Polizeilogoneu

Unfall mit Schulbus

PUTTENHAUSEN. Pkw prallt gegen Schulbus, 15 Personen verletzt

Am Dienstag den 24.01.17 gegen 15.30 Uhr befuhr ein Mainburger Schulbus, welcher mit 13 Schülern besetzt war, die Äußere Freisinger Straße (B 301) in Puttenhausen in Richtung Mainburg. Eine 43-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Freising befuhr mit ihrem VW Sharan die Äußere Freisinger Straße in Richtung Rudelzhausen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand, kam die Pkw-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort seitlich versetzt mit dem entgegenkommenden Schulbus. Der VW Sharan prallte vom Omnibus ab und wurde nach rechts in den Graben geschleudert. Die Fahrerin des Sharan, sowie deren beide Kinder (5 und 3 Jahre) wurden durch den Unfall schwerverletzt. Sie wurden mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Der Schulbusfahrer konnte den Omnibus noch abbremsen, aber einen Anprall nicht mehr verhindern. Nach dem Anstoß konnte er den im Fahrerbereich stark beschädigten Schulbus kontrolliert zum Stehen bringen. Im Schulbus wurde der Fahrer (56 Jahre aus der VG Mainburg) sowie 11 von den 13 im Schulbus befindlichen Schulkinder leicht verletzt. 9 von den 11 verletzten Kindern, sowie der Busfahrer konnten nach der ambulanten Behandlung vor Ort entlassen werden. 2 Schulkinder kamen mit den Rettungswägen in umliegende Krankenhäuser. Die Schulkinder im Alter von 10 – 15 Jahren stammen aus dem südlichen Landkreis Kelheim.

Am Pkw und am Omnibus entstand ein Sachschaden von ca. 45.000 Euro.

Von den alarmierten Feuerwehren wurden die verletzten Personen geborgen, die Fahrbahn gesperrt und der Verkehr umgeleitet.

Die Äußere Freisinger Straße ( B301) war bis 18.00 Uhr gesperrt.
467173

Schmidbauer Rudolf
Polizeihauptkommissar


Tätliche Auseinandersetzung unter Asylbewerbern – Kripo Passau ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes

SIMBACH A. INN, LKRS. ROTTAL-INN. Ein afghanischer Asylbewerber ist am Montag (23.01.2017) in späten Nachmittagsstunden bei einer tätlichen Auseinandersetzung schwer verletzt worden.

Am Montag (23.01.2017) gegen 16.40 Uhr kam es in Simbach a. Inn in der Innstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Asylbewerbern afghanischer und syrischer Herkunft. Bei der Auseinandersetzung wurden mehrere der Beteiligten verletzt. Ein 26-jähriger Syrer ging im Verlauf der Auseinandersetzung mit einer mit Nägeln versehenen Holzlatte auf seinen Kontrahenten, einen 21-jährigen Afghanen, los und schlug auf ihn ein. Der Afghane wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert, Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Klinik zwischenzeitlich nicht mehr.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizeiinspektion Passau hat in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut die Ermittlungen übernommen.

Über die Haftfrage des Syrers wird im Laufe des heutigen Tages entschieden.

Personen, die Angaben zum Tathergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Passau, Tel. 0851/9511-0 oder jede andere Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Brand einer Schreinerwerkstatt

KIRCHDORF i. WALD, LKRS. REGEN. In Kirchdorf i. Wald kam es am Montag (23.01.2017) in den frühen Nachmittagsstunden zu einem Brand einer Schreinerwerkstatt.

Am Montag, 23.01.2017, gegen 13.20 Uhr, wurde über Notruf bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern der Brand einer Schreinerwerkstatt mitgeteilt. Über die Brandursache können derzeit noch keine konkreten Aussagen getroffen werden, ein technischer Defekt ist nicht auszuschließen.

Bei dem Brand wurden drei Personen leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt nach ersten Einschätzungen ca. 130.000 EUR.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden vom Kriminaldauerdienst der Kripo Straubing übernommen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

Zwei Schulwegunfälle

KELHEIM: Pkw touchiert Fußgänger, zwei Schülerinnen leicht verletzt.
Am Montag, 23.01.2017 gegen 07:30 Uhr überquerten zwei jugendliche Schülerinnen zu Fuß die Kelheimwinzerstraße in Kelheim. Hierbei wurden beide Schülerinnen leicht durch einen herannahenden Pkw touchiert. Die Unfallverursacherin stieg kurz aus und erkundigte sich über den Zustand der beiden Mädchen. Da die Schülerinnen nur leicht verletzt waren und weiter gehen konnten, fuhr auch die Pkw-Fahrerin weiter, ohne die Feststellung ihrer Personalien zu ermöglichen. Die Unfallverursacherin bzw. mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich umgehend bei der PI Kelheim (09441/50420) zu melden.

Bad Abbach: Schulbus rammt Pannen-Pkw
Am Montag, 23.01.2017 gegen 07:15 Uhr blieb eine 21-Jährige aus dem Landkreis Kelheim mit ihrem Pkw auf der B16 liegen. Der Pannen-Pkw stand am rechten Fahrbahnrand und war nicht ausreichend abgesichert. Ein herannahender Schulbus erkannte den Pannen-Pkw zu spät und fuhr dem Pkw auf. Die beiden Fahrzeugführer, sowie die 42 Schulkinder blieben bei dem Unfall unverletzt. Für die Schulkinder wurde ein Ersatzbus organisiert. Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr Bad Abbach abgesichert und gesäubert.

Verkehrsunfallflucht

NEUSTADT A.D. DONAU (Lkr. Kelheim): Geparkten Pkw angefahren
Bereits am Freitag, 20.01.2017, gegen 18:30 Uhr parkte ein 61-jähriger Neustädter seinen weißen Kleintransporter auf dem ALDI-Kundenparkplatz in der Donaustraße in Neustadt. Als der Fahrzeughalter nach dem Einkaufen zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er ein Schaden an der linken Fahrzeugseite fest. Offensichtlich wurde der geparkte Pkw durch ein anderes Fahrzeug angefahren. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1500 Euro. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der PI Kelheim (09441/50420) zu melden.

Geparkten Pkw angefahren
In der Nacht von Sonntag auf Montag (22./23.01.16) parkte ein schwarzer Mercedes am Fahrbahnrand in der Gartenstraße in Riedenburg. Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr beim Ausparken gegen den stehenden Mercedes, so dass dieser stark an der Fahrzeugfront beschädigt wurde. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der PI Kelheim (09441/50420) zu melden.

Verkehrsunfall

NEUSTADT A.D. Donau (Lkr. Kelheim): Pkw überschlagen, Fahrerin leicht verletzt
Am Montag (23.01.17) gegen 17:40 Uhr befuhr eine 58-jährige aus dem Landkreis Eichstätt mit ihrem Pkw die Kreisstraße zwischen Irnsing und Arresting. Aufgrund eines Fahrfehlers kam die Pkw-Führerin nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Feld. Die Fahrzeugführerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Kelheim verbracht. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro

Verkehrsdelikt

RIEDENBURG (Lkr. Kelheim): Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Am Montag, 23.01.2017 gegen 09:15 Uhr wurde ein 27-jähriger Riedenburger mit seinem Pkw zur Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Überprüfung der Personalien wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Der Riedenburger muss mit einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Erstellt durch PK Simlinger


Polizeiinspektion Mainburg

Als Polizeibeamter ausgegeben

MAINBURG. Unbekannter gibt sich am Telefon als Polizeibeamter aus.

Ein Unbekannter hat am 23.01.17, gegen 20.00 Uhr bei einer 84-Jährigen in Mainburg angerufen und sich als Polizeibeamter ausgegeben.
Auf dem Display des Telefons erschien die Nummer 110. Der Unbekannte versuchte hier einen Besuch bei der Geschädigten vorzubereiten um vermutlich an Geld und Wertsachen der Frau zu gelangen.
Dazu noch der Hinweis die Polizei ruft nicht mit der 110 beim Bürger an.

Straßenverkehrsgesetz

NEUSTADT/DO. Angetrunken mit Pkw unterwegs.

Am 23.01.17, gegen 19.00 Uhr wurde in Mühlhausen ein 39-Jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen, bei der Kontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkotest verlief positiv. Gegen den Siegenburger wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Trunkenheit im Verkehr

SIEGENBURG. Angetrunken von der Fahrbahn abgekommen.

Am Montag, gegen 19.30 Uhr wurde der PI Mainburg ein Pkw im Graben in Siegenburg beim Kreisverkehr mitgeteilt. Bei dem Pkw-Fahrer wurde bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkotest verlief positiv, bei dem 25-Jährigen aus Train wurde eine Blutentnahme durchgeführt.
Sachschaden ist keiner entstanden.
Der Fahrer wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Unfallflucht

MAINBURG. Nach Verkehrsunfall einfach weitergefahren.

Am 23.01.17, gegen 11.30 Uhr fuhr ein 75-Jähriger in der Friedenheimstraße Rückwärts aus einen Grundstück aus, ein roter Pkw fuhr hinter ihm vorbei und streifte den Pkw des Mainburgers an der Stoßstange. Der Fahrer des roten Pkw fuhr ohne anzuhalten weiter. Es entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Sachbeschädigung

VOLKENSCHWAND. Geräteschuppen beschmiert.

Unbekannte haben in der Zeit von 19.01.17 bis 22.01.17 einen Geräteschuppen in der Höftersiedlung mit Graffiti beschmiert.
Schaden ca. 100 Euro.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Heribert König
Polizeihauptkommissar