Weihnachtsbanner 2021 (Grafik: br-medienagentur)

Polizeilogoneu

Schwerer Verkehrsunfall –

zwei Verkehrsteilnehmer getötet

SALDENBURG, PREYING, LKR. FREYUNG-GRAFENAU. Am heutigen Mittwoch (18.01.2017) gegen 6.40 Uhr starben bei einem Verkehrsunfall auf der B85 bei Preying zwei Verkehrsteilnehmer.

Aus bislang noch nicht bekannter Ursache geriet der Fahrer eines Fiat Ducato auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Lkw der Marke Daimler Chrysler zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrer getötet. Es handelte sich bei dem Fahrer des Fiat um einen 25-jährigen Mann aus dem Landkreis Rottal-Inn und bei dem Fahrer des Lkw um einen 51-jährigen Mann aus Passau. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt. Die B85 ist derzeit noch gesperrt. Die Sperre wird in absehbarer Zeit aufgehoben.

Brand mit hohem Sachschaden

HAUZENBERG, HAAG, LKR. PASSAU. Am heutigen Dienstag (17.01.2017) kam es in Haag bei Hauzenberg zu einem Vollbrand einer Halle. Das Feuer wurde gegen 4.00 Uhr früh entdeckt. Zahlreiche Feuerwehren löschten den Brand und konnten ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude verhindern. Menschen kamen nicht zu Schaden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund einer Million Euro.

Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen. Fest steht, dass es zu einem Schwelbrand im Bereich des Spänebunkers der Hackschnitzelanlage gekommen war, der schließlich den Vollbrand des Gebäudes auslöste.

PP Niederbayern, Pressesprecher Martin Pöhls, PHK

Mann in Wohnung angegriffen und verletzt

STRAUBING. Am gestrigen Montagabend (16.01.2017) haben drei Personen einen 60-jährigen Mann in seiner Wohnung in der Geiselhöringer Straße aufgesucht und angegriffen.

Das Trio verschaffte sich gegen 20.00 Uhr zunächst unbemerkt Zutritt zur Wohnung des Opfers und hat es anschließend angegriffen. Der Mann wurde durch zahlreiche Schläge und Tritte verletzt und musste noch in der Nacht in eine Klinik eingeliefert werden. Zwischenzeitlich konnte der Mann das Krankenhaus wieder verlassen.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Männer und eine Frau. Die Identität der Frau konnte bereits geklärt werden.

Die zwei unbekannten Männer wurden wie folgt beschrieben:

Tatverdächtiger 1: scheinbares Alter 25 Jahre, ca. 180 cm groß, kräftige Statur, kurze, mittelblonde Haare.
Tatverdächtiger 2: scheinbares Alter 40 Jahre, ca. 170 cm groß, graumelierte Haare.

Die Kriminalpolizei in Straubing hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Tathinweise.

PP Niederbayern, Pressesprecherin Stephanie Groß, PHKin

Raubüberfall an Wohnungstür – Kripo Landshut ermittelt

DINGOLFING. Direkt an der Wohnungstüre ist ein 41-jähriger Deutscher am Sonntag, 15.01.2017, gegen 21.35 Uhr überfallen worden. Drei maskierte Täter schlugen auf den Mann ein und verlangten Geld.

Am Sonntag, 15.01.2017, gegen 21.35 Uhr, öffnete der 41-jährige nach mehrmaligem Klingeln die Wohnungstüre in der Dr.-Herbert-Quandt-Straße. Unmittelbar nachdem das Opfer die Türe geöffnet hatte, schlugen nach Angaben des Opfers drei maskierte Männer sofort auf den 41-Jährigen ein. Einer der Täter fragte das Opfer auf russisch nach Bargeld, worauf dieser den Tätern das Versteck der Geldbörse preisgab. Die Täter entkamen mit einem niedrigen dreistelligen EURO-Betrag.

Der 41-Jährige wurde mit Gesichts- und Kopfverletzungen in eine Klinik eingeliefert.

Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die Ermittlungen zu dem Überfall übernommen und hofft nun auf Zeugenhinweise. Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Drogendealer verhaftet

PASSAU. Ein 25-jähriger Mann aus Afghanistan wurde am vergangenen Freitag (13.01.2017) festgenommen, da gegen ihn der Verdacht des Drogenhandels besteht. Außerdem hatte er einen 22-jährigen Mann, ebenfalls afghanischer Herkunft, bedroht.

Der 22-Jährige hatte sich aus Angst vor dem 25-Jährigen zunächst an die Polizeiinspektion Vilshofen gewandt. Dabei wurde auch bekannt, dass der Ältere mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge handelt. Aus diesem Grund nahm ihn die Polizeiinspektion Passau in seiner Unterkunft in Passau fest. Bei der Durchsuchung wurden mehrere, einzeln verpackte Betäubungsmittel sichergestellt. Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen.

Der Festgenommene wurde am Folgetag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen den 25-Jährigen wurde Untersuchungshaftbefehl erlassen. Er wurde in eine JVA eingeliefert.

PP Niederbayern, Pressesprecher Martin Pöhls, PHK


Polizeiinspektion Kelheim

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

LANGQUAID (LKRS. KELHEIM): Unfall im Begegnungsverkehr.

Am 16.01.17, gegen 21.35 Uhr, fuhr ein 53-jähriger BMW-Fahrer mit seinem Fahrzeug von Langquaid Richtung Helrring. Ca. 200 m nach der Abzweigung zum Bauhof kam ihm ein Pkw entgegen, welcher beim Vorbeifahren den linken Seitenspiegel vom Pkw des 53-Jährigen beschädigte. Obwohl der BMW-Fahrer sofort anhielt, entfernte sich der unbekannte Pkw-Fahrer ohne anzuhalten und sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Schaden am BMW wird auf ca. 250 Euro geschätzt.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

LANGQUAID (LKRS. KELHEIM): Unbekannter Täter fährt mit unbekannten Fahrzeug gegen einen Hydranten.

In der Zeit zwischen 27.12.16 und 28.12.16 fuhr ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer in Langquaid in der Hans-Arp-Straße gegen einen dort befindlichen Hydranten. Aufgrund des Anstoßes musste der komplette Hydrant ausgetauscht werden, so dass ein Schaden von ca. 2.700 Euro entstand. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Müllcontainerbrand

KELHEIM: Brand zweier Müllcontainer am Ludwigsplatz.

Am 17.01.17, gegen 23.50 Uhr, wurde über die integrierte Leitstelle eine Rauchentwicklung in der Innenstadt mitgeteilt. Bei der Tatbestandsaufnahme stellte sich heraus, dass im Innenhof eines Mehrfamilienhauses zwei Müllcontainer Feuer fingen. Das Feuer konnte durch die Kräfte der FFW Kelheim schnell gelöscht werden. Es entstand nach bisherigen Erkenntnissen kein Schaden. Hinweise über eine Brandursache liegen nicht vor.

Ein Verletzter durch Verkehrsunfall

KELHEIM: Skoda-Fahrer missachtet die Vorfahrt.

Am 17.01.17, gegen 14.50 Uhr, fuhr ein 28-jähriger Fahrer mit seinem Mercedes Sprinter in der Regensburger Straße in Kelheim ortsauswärts Richtung B 16. Zur gleichen Zeit befuhr ein 29-jähriger Skoda-Fahrer mit seinem Fahrzeug die Abensberger Straße in Richtung Kelheim. An der Einmündung Abensberger Straße/Regensburger Straße übersah der 29-Jährige offensichtlich den bevorrechtigten Mercedes-Fahrer, so dass es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Bei dem Anstoß verletzte sich der Unfallverursacher leicht. Der Mercedes Sprinter Fahrer und seine beiden Mitfahrer blieben unverletzt. Es entstand insgesamt ein Schaden von ca. 10.000 Euro.

Erstellt von PHK Michl


Polizeiinspektion Mainburg

Inverkehrbringen von Falschgeld

SIEGENBURG. In Gaststätte mit gefälschten Geldscheinen bezahlt.

Am 17.01.17, gegen 23.00 Uhr begaben sich vier Männer vermutlich rumänische Staatsbürger in eine Gaststätte in Siegenburg und machten dort eine Zeche in Höhe von knapp 45 Euro.
Nach dem Verzehr der bestellten Waren verließen drei der Männer auffällig schnell das Lokal und stiegen in einen geparkten VW BUS älteren Baujahres mit rumänischen Kennzeichen. Der zurückgebliebene Gast bezahlte die Zeche mit zwei 20 Euro Noten und Kleingeld. Anschließend fuhren sie weg. Die beiden 20 Euro – Scheine stellten sich später als Fälschungen heraus.
Die Personen werden wie folgt beschrieben.
Alle von festerer Statur, der Zahler, ca. 175 cm groß, 40 bis 45 Jahre alt, trug Brille und hatte kurze abrasierte blonde Haare.

Verkehrsunfall

TRAIN. Überholenden Pkw abgedrängt.

Am 17.01.17, gegen 11.00 Uhr befuhr eine 54-Jährige aus dem Gemeindebereich Volkenschwand die B 301 von Mainburg in Richtung Siegenburg.
Kurz vor Train wollte sie einen Traktor mit Anhänger überholen, der hinter einem weiteren Traktor mit Anhänger fuhr. Als sie bereits auf Höhe des ersten Anhängers war zog der Fahrer des landwirtschaftlichen Gespanns seinerseits auf die linke Fahrspur um zu überholen.
Trotz eines Ausweichmanövers der Pkw-Fahrerin kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Betrug

BIBURG. Mit geklauten Daten eingekauft.

Am 15.01.17 wurden die Daten einer 33-Jährigen aus Biburg geklaut. Mit den Daten aus einem Internet-Account konnte der Betrüger in einem Online-Shop zwei Uhren im Wert von über 1000 Euro erwerben.
Wie der Betrüger an die Daten kam ist unklar.

Heribert König
Polizeihauptkommissar

Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung