklinik. Die beiden anderen Beteiligten wurden auch leicht verletzt, benötigten aber keine ärztliche Versorgung. Ermittlungen wurden vor Ort von der Polizei Kelheim aufgenommen.

Personen, welche sachdienliche Hinweise zu einem der oben genannten Fälle geben können, sollen sich bitte telefonisch mit der Polizeiinspektion Kelheim unter der Rufnummer 09441/50420 in Verbindung setzen.

Schomburg, POK