Polizeilogoneu

Betriebsunfall in einem Betrieb für Hopfenverarbeitung

MAINBURG, LKRS. KELHEIM. Am 22.02.2017, gegen 08.50 Uhr, ereignete sich in einem Betrieb für Hopfenverarbeitung ein schwerer Betriebsunfall. Ein 46-jähriger Arbeiter kam während des laufenden Betriebs mit einer Hand in eine Hopfenpresse und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der Verletzte musste von den hinzugezogenen Feuerwehren Mainburg und Elsendorf mit entsprechendem technischen Gerät befreit werden.

Der 46-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Die Kripo Landshut hat die Ermittlungen unter Einbindung der Berufsgenossenschaft übernommen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Vollbrand eines Carports – Hoher Sachschaden

NEUSTADT A. D. DONAU, LKRS. KELHEIM. Am Mittwoch, 22.02.2017, gegen 02.00 Uhr, kam es in der Bahnhofstraße in Neustadt a. d. Donau zum Brand eines Carports in dem drei Fahrzeuge abgestellt waren.

Am Mittwoch, 22.02.2017, gegen 02.00 Uhr, brannte ein Carport in der Bahnhofstraße aus. Bei dem Brand wurden drei im Carport abgestellte Fahrzeuge ein Raub der Flammen, weiterhin wurde ein angrenzendes Gebäude eines Mobilfunkunternehmens in Mitleidenschaft gezogen. Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 100.000 EUR geschätzt.

Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am Mittwoch, 22.02.2017, gegen 02.00 Uhr, verdächtige Beobachtungen im Bereich der Bahnhofstraße gemacht?

Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0, oder jede andere Polizeidienststelle.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Zeugenaufruf nach tödlichem Verkehrsunfall auf der BAB A 92

DINGOLFING. Am Montag, 13.02.2017, gegen 05.00 Uhr, wurde ein Fußgänger auf der BAB A 92 München-Deggendorf unmittelbar nach dem Parkplatz „Teisbacher Moos Ost“ in Fahrtrichtung Deggendorf von einer 66-jährigen Pkw-Fahrerin erfasst und dabei tödlich verletzt.

Im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall ist nicht auszuschließen, dass der Fußgänger zuvor von einem Verkehrsteilnehmer in der Zeit von Sonntag, 12.02.2017, 20.00 Uhr bis 13.02.2017, 05.00 Uhr, vermutlich als Anhalter von Landshut in Richtung Dingolfing bis zum Parkplatz „Teisbacher Moos Ost“ mitgenommen wurde.

Personen, die den Fußgänger zuvor als Anhalter mitgenommen haben, werden gebeten, sich als Zeugen mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0, oder jede andere Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Beschreibung des Fußgängers: 21 Jahre alt, 180 cm groß, schlank, kurze, dunkelblonde Haare, er hatte ein auffälliges Muttermal an der Oberlippe. Der Fußgänger war bekleidet mit einer hellgrauen Sporthose, hellen Turnschuhen und einer schwarzen Winterjacke, er führte zur Unfallzeit einen schwarzen Rucksack mit.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Frontalzusammenstoß / zwei verletzte Personen.

Am Dienstagabend (21.02.17) befuhr ein 21-jähriger Seat-Fahrer die Staatsstraße 2144. In einer Rechtskurve kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn ins Schleudern und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw Ford, Fahrer ein 27-jähriger Mann, frontal zusammen.
Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Der Fahrer des Seat wurde schwerverletzt ins Uniklinikum Regensburg verbracht, während der Fahrer des Ford leicht verletzt in die Goldbergklinik Kelheim eingeliefert wurde.
An beiden Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Trunkenheitsfahrt

RIEDENBURG (LKRS. KELHEIM): Aufmerksamer Verkehrsteilnehmer teilt schlangenlinienfahrenden Pkw mit.

Am Dienstagnachmittag (21.02.17) befuhr ein 44-jähriger BMW-Fahrer aus Richtung Essing kommend die Staatsstraße in Richtung Pillhausen. Dort fiel einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer auf, dass der BMW in Schlangenlinien fuhr. Er verständigte daraufhin die Polizei. Die eintreffende Polizeistreife stellte fest, dass der Fahrer des BMW stark alkoholisiert war. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Blutentnahme in die Goldbergklinik Kelheim verbracht.

Vorfahrtsunfall ohne Verletzte

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Zwei Pkw bei Vorfahrtsunfall zusammengestoßen.

Am Dienstagnachmittag (21.02.17) ereignete sich in der Sudetenstraße/Kreuzung Adolf-von-Braunmühl-Straße ein Vorfahrtsunfall.
Ein 37-jähriger VW-Fahrer missachtete die Vorfahrt eines 42-jährigen Pkw-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß, wobei jedoch niemand verletzt wurde.
An den beiden Pkw entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Vorfahrtsunfall ohne Verletzte

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Zwei Pkw in Vorfahrtsunfall verwickelt.

Am Dienstagvormittag (21.02.17) ereignete sich in der Abzweigung Staatsstraße 2144/Mün-
chener Straße ein Vorfahrtsunfall.
Eine 35-jährige Fiat-Fahrerin missachtete die Vorfahrt eines 54-jährigen Audi-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß, wobei niemand verletzt wurde.
Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Diebstahl und Körperverletzung

ELSENDORF. Von Unbekannten im Keller niedergeschlagen.

Am 21.02.17, gegen 19.30 Uhr ging eine 24-Jährige in den Keller des elterlichen Anwesens in Appersdorf, Abensstraße um dort Holz zu holen. Die Kellerräume sind nur über eine Außentreppe erreichbar.
Im Keller wurde sie von einem Unbekannten mit einem Holzscheit niedergeschlagen und dabei leicht verletzt. Vom Täter ist nur bekannt, dass er groß und kräftig ist.
Ob die Person dort etwas stehlen wollte, oder über den Keller in das Haus gelangen wollte ist unklar.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Ladendiebstahl

MAINBURG. Radioadapter entwendet.

In einem Mainburger Supermarkt am Straßäcker entwendete ein 19-Jähriger am 21.02.17 einen Radioadapter. Am Nachmittag hatte der 19-Jährige die Umverpackung von dem Gerät entfernt und es sich in die Tasche gesteckt, anschließend wollte er den Markt verlassen. Der Wert des Diebesgutes liegt bei ca. 20 Euro.
Gegen den Heranwachsenden wird Anzeige erstattet.

Einbruch

TRAIN. In Firma eingebrochen.

In der Zeit von 20.02.17, 19.00 Uhr bis 21.02.17, 06.45 Uhr wurde in St. Johann, Am Reham in eine Firma eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zu den Geschäftsräumen. Aus dem Büro wurde Bargeld im unteren vierstelligen Bereich entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Heribert König
Polizeihauptkommissar