PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim
 
Asylbewerber geschlagen
RIEDENBURG (LKRS. KELHEIM): Zwei Unbekannte schlagen Asylbewerber.
Am Dienstagabend (22.11.16) wurde ein 18-jähriger Asylbewerber von zwei Unbekannten am Stadtweiher angegangen. Der eine schlug ihm mit der Faust ins Gesicht, der andere schlug mit einer Holzlatte auf ihn ein. Danach liefen sie weg. Der 18-jährige wurde dabei leicht verletzt. Eine sofort nach bekannt werden der Tat eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen im Stadtgebiet verlief negativ.
Das Motiv für den Angriff ist derzeit noch unklar.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/5042-0.
 
Verbaler Streit eskaliert
KELHEIM: 38-Jähriger schlägt 50-jährigen nach verbalem Streit.
Am Dienstag (22.11.16) ereignete sich in der Wittelbachergasse ein handgreiflicher Streit. Ein 38-jähriger Mann schlug nach verbalem Streit einem 50-Jährigen gegen den Kopf. Dieser fiel zu Boden und schlug mit dem Hinterkopf derart hart auf, so dass er sich eine Platzwunde zuzog. Er musste mit dem Rettungswagen in die Goldbergklinik nach Kelheim verbracht werden.

Verkehrsunfallflucht
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM): Unbekanntes Fahrzeug verursacht Sachschaden und flüchtet.
Am Montagabend (21.11.16) ereignete sich in der Goethestraße eine Verkehrsunfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr gegen eine Mauer und verursachte dadurch einen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der Unfallflüchtige.

Erstellt von PHK Winkler

Polizeiinspektion Mainburg
 
Verkehrsunfall
ELSENDORF. Anhänger macht sich selbstständig.
Am Dienstagnachmittag befuhr ein 66-Jähriger aus Elsendorf mit seinem Pkw mit Anhänger die B 301 zw. Appersdorf und Elsendorf.
In Appersdorf löste sich aus unbekannten Gründen der Anhänger vom Pkw und prallte gegen ein Buswartehäuschen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Betrug
SIEGENBURG. Terrarium bezahlt aber nicht geliefert.
Bereits im Oktober hatte ein 51-jähriger Siegenburger im Internet ein Terrarium im Wert von knapp 200 Euro bestellt. Trotz sofortiger Zahlung wurde das Terrarium nicht geliefert.

Ein weiterer Fall in Siegenburg
Ein 50-jähriger Siegenburger hatte Ende Oktober im Internet eine Uhr für 100 Euro bestellt, bezahlt aber die Uhr nicht erhalten.

Heribert König
Polizeihauptkommissar