PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim

Ladendiebstahl geringwertiger Sachen

Neustadt a.d.D. (Lkrs. Kelheim):Ein 24-Jähriger Bulgare wurde beim Ladendiebstahl beobachtet.

Am Freitag, 20.01.17, 13.30 Uhr, wurde ein 24-Jähriger Mann aus Bulgarien vom Kaufhausdetektiv beobachtet, wie er Ware im Wert von 5,48 e in seine Jackentasche steckte und an der Kasse nicht bezahlte. Der junge Mann wurde nach ID-Feststellung wieder entlassen.

Briefkasten beschädigt

Essing (Lkrs. Kelheim): Bisher unbekannter Täter beschädigte das Schloss von einem Briefkasten.

In der Zeit von 17.01.2017 bis 19.01.2017, 16.00 Uhr, beschädigte bisher unbekannter Täter das Schloss von einem Briefkasten. Der Sachschaden wird auf insgesamt 70 E geschätzt.

Versuchter Einbruch in BRK-Rettungswache

Langquaid (Lkrs. Kelheim): Bisher unbekannter Täter brach gewaltsam eine Nebeneingangstüre auf.

In der Zeit von 19.01.2017, 23.55 - 20.01.2017, 07.00 Uhr, brach bisher unbekannter Täter eine Nebeneingangstüre der Rettungswache auf. Der unbekannte Täter entwendete nichts. Der Sachschaden beträgt ca. 1000 Euro.

Auffahrunfall mit einem Leichtverletzten

Abensberg (Lkrs. Kelheim): Am 20.01.2017, 18.25 Uhr, ereignete sich in der Kreittmayrstraße ein Verkehrsunfall. Ein 25 jähriger Pkw-Fahrer (VW-Golf) aus Abensberg befuhr die Kreittmayrstraße von Abensberg kommend und musste verkehrsbedingt anhalten. Ein 39-jähriger Mann aus Wien (Opel/Insignia) bemerkte dies zu spät und fuhr hinten auf. Eine 23-jährige Frau aus Langquaid (Audi/A1) fuhr in die gleiche Richtung, bemerkte dies ebenfalls zu spät und fuhr den Mann aus Wien auf. Der Gesamtschaden beträgt ca. 11000 E. Der Opel und der A1 waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der 39-Jährige Mann aus Wien zog sich leichte Verletzungen zu.

Verkehrsunfall mit Flucht

Neustadt (Lkrs. Kelheim): Bisher unbekannte/r Fzg.-Führer/in beschädigte einen Gartenzaun und setzte die Fahrt fort, ohne sich um die Schadenregulierung gekümmert zu haben.

In der Zeit vom 13.01.17 bis 20.01.17, fuhr bisher unbekannter Fzg.-Führer gegen einen Gartenzaun in der Platanenallee. Der/die Verursacher/in setzte die Fahrt fort, ohne sich um die Schadenregulierung gekümmert zu haben. Bei dem Unfallfahrzeug dürfte es sich um einen Pkw Ford handeln. Der Sachschaden am Gartenzaun beträgt ca. 500 e.

Brandfall mit zwei Leichtverletzten

Kelheim (Lkrs. Kelheim). Brandursache technischer Defekt.

Die FFW Kelheim musste zu einem „Kellerbrand“ am 20.01.17, gg, 16.25 Uhr, ausrücken. Brandursächlich war ein technischer Defekt an einem Gleichrichter der Photovoltaikanlage. Der 34-jährige Bewohner und seine 33-jährige Ehefrau zogen sich jeweils eine Rauchvergiftung zu und wurden ins Krankenhaus Kelheim eingeliefert. Der Sachschaden beträgt ca. 3000 E.

Geschwindigkeitsmessung durchgeführt

Die Verkehrspolizeiinspektion Landshut hat am 19.01.2017 in der Zeit von 16.00 - 21.50 Uhr auf der Bundesstraße 16, Höhe Neustadt, eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Die erlaubte Geschwindigkeit beträgt an dieser Stelle 100 km/h. Von 1638 gezählten Fahrzeugen werden 32 Fzg.-Führer verwarnt und 14 angezeigt. Der schnellste Fzg.-Führer wurde mit 151 km/h gemessen.

Sachdienliche Hinweise zu den o.g. Beiträgen bitte an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel. 09441/5042-0.

Erstellt von PHK Froschermeier


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfallflucht auf der Autobahn

KIRCHDORF. Lkw fährt nach Kollision mit Pkw weiter.

Am 20.01.2017 gegen 12:35 Uhr befuhr ein 30-Jähriger aus den Landkreis Eichstätt, mit seinem Pkw die A93 in Richtung Regensburg. Als er einen Konvoi aus mehreren Lkw überholen wollte, wurde er vom Fahrer einer Sattelzugmaschine übersehen. Dieser wollte den vor ihm fahrenden Lkw überholen und dazu auf die linke Spur wechseln. Dabei drückte er mit seinem Sattelauflieger den Pkw nach links gegen die Mittelleitplanke. Anschließend schleuderte der Pkw nach rechts in den Grünstreifen. Der Fahrer des Sattelzuges blieb erst am Standstreifen stehen, fuhr aber dann weiter, ohne Angaben zu seiner Person zu machen.
Er konnte im Anschluss an die Unfallaufnahme auf dem Autobahnparkplatz Großmuß angetroffen werden. Dem 32-jährigen polnischen Lkw-Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrerflucht. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. 000401173

Frank Lewin
Polizeihauptmeister