PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim
 
Körperverletzung
KELHEIM: Körperliche Auseinandersetzung zwischen drei Männern
Am 17.12. gegen 02:30 Uhr kam es vor einem Hotel in Kelheim zu einer verbalen Streitigkeit zwischen zwei Männern. Einer der Männer packte den Kontrahenten und zog ihn zu Boden. Ein dritter Herr, der schlichtend eingreifen wollte, wurde ebenfalls durch eine der Streitparteien angegangen. Er erlitt dabei eine Kopfplatzwunde. Einer der Kontrahenten flüchtete zunächst, konnte aber durch die Beamten im Nahbereich festgenommen werden. Der Herr zeigte sich den Polizisten gegenüber unkooperativ.
 
Fahren ohne Fahrerlaubnis
NEUSTADT A. D. DONAU: Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am 17.12. gegen 00:15 Uhr wurde ein 15-jähriger Schüler aus dem Stadtgebiet Neustadt a. d. Donau mit seinem Kleinkraftrad einer Verkehrskontrolle in Neustadt in der Julius-Sax-Straße unterzogen. Dabei wurde eine betriebliche Veränderung am Krad festgestellt, für die der Fahrer nicht die notwendige Fahrerlaubnis besaß. Das Krad wurde zur Überprüfung zur Dienststelle verbracht. Eine Anzeige gegen den Fahrer und den Halter wurde erstellt.

Trunkenheit im Verkehr
ABENSBERG: Betrunkener Verkehrsteilnehmer
Am 17.12. in den frühen Morgenstunden wurde ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Stadtgebiet Neustadt a. d. Donau einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass der Pkw-Fahrer erheblich alkoholisiert war. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. Den Fahrzeugführer erwartet ein Strafverfahren zwecks Trunkenheit im Verkehr

Einhandmesser aufgefunden
ABENSBERG: Einhandmesser aufgefunden
Am 16.12. kurz vor Mitternacht wurde ein 20-jähriger Verkehrsteilnehmer aus dem Landkreis Kelheim einer Kontrolle in Abensberg in der Römerstraße unterzogen. Dabei wurde durch die Beamten ein Einhandmesser aufgefunden. Das Einhandmesser wurde sichergestellt. Ermittlungen nach dem Waffengesetz wurden eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht
ABENSBERG: Unbekannter Fahrzeugführer flüchtet von Unfallstelle
Am Freitagvormittag (16.12.) stellte ein Fahrzeugführer seinen Pkw vor seinem Anwesen in der Aunkofener Siedlung in Abensberg ordnungsgemäß ab. Als dieser später wieder zu seinem Pkw ging, stellte er einen frischen Unfallschaden in Höhe von ca. 2000 Euro fest. Ohne sich um die Unfallregulierung zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim: 09441/5042-0

Erstellt von PKin Ebner

Polizeiinspektion Mainburg
 
Einbruchdiebstahl in Wohnhaus
MAINBURG. Unbekannte öffnen gewaltsam eine Terrassentüre
Am 16.12.16 in der Zeit von 11.30 h – 18.30 h drangen bislang unbekannte Täter nach Aufhebeln einer Terrassentüre in das Innere eines Wohnhauses in der Erich-Kästner-Str. ein und durchwühlten im Obergeschoss sämtliche Komoden und Schränke. Dabei konnte Schmuck und Bargeld entwendet werden. Am Wohnhaus entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Täterhinweise nimmt die PI Mainburg entgegen.
 
Versuchter Einbruch in weiteres Wohnhaus
MAINBURG. Weiterer Versuch ebenfalls über Terrassentüre scheitert
Zur gleichen Tatzeit versuchte vermutlich der gleiche Täter im Nachbaranwesen in der Erich-Kästner-Str. über die Terrassentüre in das Innere des Wohnhauses einzudringen.
Es blieb jedoch beim Versuch. An der Türe entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.
 
Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Büroraum
SIEGENBURG. Unbekannte Täter verschaffen sich gewaltsam über Fenster Zutritt
In der Nacht vom 15.12./16.12.2016 drangen bislang unbekannte Täter nach Aufhebeln eines Fensters im Erdgeschoss in ein Bürogebäude im Gewerbegebiet Egelsee ein und durchsuchten es. Dabei konnten sie jedoch nichts in ihrem Sinne Verwertbares vorfinden. Zwei weitere Türen im Inneren wurden zusätzlich aufgehebelt und beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Werkstatt
SIEGENBURG. Fenster eingeschlagen – Bargeld entwendet
Vermutlich die gleiche Tätergruppe zwickte in der gleichen Nacht den Maschendrahtzaun eines Geländes im gleichen Gewerbegebiet auf, auf dem sich eine Hobby-Werkstatt befand. Dort gelangten der oder die Täter nach Einschlagen eines Fensters in das Innere der Werkstatt und durchsuchten sämtliche Behältnisse. Dabei konnte Bargeld in überschaubarer Höhe aufgefunden und entwendet werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.
 
Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Büroraum
SIEGENBURG. Täter dringen gewaltsam über Hintereingangstüre ein
Der gleichen Tätergruppe wird auch ein Einbruch in ein Bürogebäude eines Maschinenhandels im gleichen Gewerbegebiet zugeschrieben.
Dabei überstiegen sie den Zaun, der das Firmenareal umgab, schlugen am Haus befindliche Bewegungsmelder ab und öffneten gewaltsam eine Hintereingangstüre. Im Inneren öffneten sie sämtliche Behältnisse. Dabei konnte Bargeld aufgefunden werden, das in seiner Höhe nicht im Verhältnis zum entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro stand.
 
Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Lagerraum
SIEGENBURG. Täter brechen einen Nebeneingang auf
Ebenfalls durch vermutlich die gleiche Tätergruppe wurde ein Fabrikationsraum einer Handwerksfirma auf dem gleichen Gewerbegebiet nach Aufhebeln einer Nebeneingangstüre angegangen. Dabei wurden originalverpackte Wasserhähne der Marke Blanco Wega und ein Cerankochfeld der Marke Zanker entwendet. Die Schadenshöhe an zwei Türen beläuft sich auf ca. 500 Euro. 
 
Versuchter Einbruch in Fabrikationsraum
SIEGENBURG. Täter versuchen gewaltsam über ein Fenster einzudringen
Als letztem Fall versuchten die gleichen Täter am 16.12.16 um 01.50 h im gleichen Gewerbegebiet sich über ein Fenster gewaltsam Zutritt zu den Fabrikationsräumen einer Technikfirma zu verschaffen. Dies misslang jedoch an der massiven Ausführung des Fensters. Trotzdem entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.
Täterhinweise in allen Fällen werden an die Polizeiinspektion Mainburg erbeten. Die Tatzeit in allen Fällen dürfte sich auf die Zeit des 16.12.2016 in der Zeit von 01.00 h - 03.00 h bewegen.
 
Sachbeschädigung an Pkw
BIBURG. Unbekannter Täter verkratzt Motorhaube an einem Pkw
In der Nacht vom 15./16.12.2016 wurde von einem bislang unbekannten Täter ein im Leitenweg abgestellter Pkw der Marke Smart aus dem Zulassungsbereich Kelheim im Bereich der Motorhaube verkratzt. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Dies stellt bereits den zweiten Angriff auf das gleiche Fahrzeug in einem Jahr dar.
Täterhinweise nimmt die PI Mainburg entgegen.
 
Bettina Graf
Polizeikommissarin