PolizeilogoneuSturz in Weiher - Dank Anwohner nicht ertrunken

BODENKIRCHEN, LKRS. LANDSHUT. Rentnerin stürzt in Weiher. Aufmerksamer Anwohner rettet ihr das Leben.

Dass man im Leben auch Glück braucht, wurde einer 83jährigen Rentnerin aus Bodenkirchen nachhaltig bewiesen. Am Samstag, 01.04.2017, gegen 20.20 Uhr, ging diese am Weiher an der Grundschule an der Hauptstraße spazieren. Nach bisherigem Ermittlungsstand erlitt sie dabei scheinbar einen Schwächeanfall und stürzte in den Weiher. Obwohl dieser nur knapp 1,20 m tief ist, gelang es ihr nicht das rettende Ufer zu erreichen. Vielmehr trieb sie kopfunter auf der Wasseroberfläche.

Zum Glück brachte just zum selben Zeitpunkt eine Anwohnerin ihre Enkelkinder zu Bett. Dabei sah sie aus dem Fenster des ersten Stockes einen Körper leblos im Wasser treiben. Dies teilte sie aufgeregt und schreiend ihrem im Erdgeschoß befindlichen Mann mit, der aber zunächst an einen Aprilscherz glaubte. Da die Tonlage seiner Frau alles andere als scherzhaft klang, begab er sich ins Freie und sah ebenfalls den Körper im Wasser treiben. Er griff sich einen Putzstock, eilte zum nahegelegenen Weiher und zog die zu diesem Zeitpunkt bereits bewußtlose Frau aus dem Wasser. Am Ufer begann sie dann bereits wieder zu Atmen. Der kurz darauf eintreffende Notarzt übernahm dann die weitere Behandlung. Durch den Rettungswagen wurde die Frau dann mit einer starken Unterkühlung ins Krankenhaus Achdorf verbracht. Abschließend lässt sich feststellen, dass ohne das schnelle und beherzte Eingreifen des Anwohners die Frau mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ums Leben gekommen wäre.

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Hermann Vogelgsang, EPHK

Schadensträchtiger Einbruch in Elektrogeschäft

PASSAU – Am Sonntag, 02.04.2017, 04.30 h, drangen drei bislang unbekannte Täter in einen Elektrofachhandel in der Regensburger Straße in Passau ein.

Die Täter stiegen mittels einer Leiter auf das Dach des Objekts, öffneten dies und gelangten so in das Gebäude. Dort stemmten die Täter die Betondecke auf und gelangten so vom Dachboden in das Gebäudeinnere. Anschließend entwendeten die Täter mehrere Smartphones im Gesamtwert von ca. 5.000,00 Euro und verließen das Gebäude wieder über ein Büro in unbekannte Richtung. Da die ersten Kräfte kurz nach Alarmauslösung bereits vor Ort waren, wurden die Täter noch im Gebäude oder auf dem Dach vermutet. Durch Unterstützung von Beamten umliegender Dienststellen wurde das Gebäude umstellt und durch einen Diensthund abgesucht. Außerdem wurde das Dach durch einen hinzugezogenen Hubschrauber abgesucht. Die Absuche verlief sowohl auf dem Dach als auch im Gebäude ergebnislos. Durch weitere Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass sich die Täter lediglich eineinhalb Minuten am Objekt aufhielten. Sie flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Die Täter führten Müllsäcke mit, in welchen das Diebesgut verstaut wurde.

Wer hat im Bereich der Regensburger Straße, Haitzinger Straße, Bahnhofsgelände, Steinbachstraße zu dieser Zeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Etwaige Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Passau, Tel. 0851/9511-0 in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Passau, Kilger, POK


Polizeiinspektion Kelheim

Einbruchdiebstahl aus Wohnung
NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): 16jähriger bricht in Wohnung ein.

Am Sonntagnachmittag (02.03.2017) brach ein zunächst unbekannter Täter, über ein gekipptes Fenster, in ein Mehrfamilienhaus in der Bad Gögginger Straße ein. Nachdem er gezielt in den Keller des Mehrfamilienhauses ging, konnte er eine Kellertür mittels eines zuvor entwendeten Schlüssels öffnen und einen Bargeldbetrag im dreistelligen oberen Bereich entwenden. Intensive Ermittlungen begründeten sehr schnell einen Tatverdacht gegen einen 16jährigen Jugendlichen, der letztendlich die Tat einräumte.

Geschwindigkeitskontrollen
KELHEIM: Im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogrammes 2020 „Bayern mobil-sicher ans Ziel!“ führte die Verkehrspolizeiinspektion Landshut am 30.03.2017 in der Zeit von 08.50 Uhr bis 17.31 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle in der Hemauer Straße durch.
Bei einem gemessenen Durchlauf von 1431 Fahrzeugen mussten 3 Fahrzeugführer angezeigt und 48 Fahrzeugführer verwarnt werden. Bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 50 km/h wurde der Schnellste mit 77 km/h gemessen.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Fahrraddiebstahl

ROHR. Unversperrtes Mountainbike entwendet.

In der Zeit von 01.04.17, 18.00 Uhr bis 02.04.17, 09.00 Uhr wurde in Laaberberg ein Mountainbike der Marke Winora, Y Streethammer entwendet.
Das weiß/schwarze Fahrrad war an der Treppe zur Kirche unversperrt abgestellt. Der Schaden beträgt ca. 360 Euro.
Hinweise nimmt die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 entgegen.

Fahrraddiebstahl

MAINBURG. Mountainbike entwendet.

In der Zeit von 17.03.17, bis zum 02.04.17 wurde aus einem Kellerraum im Einlaß in Mainburg ein Mountainbike der Marke Bulls entwendet.
Das schwarz/weiße Fahrrad Typ Copperhead war mit einem Schloss gesichert. Der Diebesschaden liegt bei ca. 1000 Euro.
Hinweise nimmt die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 entgegen.

Heribert König
Polizeihauptkommissar