PolizeilogoneuDrogenfund auf Schulhof –

Kripo Landshut ermittelt

DINGOLFING. Am Dienstag, 28.03.2017, sind aufgrund eines Hinweises bei zwei 16-jährigen Schülern einer Dingolfinger Schule auf dem Pausenhof geringe Mengen Betäubungsmittel aufgefunden worden. Einer der Schüler wurde dabei beobachtet, wie er dem anderen Schüler die Drogen übergab. Bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen wurde bei einem Schüler noch ein Schlagring aufgefunden.

Beide erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz; gegen einen der Schüler wird zusätzlich wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz ermittelt.

Die Ermittlungen der Kripo Landshut dauern an.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

Verkehrsunfall mit verletzten Kradfahrern

PAINTEN (LKRS. KELHEIM): Vorfahrtsunfall mit beteiligten Kradfahrern.

Am Dienstagnachmittag (28.03.17) ereignete sich in der Hemauer Straße ein Vorfahrtsunfall zwischen zwei Kradfahrern. Ein 77-jähriger Kradfahrer missachtete die Vorfahrt eines 17-jährigen Kradfahrers. Es kam zum Zusammenstoß, wobei beide stürzten. Beide zogen sich Verletzungen leichterer Art zu.
Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt ca. 1000 Euro.

Handydiebstahl

NEUSTADT/DO. (LKRS. KELHEIM): Unbekannter entwendet Handy aus Einkaufstasche.

Am Dienstagnachmittag (28.03.17) entwendete ein Unbekannter ein Handy, welches in einer Einkaufstasche während des Einkaufs in einem Verbrauchermarkt am Gewerbepark mitgeführt wurde. Bei dem Handy handelte es sich um ein iPhone 7 goldfarben.
Der entstandene Schaden ist im dreistelligen oberen Bereich angesiedelt.

Fahrradfahrer gestürzt

KELHEIM: Hund quert Fahrbahn/Fahrradfahrer stürzt.

Am Dienstagmorgen (28.03.17) ereignete sich in der Mitterfeldstraße ein Verkehrsunfall. Ein 50-jähriger Fahrradfahrer befuhr die Straße, als plötzlich ein Hund quer über die Fahrbahn lief. Obwohl der Fahrradfahrer eine Vollbremsung machte, konnte er den Zusammenstoß nicht verhindern und er stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu.
Es entstand ein Schaden von ca. 100 Euro.
Der Hundehalter wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

Verkehrsunfallflucht

RIEDENBURG (LKRS. KELHEIM): Parkrempler flüchtet nach Anstoß.

Am Dienstagvormittag (28.03.17) ereignete sich am Marienweg am Parkplatz des Friedhofs eine Verkehrsunfallflucht. Ein aufmerksamer Zeuge konnte beobachten, wie ein VW Golf-Fahrer beim Ausparken rückwärts gegen einen seitlich geparkten Pkw Mazda fuhr. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, fuhr der Golf-Fahrer weg.
Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.
Aufgrund des aufmerksamen Zeugens, welcher Angaben zum Unfallflüchtigen machen konnte, konnte der Verursacher schnell ermittelt werden.

Durch Arbeitsunfall verletzte Person

BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM): 25-Jähriger bei Zaunarbeiten mir Flex verletzt.

Am Dienstagvormittag (28.03.17) ereignete sich in der Tulpenstraße ein Arbeitsunfall. Ein 26-jähriger Mann war zusammen mit seinem Kollegen dabei beschäftigt, einen Zaun in der Tulpenstraße zu errichten. Hierzu flexte er einen Metallpfosten ein, um diesen zu kürzen. Dabei verkantete sich die Flex, so dass die Trennscheibe brach und den 26-Jährigen am rechten Arm nicht unerheblich verletzte. Sein Kollege konnte sofort Erste Hilfe leisten. Der Mann musste im Anschluss mit dem Rettungsdienst in die Uniklinik verbracht werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist ein Fremdverschulden ausgeschlossen. Die notwendige Schutzausrüstung wurde getragen.

Vorfahrtsunfall

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Zwei Pkw bei Vorfahrtsunfall beteiligt/keine Verletzte.

Am Dienstagvormittag (28.03.17) ereignete sich an der B 16 bei Abensberg auf einem Zubringer zur Staatsstraße ein Vorfahrtsunfall. Eine 81-jährige Renault-Fahrerin missachtete die Vorfahrt eines 62-jährigen Mercedes-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß, wobei jedoch niemand verletzt wurde. Da beide Pkw nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden.
Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

Einbruch in Einfamilienhaus

HAUSEN (LKRS. KELHEIM): Unbekannte brechen in Einfamilienhaus ein.

Im Zeitraum von Montag abend auf Dienstag früh (27./28.03.17) brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Herrenstraße ein. Die Hausbesitzer schliefen während des Einbruchs im Haus und bemerkten vom Einbruch nichts.
Der Täter fand neben Bargeld einen Fahrzeugschlüssel, mit welchem er den vor dem Haus befindlichen, versperrten PKW Mercedes entwenden konnte.
Der Diebesschaden bewegt sich fünfstelligen mittleren Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/5042-0.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Einbruch

MAINBURG. In Werkstatthalle eingebrochen.

In der Zeit vom 28.03.17, 19.00 Uhr bis 29.03.17, 06.00 Uhr wurde in der Ebrantshauser Straße eine Lagerhalle aufgebrochen.
Es wurden zwei Schweißgeräte der Marke Rehm entwendet und Werkzeuge wie Akku-Schrauber und Motorgeräte im Gesamtwert von ca. 10000 Euro.
Die Diebe brachen eine Eingangstüre auf und transportierten die Geräte zu ihrem Fahrzeug. Sachschaden ca. 500 Euro.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Diebstahl

MAINBURG. Fahrraddiebstahl

Am 28.03.17 in der Zeit von 07.20 Uhr bis gegen 15.45 Uhr wurde in der Freisinger Straße am Busbahnhof ein versperrtes Fahrrad entwendet.
Eine 16-Jährige Mainburgerin hatte ihr Mountainbike der Marke Bulls, Typ Sharptail Street in den Farben schwarz/grün dort abgestellt. Als sie Nachmittags zurück kam stellte sie den Diebstahl fest. Auch das Schloß wurde entwendet. Der Schaden liegt bei über 500 Euro.
Hinweise nimmt die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 entgegen.

Verkehrsunfall

MAINBURG. Auffahrunfall mit Verletzten.

Am 28.03.17, gegen 07.45 Uhr musste eine 42-Jährige aus Mainburg am Fußgängerüberweg in der Regensburger Straße auf Höhe der Musikschule anhalten. Ein nachfolgender 20-Jähriger Mainburger erkannte dies zu spät und fuhr so stark auf den Pkw auf, dass beide Insassen im vorderen Fahrzeug leicht verletzt wurden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 7000 Euro.

Heribert König
Polizeihauptkommissar