PolizeilogoneuSupermarkt durch Brand erheblich beschädigt

NEUSTADT A. D. DONAU, LKR. KELHEIM. Beim Brand in einem Supermarkt entstand größerer Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Die Kripo Landshut hat die Ermittlungen aufgenommen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (23.04.) ging bei der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst in Landshut gegen 02.00 Uhr die Mitteilung über einen brennenden Müllcontainer beim Penny-Markt in der Bahnhofstraße ein. Bis zum Eintreffen der Feuerwehren aus Neustadt, Abensberg und Mauern hatte das Feuer bereits auf das Gebäude des Supermarktes übergegriffen. Insbesondere wurde das Dach erfasst, von dem in der Folge Teile einstürzten. Der durch die Flammen angerichtete Schaden dürfte ca. 200.000 Euro betragen. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Mehrere am Parkplatz des Marktes abgestellte Fahrzeuge mussten von den verständigten Besitzern aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.

Bei den ersten Befragungen vor Ort durch Einsatzkräfte der PI Kelheim stellte sich heraus, dass eine Anwohnerin ein oder zwei laute Knallgeräusche hörte und anschließend Rauch aus dem Abfallcontainer aufstieg.

Noch in der Nacht trafen Beamte des Dauerdienstes der Kripo Landshut am Brandort ein, um die Ermittlungen zur Brandursache aufzunehmen. Diesbezüglich können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die weitere Bearbeitung des Brandfalls, bei dem in alle Richtungen ermittelt wird, wird vom zuständigen Fachkommissariat der Kriminalpolizei Landshut übernommen; ggf. wird dabei auch ein Brandsachverständiger des LKA einbezogen.

PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Matthias Ferstl, EPHK


Polizeiinspektion Kelheim

Frisierter Roller kontrolliert

KELHEIM. 19jähriger Rollerfahrer mit frisiertem Mofaroller unterwegs.

Am 23.04.17, gegen 01.00 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte einer Unterstützungseinheit aus Landshut einen 19jährigen, der mit seinem Fahrzeug in der Riedenburger Str. offensichtlich zu schnell unterwegs war. Hierbei stellte sich heraus, dass das Fahrzeug aufgrund technischer Manipulation eine Geschwindigkeit von ca. 60 km/h erreicht. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt und sichergestellt. Außerdem erwartet den Fahrer nun noch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, da dieser nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist.

Erstellt durch PHK Michl


Polizeiinspektion Mainburg

Verstoß nach dem Straßenverkehrsgesetz

ROHR i. NB. 52-Jähriger führt Pkw unter Alkoholeinfluss

Am Samstag den 22.04.2017 gegen 22.20 Uhr wurde ein Pkw mit polnischer Zulassung in Helchenbach bei Rohr i.NB. angehalten und anschließend eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Hierbei wurde festgestellt, dass der 52-jährige Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Kelheim alkoholisiert war. Ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest verlief positiv. Der Fahrzeugschlüssel wurde zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt. Eine Bußgeldanzeige wird bei der Zentralen Bußgeldstelle vorgelegt. Den Pkw-Fahrer erwartet ein Monat Fahrverbot und ein Bußgeld.

Eine Person bei Verkehrsunfall verletzt

Mainburg. 18-jähriger Pkw-Fahrer kommt mit Fahrzeug von der Fahrbahn ab

Am Samstag den 22.04.2017 gegen 15.30 Uhr befuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus dem südl. Landkreis Kelheim mit seinem Fahrzeug die KEH 31 zwischen Mainburg und Pötzmes. In einer Kurve auf Höhe Rachertshofen kam er mit dem Pkw auf das Bankett, verriss hierauf das Lenkrad, der Pkw kam ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw prallte frontal in den Graben und überschlug sich anschließend mehrfach. Der Pkw-Fahrer wurde mittelschwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 17-jährige Beifahrer aus dem südl. Landkreis Kelheim blieb unverletzt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Der Flurschaden wird auf 100 Euro geschätzt.

Navigationsgerät gekauft und nicht geliefert

Au i.d.Hallertau. Ein 64-jähriger kauft über eBay-Kleinanzeigen ein Navigationsgerät, das Navi wird nicht geliefert.

Am 05.03.2017 kaufte ein 64-jähriger aus Au i. d. Hallertau ein Navigationsgerät über eBay-Kleinanzeigen. Er überweist nach Vereinbarung den Kaufpreis von 85 Euro, doch bis heute wartet er auf das Navigationsgerät. Der Kontakt zum Verkäufer ist mittlerweile abgerissen.

Schmidbauer Rudolf
Polizeihauptkommissar