PolizeilogoneuBrand einer Lackiererei
 
ALTDORF, LKRS. LANDSHUT. Heute gegen 12.32 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern die Meldung über einen Brand einer Lackiererei in der Siemensstraße in Altdorf ein.
Die Löschmaßnahmen sind aktuell noch zugange. Es herrscht nach wie vor starke Rauchentwicklung. Die Anwohner werden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Derzeit wird von zwei leichtverletzten Personen (Schock) ausgegangen.
Über mögliche Brandursachen können momentan noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.
Bei neuen Erkenntnissen wird nachberichtet.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Günther Tomaschko, KHK
 
Wohnhausbrand ohne Verletzte
UNTERAUERKIEL, GDE. BÖBRACH, LKR. REGEN. Am heutigen Dienstag geriet gegen 13.00 Uhr ein Einfamilienhaus in Unterauerkiel in Brand.
Dabei wurde das Dachgeschoss sowie das Obergeschoss in Mitleidenschaft gezogen. Das Feuer konnte durch die zahlreich eingesetzten Feuerwehrkräfte verschiedener Wehren gelöscht werden. Verletzt wurde bisherigen Erkenntnissen niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 150.000 Euro, so der bisherige Stand. Die Kriminalpolizei Straubing hat die Ermittlungen übernommen. Die Brandursache steht derzeit noch nicht fest.
PP Niederbayern, Pressesprecher Martin Pöhls, PHK
 
Glascontainer gesprengt – Kripo sucht Zeugen
POCKING, LKR. PASSAU. Am Freitag, 25.11.2016, detonierte gegen 21.20 Uhr ein bislang unbekannter Sprengsatz in einem Glascontainer in Hartkirchen an der Keltenschanze.
Dabei wurden die Seitenteile des Containers abgesprengt. Diese flogen mehrere Meter weit. Ein in der Nähe geparkter Pkw wurde ebenso in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.
Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion übernommen. Vermutlich wurde die Explosion durch einen im Bundesgebiet nicht zugelassenen Pyrogegenstand, evtl. aus dem Ausland stammend, ausgelöst. Derartige Sprengsätze, die insbesondere vermehrt in der Zeit vor dem Jahreswechsel aus dem osteuropäischem Raum unerlaubt ins Bundesgebiet eingeführt werden, bergen ein erhebliches Risiko, nicht nur bei der geplanten Sprengung sondern bereits beim Transport und sonstigem Umgang damit. Daher richten sich die kriminalpolizeilichen Ermittlungen unter anderem auch in diese Richtung. Die KPI Passau sucht Zeugen, die sich zum Tatzeitpunkt in der Nähe der Keltenschanze aufgehalten haben und sachdienliche Hinweise geben können. Ebenso wird um Mitteilung ähnlicher Vorfälle in der Vergangenheit gebeten. Hinweise unter der Telefonnummer 0851/9511-0.
PP Niederbayern, Pressesprecher Martin Pöhls, PHK
 
Öffentlichkeitsfahndung nach Sexualdelikt in Wallersdorf
WALLERSDORF, LKRS. DINGOLFING-LANDAU. Wie bereits am 22.09.2016 berichtet, stellte sich ein bislang unbekannter männlicher Täter am Mittwoch (21.09.2016) gegen 10.25 Uhr einer 82-jährigen Fahrradfahrerin auf Höhe des Grabenweges in Wallersdorf in den Weg und hinderte sie an der Weiterfahrt.
Sachverhalt/Fahndungsgrund
2016 10 06 phantombildNachdem die Frau von ihrem Fahrrad abgestiegen war, zog er sie in das angrenzende Gebüsch. Dort versuchte er die Frau zu entkleiden und bedrängte sie in sexueller Weise, zudem schlug er ihr ins Gesicht, wodurch sie erhebliche Kopfverletzungen erlitten hat.
Der Täter konnte bislang nicht identifiziert werden. Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe.
Wer kann Angaben zu dem auf dem Phantombild abgebildeten Mann machen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Landshut unter Tel. 0871/9252-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Günther Tomaschko, KHK, 09421-868-1012
Veröffentlicht am 29.11.2016, 15.30 Uhr
 
Raubüberfall auf eine Tankstelle im Stadtbereich Straubing – Täter kurz nach dem Überfall festgenommen
STRAUBING. Ein maskierter und mit einer Pistole bewaffneter Täter überfällt Tankstelle im Stadtgebiet und erbeutet einen mittleren 3-stelligen EURO-Betrag.
Am Montag (28.11.2016) gegen 19.30 Uhr betrat ein zunächst unbekannter, männlicher Täter eine Tankstelle in der Regensburger Straße in Straubing und forderte von der Kassiererin unter Vorhalt einer Pistole die Herausgabe von Bargeld. Die Beute verstaute der Täter in einem mitgeführten, brauen Ledersäckchen und flüchtete anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung.
Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen, auch mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers und mehrerer Polizeistreifen wurde in der Nähe des Tatortes eine männliche Person durch eine Polizeistreife festgestellt. Bei der Durchsuchung der Person konnte u. a. eine Gaspistole sowie Teile der Tatbekleidung aufgefunden werden. Bei seiner ersten Vernehmung räumte der Tatverdächtige den Überfall ein.
In wie weit bei der Tatausführung noch weitere Personen beteiligt waren, bzw. ob der Täter, ein 25-jähriger Pole, für den Überfall auf eine Tankstelle Ende Oktober 2016 in Bogen und Anfang November 2016 in Straubing verantwortlich ist, ist u. a. Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Straubing.
Der Beschuldigte wird am heutigen Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, dem Haftrichter vorgeführt, dieser entscheidet über die Haftfrage.
Beim Vorliegen neuer Erkenntnisse wird nachberichtet.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Günther Tomaschko, KHK

Polizeiinspektion Kelheim
 
Betrunkener Pkw-Fahrer
SAAL A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): 24jähriger fährt alkoholisiert mit Pkw.
Am frühen Montagnachmittag (28.11.2016) wurde die Polizei zu einem Familienstreit in Mitterfecking gerufen. Es stellte sich heraus, dass der 24jährige Sohn der Familie stark alkoholisiert war. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass er kurz zuvor mit seinem Pkw gefahren war. Der 24jährige wurde vorläufig festgenommen und zur Blutentnahme in die Goldbergklinik Kelheim verbracht. Sein Führerschein musste sichergestellt werden.

Rollerfahrer bei Verkehrsunfall verletzt
KELHEIM: Abbiegeunfall- Person verletzt
Am Montagmorgen (28.11.2016) ereignete sich in der Regensburger Straße ein Verkehrsunfall. Ein 24jähriger VW Golf-Fahrer befuhr die Regensburger Straße ortsauswärts. An der Abzweigung zur Süd-Chemie-Straße bog er nach links ab und übersah dabei einen entgegenkommenden 51jährigen Piaggio Dreiradrollerfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Rollerfahrer verletzt wurde. Er musste mittels Rettungswagen in die Goldbergklinik Kelheim verbracht werden.
Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Erstellt von PHK Winkler

Polizeiinspektion Mainburg
 
Unfallflucht
HAUSEN. Lkw angefahren und geflüchtet.
Am 29.11.16, gegen 03.00 Uhr fuhr aus dem Parkplatz Hausen an der A 93 ein Lkw aus oder durch den Parkplatz und beschädigte dabei die Zugmaschine und den Anhänger eines Unternehmers aus Regenstauf. An der Zugmaschine wurde der linke Außenspiegel und die Plane des Aufliegers beschädigt. Sachschaden ca. 4000 Euro. Der Fahrer aus Zschopau hatte zur Tatzeit im Lkw geschlafen und konnte noch sehen wie der Lkw mit tschechischem Kennzeichen aus dem Parkplatz fuhr.
Hinweise auf den flüchtigen Lkw nimmt die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 entgegen.

Einbruch
ROHR. Einbruch in Wohnhaus
Am 28.11.16, gegen 08.00 Uhr drangen zwei Unbekannte in ein Wohnhaus in Rohr ein. Im Erdgeschoss wurde eine Terrassentüre aufgehebelt um sich Zutritt zu verschaffen. Das Erdgeschoss war zu Tatzeit unbewohnt. Die Türe zur Wohnung im Obergeschoss wurde eingetreten, die Täter betraten jedoch nur den Eingangsbereich und verschwanden wieder als sie bemerkten, dass die Wohnung bewohnt ist.
Diebesschaden ist derzeit noch nicht bekannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.
Einer der Täter wirkte ungepflegt mit schlechter Kleidung, ca. 50 Jahre alt und ca. 180 cm groß. Der zweite ca. 30 Jahre alt, 170cm groß, dieser trug einen grauen Hut.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Unfallflucht
MAINBURG. Pkw angefahren und geflüchtet.
In der Zeit von Samstag, 15.30 Uhr bis gegen 16.00 Uhr hatte der Geschädigte aus Elsendorf seinen Pkw unmittelbar vor dem Eingang eines Marktes am Straßäcker abgestellt. In dieser Zeit wurde der Audi vorne links von einem Unbekannten angefahren und ein Schaden von ca. 1500 Euro verursacht. Der Unfallfahrer flüchtete von der Unfallstelle.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Heribert König
Polizeihauptkommissar