PolizeilogoneuMann von bislang zwei Unbekannten gewaltsam angegangen – Polizei bittet um Hinweise

WALLERSDORF. Am Dienstag (04.04.17) gegen 18 Uhr wurde von bislang zwei unbekannten Männern versucht einem Mann seine Umhängetasche gewaltsam zu entwenden.

Der 50-jährige Wallersdorfer wurde auf dem Heimweg im Bereich der Kirchgasse von einem Unbekannten angesprochen und zur Herausgabe seiner Umhängetasche aufgefordert. Im Anschluss kam es zu einem kurzen Gerangel zwischen den zwei Beteiligten. Nachdem der Unbekannte zu Boden geschubst wurde kam ein weiterer Unbekannter mit einem Fahrrad hinzu und sprühte dem Wallersdorfer mit einem Pfefferspray/ Tierabwehrspray ins Gesicht. Die Tasche wurde dabei nicht entwendet.

Die beiden unbekannten Personen können wie folgt beschrieben werden:

Männlich, schwarze kurze Haare, schlanke Figur, orientalisches Erscheinungsbild, gebrochene deutsche Aussprache, ca. 170cm groß, ca. 30 Jahre alt
Von dem zweiten Mann mit Fahrrad war aufgrund des Pfeffersprays keine Personenbeschreibung möglich. Er fuhr ein Fahrrad mit silberfarbenem Drahtkorb am Gepäckträger.

Die Kriminalpolizei Landshut hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Telefon-Nummer 0871-92520.

Polizeipräsidium Niederbayern, Presse-Team, Stefan Gaisbauer, PHM/Z

Täterfestnahme nach Einbruch in Elektrogeschäft

PASSAU. Nach einem Einbruch am Sonntag (02.04.2017) in ein Elektrogeschäft wurden bereits einen Tag später vier Täter festgenommen.

Bereits am 03.04.2017 konnten unter Zusammenarbeit mit dem deutsch-österreichischen Polizeikooperationszentrum in Passau vier Täter durch die österreichische Polizei festgenommen werden. Die vier rumänischen Staatsbürger wurden bei der versuchten Ausreise von Österreich nach Ungarn durch Beamte der Landespolizeidirektion Oberösterreich Polizei festgenommen. Dabei konnte auch das in Passau entwendete Diebesgut aufgefunden und sichergestellt werden.

Alle vier wurden in Österreich einer Haftanstalt überstellt.

Die Staatsanwaltschaft Passau beantragt einen nationalen und internationalen Haftbefehl und klärt das weitere Vorgehen, insbesondere über eine mögliche Auslieferung nach Deutschland, mit den österreichischen Behörden ab.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Stefan Gaisbauer, PHM/Z

Dachstuhlbrand

GDE. SALZWEG/LKR. PASSAU. Beim Brand des Dachstuhls eines Mehrfamilienhauses entstand hoher Sachschaden - keine Verletzte.

Am Dienstag, 04.04.2017, gegen 14.30 h, wurde über die Integrierte Leitstelle Passau der Einsatzzentrale des PP Niederbayern der Brand eines Mehrfamilienhauses mitgeteilt.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand im Dach- und Balkonbereich des Wohnhauses gekommen ist, wodurch der Dachstuhl und der Balkon erheblich beschädigt wurden.

Der bei dem Brand entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 70.000 Euro.
Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden von der Kriminalpolizei Passau übergenommen.

PP Niederbayern, Einsatzzentrale, EPHK Held


Polizeiinspektion Kelheim

Mitteilung über eventuell verunglücktes Kind

BAD ABBACH (LKRS.KELHEIM): Polizei sucht nach eventuell verunglücktem Kind.

Am Samstagabend (01.04.2017) ging bei der Polizeiinspektion Kelheim die Meldung einer besorgten Besucherin ein, dass im Kurpark an der Kaiser-Karl-V-Allee, eine Babydecke sowie ein Stofftier an den Sitzgelegenheiten beim Kurteich aufgefunden wurde.
Aufgrund der Auffindesituation bestand zunächst der Verdacht, dass vielleicht ein Kind die Decke dort abgelegt hatte und beim Spielen in den Teich gefallen sein könnte.
Da die Sachlage als sehr ernst eingestuft wurde, wurden sofort Suchmaßnahmen eingeleitet. Da es im Park bereits dunkel war, wurde zur Unterstützung ein Polizeihubschrauber hinzugezogen, welcher den gesamten Park mittels einer Wärmebildkamera und Suchscheinwerfer absuchte. Die Suche wurde ergebnislos beendet. Da auch keine Vermisstenanzeige bei der Polizei einging, geht die Polizei Kelheim davon aus, dass es zu keinem Unglücksfall gekommen ist.
Zeugen, welche Angaben zu der Babydecke und dem Stofftier oder einem eventuell damit spielenden Kind machen können, möchte sich bitte mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung setzen.

Alkoholisierter Pkw-Fahrer kontrolliert

ESSING (LKRS.KELHEIM): 53jähriger alkoholisierter Mercedes-Fahrer kontrolliert.

Am Dienstagabend wurde am „Unteren Markt“ ein 53jähriger Mercedes-Fahrer kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der Mann alkoholisiert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, da sich die Alkoholisierung im Bereich einer Ordnungswidrigkeit befand, muss der Mann mit einem vierwöchigen Fahrverbot und einer Geldbuße rechnen.

Einbruch in Vereinsheim

NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Unbekannter bricht in Vereinsheim ein.

Im Zeitraum vom 28.03.2017 bis 04.04.2017 brach ein Unbekannter in ein Vereinsheim an der „Alten Donaustrasse“ ein. Der Unbekannte hebelte eine Tür des Dachbodens auf und versuchte in das darunterliegende Hauptgebäude einzudringen. Dies gelang ihm nicht, sodass er nichts entwenden konnte.
Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden im zweistelligen mittleren Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Verkehrsunfallflucht

ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): Nach Zusammenstoß von Unfallstelle geflüchtet.

Am Dienstagnachmittag (04.04.2017) ereignete sich am Kreisel in der Straubinger Straße eine Verkehrsunfallflucht. Ein Mercedes-Fahrer befuhr den Kreisel von der Regensburger Straße kommend in Richtung Straubinger Straße. Verkehrsbedingt musste er anhalten, ein weiterer einfahrender Mazda-Fahrer, streifte den Mercedes und fuhr ohne sich um den Schaden zu kümmern weiter. Da das Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeugs bekannt war, war der Unfallfluchtfahrer schnell ermittelt. Es handelte sich um einen 36jährigen Mann.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Verkehrsunfallflucht

KELHEIM: Geparkter Pkw angefahren.

Am Dienstagnachmittag (04.04.2017) ereignete sich am Donaupark eine Verkehrsunfallflucht. Ein geparkter Pkw Mitsubishi wurde im hinteren linken Seitenbereich von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher.
Bei dem unfallflüchtigen Fahrzeug muss es sich um ein blaues Fahrzeug gehandelt haben, da entsprechende Lackspuren gesichert werden konnten.
Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 3.000 Euro.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Verkehrsunfallflucht

RIEDENBURG (LKRS.KELHEIM): Unbekannter fuhr in Gartenzaun.

Im Zeitraum von Sonntag auf Dienstag (02./04.04.2017) ereignete in der Mühlstraße ein Verkehrsunfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr in einen angrenzenden Gartenzaun und verursachte einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.
An der Unfallstelle konnten lila/blau/schwarz-farbene Lackspuren bzw. Farbabriebe gesichert werden.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Diebstahl

MAINBURG. Motorgeräte vom Transportfahrzeug entwendet.

In der Nacht von 28. auf 29. 03.17 wurden in der Ebrantshauser Straße ein Stihl Erdbohrer und ein Bolzenschneider von der Ladefläche eines Firmenfahrzeuges entwendet. Die Werkzeuge haben einen Wert von ca. 500 Euro.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Betrug

MAINBURG. Playstation wurde nicht geliefert.

Ende März kaufte ein 42-Jähriger eine Playstation über eine Anzeigenplattform im Internet. Er bezahlte den Kaufpreis in Höhe von 170 Euro.
Die Ware wurde jedoch nicht geliefert, der Verkäufer nicht mehr erreichbar.

Verkehrsunfall

ROHR. Auf regennasser Fahrbahn zu schnell unterwegs.

Am 04.04.17, Nachmittags befuhr ein 24-Jähriger die A 93 von München in Richtung Regensburg. Kurz vor der AS Abensberg geriet der Pkw wegen überhöhter Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Verletzt wurde niemand.
An dem Pkw des Regensburgers entstand Totalschaden in Höhe von ca. 50000 Euro.

Verkehrsunfall

SIEGENBURG. Radfahrer stürzt über Schlauch auf der Fahrbahn

Am Dienstag, gegen 15.00 Uhr befuhr ein 77-Jähriger mit seinem Fahrrad die Herrenstraße in Siegenburg. Wegen Kanalreinigungsarbeiten lag ein Schlauch auf der Fahrbahn, als er über den Schlauch fahren wollte stürzte er und verletzte sich leicht. Der Mann aus dem Gemeindebereich Kirchdorf wurde in eine Krankenhaus verbracht. Ob Schaden am Fahrrad entstand ist derzeit noch nicht bekannt.

Sachbeschädigung

MAINBURG. Pkw mit Flüssigkeit überschüttet.

In der Zeit von 01.04.17, 21.00 Uhr bis 02.04.17, 05.30 Uhr wurde in der Abensberger Straße ein roter VW mit einer betonähnlichen Flüssigkeit überschüttet.
Der Lack am Pkw wurde erheblich beschädigt, der Sachschaden beträgt ca. 3000 Euro.
Hinweise auf den Täter nimmt die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 entgegen.

Heribert König
Polizeihauptkommissar