PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim

Schlägerei in Langquaid

LANGQUAID (LKRS. KELHEIM): In einer Langquaider Diskothek kam es zu Pöbeleien zwischen zwei Besuchergruppen. Vor dem Lokal ging dann eine Gruppe auf die andere Gruppe los, wobei mehrere Personen leicht verletzt wurden.

Am 02.04.17 hielt sich eine Gruppe von ca. 8 jungen Leuten in der Diskothek auf. Hier wurden sie mehrfach angepöbelt. Als sie dann das Lokal verließen um in der Rottenburger Str. auf ein Taxi zu warten, folgten ihnen ca. 15 Personen teils zu Fuß und teils mit Fahrzeugen. Hier kam es nun zu einer Schlägerei bei der mehrere Personen leicht verletzt wurden. Die Beteiligten standen zum Teil erheblich unter Alkoholeinfluss.
Die Schläger entfernten sich vor Eintreffen der Polizei. Den genauen Sachverhalt müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Kelheim Tel. 09441/5042-0 in Verbindung zu setzen.

Automatenaufbrecher in Bad Abbach festgenommen

BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM): Vier junge Männer wurden beim Aufbruch eines Kaugummiautomaten beobachtet. Einer der Täter konnte festgenommen werden.
Am 02.04.17 gegen 00.10 Uhr schlugen 4 junge Burschen mit Steinen die Scheiben eines Kaugummiautomaten in der Goethestr. ein und entwendeten den Inhalt. Die Täter flüchteten. Einer der Burschen, ein 16-jähriger aus dem Landkreis Kelheim, konnte festgenommen werden. Das Diebesgut hat einen Wert von ca. 10 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Unrat im Wald zwischen Saal und Teugn abgelagert

SAAL (LKRS. KELHEIM): Bisher Unbekannte haben an der Kreisstr. 17 im Wald Unrat abgelagert.

Am 01.04.17 abends wurde der PI Kelheim gemeldet, dass bisher unbekannte Täter an der Kreisstr. 17 zwischen Saal und Teugn auf Höhe des Parkplatzes im Wald Unrat entsorgten. Es handelt sich um Reifenteile, eine Couch und mehrere zerlegte Schränke.

Wer hat Beobachtungen gemacht?

Unfallflucht in Abensberg - eine Person verletzt

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Ein Pkw-Fahrer streifte mit seinem Fahrzeug einen Fußgänger und flüchtete anschließend.

Am 01.04.17 gegen 10.00 Uhr ging ein 14-jähriger Jugendlicher in der Ulrichstr. in Abensberg auf dem Fußgängerweg. Er war mit Freunden unterwegs. Plötzlich kam ein weißer Pkw auf ihn zu und bremste ab. Kurz vor dem Stillstand erfasste er den 14-jährigen und verletzte ihn leicht. Vermutlich hatte der Pkw-Fahrer wegen eines entgegenkommenden Fahrzeuges ausweichen müssen.
Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Vom Verursacher ist nur bekannt, dass er männlich ist und einen weißen Pkw fuhr.

Erstellt von PHK Alfred Hirsch