PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim

Verkehrsunfälle aufgrund „Blitzeis“

Dienstgebiet Polizeiinspektion Kelheim. Am 31.01.2017 wurden durch die eingesetzten Streifenbeamten der Polizeiinspektion Kelheim 20 Verkehrsunfälle aufgenommen. Unfallursache war in den meisten Fällen das sog. „Blitzeis“, das sich über Nacht flächendeckend in Bayern gebildet hatte. Aufgrund der Warnungen über Medien und Rundfunk waren die Verkehrsteilnehmer sensibilisiert. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass sich durch vorausschauende Fahrweise keine Unfälle mit schwerwiegenden Personen- oder Sachstanden ereigneten. Sogar ein Streifenfahrzeug der Polizeiinspektion Kelheim, das zu einem Verkehrsunfall in Bad Abbach unterwegs war, kam aufgrund Eisglätte ins Rutschen und rutschte in den Straßengraben.
Durch die Verkehrsunfälle entstand insgesamt ein Sachschaden von circa 43 000 €.

Unfallflucht in Kelheim

Kelheim (Stadtgebiet): In der Nacht vom 30.01.2017 auf 31.01.2017 ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Georg-Kerschensteiner-Straße, bei dem ein Zaun beschädigt wurde. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht wurde eingeleitet.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Kelheim unter der Tel.-Nr. 09441/5042-0.

Unfallflucht in Bad Abbach

Bad Abbach (Lkr. Kelheim): Gegenüber der OMV-Tankstelle in der Kaiser-Karl.V.-Allee wurde am 31.01.2017 gegen 13.45 Uhr ein abgestellter Pkw beschädigt. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer verursachte einen Sachschaden und entfernte sich anschließend von der Unfallörtlichkeit, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Kelheim unter der Tel.-Nr. 09441/5042-0.

erstellt von POK Mörtl


Polizeiinspektion Mainburg

Fahrpersonalgesetz

NEUSTADT/DO. Lkw-Fahrer zu schnell unterwegs.

Am 31.01.17, gegen 23.00 Uhr wurde auf der B 16 bei Neustadt ein Lkw-Fahrer aus Bad Buchau kontrolliert. Neben einiger Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden auch noch Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Zudem hatte der Sattelzug technische Mängel im Bereich des Fahrtenschreibers, was die Kontrolle erschwerte. Gegen den Fahrer, einen 64-Jährigen aus Bad Buchau wird Anzeige erstattet.

0,5 Promillegrenze

SIEGENBURG. Angetrunken mit Pkw unterwegs.

Am 31.01.17, gegen 22.00 Uhr wurde in Siegenburg ein 48-Jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Alkotest verlief positiv, die Weiterfahrt wurde unterbunden. Gegen den Mann aus dem Gemeindebereich Siegenburg wird Anzeige erstattet.

Diebstahl

MAINBURG. Diebstahl aus Pkw

In der Zeit von 30.01.17, 15.30 Uhr bis 31.01.17, 13.45 Uhr wurde aus einem Pkw, der in der Friedenheimer Straße abgestellt war eine Geldbörse entwendet. Ob der Pkw zur Tatzeit versperrt war ist derzeit noch unklar.
Der Dieb erbeutete Bargeld im unteren zweistelligen Bereich.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Fundunterschlagung

MAINBURG. Liegengelassene Geldbörse eingesteckt.

Bei einer Tankstelle in der Freisinger Straße lies eine Kundin ihre Geldbörse liegen, als sie dies später bemerkte rief sie in der Tankstelle an und fragte nach ob
Ihre Geldbörse dort aufgefunden wurde. Die Geldbörse konnte nicht gefunden werden. Die Verliererin eine 52-Jährige aus Regensburg hatte den Verlust erst zu Hause bemerkt.
Die Geldbörse wurde in der Tankstelle unterschlagen.
Der Gesamtschaden steht noch nicht fest.

Verkehrsunfall

MAINBURG. Vorfahrt missachtet.

Am 31.01.17, gegen 09.00 Uhr wollte ein 30-Jähriger von der Auerstraße in die B 301 einbiegen, er missachtete dabei die Vorfahrt eines 53-Jährigen aus dem Gemeindebereich Rudelzhausen, der auf der B 301 in Richtung Puttenhausen unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Der 30-Jährige aus Mainburg wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10500 Euro.

Heribert König
Polizeihauptkommissar