Polizeilogoneu
Erfolgreicher Schlag gegen die Drogenkriminalität – Fahnder stellen 3 Kilogramm Kokain sicher
 
DEGGENDORF. Den richtigen Riecher hatten Polizeibeamte der Fahndungskontrollgruppe bei der VPI Deggendorf am Mittwoch, 09.11.2016. Gegen 01.20 Uhr hielten die Zivilfahnder auf der BAB 3 Höhe Kirchroth einen Toyota zu einerkokainpackungen Kontrolle an. Der Fahrer, ein 35-jähriger Österreicher, sowie der Pkw wurden im Rahmen der weiteren Kontrolle zur Dienststelle nach Deggendorf gebracht. Die Polizisten fanden bei der Durchsuchung drei Päckchen mit insgesamt 3 kg Kokain. Das Rauschgift hätte im sog. „Straßenverkauf“ einen sechsstelligen Euro-Betrag erzielt.
Die Kriminalpolizei Deggendorf hat die Ermittlungen in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf übernommen. Der Österreicher wurde noch am selben Tag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen den 35-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Die weiteren Ermittlungen der KPS Deggendorf dauern an.
PP Niederbayern, Presse-Team, Martin Pöhls, PHK
 
Ermittlungserfolg im Kampf gegen die Drogenkriminalität
SIMBACH AM INN, LKR.ROTTAL-INN. Ermittlungen der Kriminalpolizei Passau und die Staatsanwaltschaft Landshut führen zur Sicherstellung von ca. 6 kg Amphetamin und ca. 3 kg Haschisch in Simbach am Inn. Gegen drei Tatverdächtige erging Haftbefehl.
giftgift2gift3
Die Kriminalpolizei Passau und die Staatsanwaltschaft Landshut führen seit mehreren Wochen umfangreiche Ermittlungen gegen mehrere Tatverdächtige im Raum Simbach am Inn wegen des dringenden Verdachts des Handeltreibens mit verschiedenen Betäubungsmittel, darunter Kokain, Ecstasy, Amphetamin sowie Marihuana. Ins Visier der Ermittler gerieten dabei zwei Männer (29 und 33) sowie eine Frau (25).
Die Ermittlungen führten bereits am 12.09.2016 zur Festnahme von zwei Beschuldigten, einem 33-jähriger Mann und einer 25-jährige Frau, die im dringenden Verdacht stehen, mit Marihuana, Amphetamin und weiteren Betäubungsmitteln im Kilobereich im Raum Simbach am Inn Handel getrieben zu haben. Im Rahmen der Ermittlungen wurden Durchsuchungen in verschiedenen Objekten, u.a. auch in einem angemieteten Kellerraum, durchgeführt und dabei insgesamt über 6 kg Amphetamin, circa 3 kg Haschisch, über 800 Stück Ecstasy sowie über 160 Gramm Kokain sichergestellt. Bereits wenige Stunden zuvor wurde im Rahmen der polizeilichen Kontrolle eines 29-jährigen Tatverdächtigen, der in Kontakt zu den weiteren Beschuldigten stand, in einer ausgehöhlten Toastbrotpackung knapp 200 Gramm Amphetamin, 2 Gramm Kokain sowie 30 Stück Ecstasy aufgefunden.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut erließ der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Landshut gegen sämtliche Beschuldigte Untersuchungshaftbefehle. Die Haftbefehle gegen die 25-Jährige und den 29-Jährigen wurden zwischenzeitlich gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Passau und die Staatsanwaltschaft Landshut dauern an.
PP Niederbayern, Presse-Team, Martin Pöhls, PHK
 
Unbekannter hebt mit gestohlener EC-Karte mehrfach Geld ab
OBERSCHNEIDING, LKRS. STRAUBING-BOGEN, PILSTING, LKRS. DINGOLFING-LANDAU, NÜRNBERG, BERLIN. Ein bislang Unbekannter hat bereits im Juni 2016 eine EC-Karte mit dazugehöriger PIN entwendet und damit mehrfach Geld abgehoben. Der Täter konnte bislang nicht identifiziert werden. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe
Tatzeit Juni 2016, Geschlecht männlich
bild0001bild0006bild0007
bild0002
Sachverhalt/Fahndungsgrund
Bereits am Donnerstag, 16.06.2016, wurde der Diebstahl einer EC-Karte samt der dazugehörigen PIN bei der Straubinger Polizei angezeigt. Die Recherchen haben ergeben, dass die EC-Karte in der Zeit vom 01.06.2016 bis 02.06.2016 aus den Räumen eines Büros am Pfarrer-Handwercher-Platz in Oberschneiding gestohlen wurde. In den folgenden Tagen wurde durch den unbekannten, männlichen Täter an verschiedenen Geldausgabeautomaten, u. a. in Pilsting, Nürnberg und Berlin, mehrfach unberechtigt Geld abgehoben. Der Gesamtschaden beträgt mehrere Tausend Euro. Trotz intensiver Ermittlungsarbeit konnte der Mann bislang nicht identifiziert werden. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Wer kennt den abgebildeten Mann? Hinweise unter Tel. 09421/868-0 an die Polizeiinspektion Straubing oder jede andere Polizeidienststelle.
Zuständige Polizeidienststelle: Polizeiinspektion Straubing, Tel. 09421/868-0
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Günther Tomaschko, KHK
 
Zwei Gebrauchtfahrzeuge vom Gelände eines Autohauses entwendet
KELHEIM. Bislang unbekannte Täter entwendeten von einem Gelände eines Autohauses zwei Fahrzeuge, ein Pkw Opel Astra wurde in einem Waldstück Nähe Teugn ausgeschlachtet aufgefunden.
Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Dienstag (08.11.2016) auf Mittwoch (09.11.2016) zwei Fahrzeuge, ein Opel Astra sowie einen Opel Zafira vom Gelände eines Autohauses in der Östlichen Weinstraße, sowie das Kennzeichen, KEH-JB 307. Der entwendete Opel Astra wurde am 09.11.2016 in den frühen Morgenstunden in einem Waldstück bei Teugn ausgeschlachtet aufgefunden.
Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die Ermittlungen übernommen und hofft nun auf Zeugenhinweise. Wer befand sich zur Tatzeit im Bereich der Östlichen Weinstraße und kann sachdienliche Hinweise geben, bzw. wer hat das Abstellen des Pkw Opel Astra beobachtet ?
Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Günther Tomaschko, KHK
 
Familienstreit eskaliert, Kripo Landshut ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts
LANGQUAID, LKRS. KELHEIM. Am Dienstag (08.11.2016) gerieten im Laufe eines Familienstreites zunächst Vater und Tochter verbal aneinander, in dessen Verlauf der Vater seinen Schwiegersohn mit einem Messer verletzte.
Am 08.11.2016 kam es in Langquaid, Kelheimer Straße, in den späten Abendstunden zunächst zu einem Familienstreit zwischen Vater und Tochter. Als sich der 30-jährige Schwiegersohn in den Streit einmischte eskalierte die Auseinandersetzung zunächst in eine Schlägerei zwischen dem 55-Jährigen und seinem Schwiegersohn. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung stach der 55-Jährige seinem Schwiegersohn ein Messer in den Rücken. Der 30-Jährige wurde in eine Klinik eingeliefert, sein Schwiegervater erlitt leichte Verletzungen.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg erging gegen den 55-Jährigen Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Der Beschuldigte wurde nach Vorführung beim Ermittlungsrichter in eine Justizvollzugsanstalt (JVA) eingeliefert.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Günther Tomaschko, KHK
 
Hoher Schaden bei Feuer auf Golfclub-Gelände
FÜRSTENZELL – BROMBERG / LKRS. PASSAU. Keine Verletzten, aber hoher Sachschaden entstand in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (09./10.11.2016) bei einem Feuer in einer Unterstellhalle eines Golfclubs im Landkreis Passau.
Gegen 22.30 h wurden die ILS Passau und die Polizeieinsatzzentrale in Straubing von einem Brand auf dem Gelände des „Panorama Golf Passau“ informiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das zweistöckige Gebäude schon im Vollbrand. Trotz Einsatzes alles umliegenden Feuerwehren brannte die ca. 70 x 10 Meter große und in Holzbauweise errichtete Halle nieder und stürzte zum Teil ein. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.
In der Halle befanden sich unter anderem auch 28 elektrische Golfwagen sowie weiteres Golfzubehör und Pflegematerial. Auf dem Dach der Halle war eine Photovoltaikanlage montiert. Der Gesamtschaden wird momentan auf ca. 1 Mio. Euro geschätzt.
Vor Ort nahmen noch in der Nacht Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Passau die Ermittlungsarbeit auf. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, jedoch wird eher eine technische Ursache angenommen. Die weiteren Ermittlungen dazu wird das zuständige Fachkommissariat der Passauer Kripo übernehmen.
Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel, EPHK

Polizeiinspektion Kelheim
 
Einbruch in Grund- und Mittelschule
LANGQUIAD ( Lkr Kelheim): Unbekannter Täter bricht in Schule ein und entwendet Bargeld
In der Nacht vom 09.11. auf den 10.11.2016 ist ein bis dato unbekannter Täter in die Grund- und Mittelschule in Langquaid eingestiegen und hat unter anderem Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich entwendet. Außerdem wurde ein Tresor angegangen, jedoch ohne Erfolg. Durch den Einbruch wurde ein Sachschaden vom circa 1000,00 Euro verursacht. Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Kelheim unter 09441/5042-0.
 
Versuchter Einbruch in Juweliergeschäft
KELHEIM (Lkr Kelheim): Unbekannter Täter versucht in Juweliergeschäft einzubrechen
In der Zeit von 08.11.2016 bis 10.11.2016 versuchte ein bis dato unbekannter Täter in ein Juweliergeschäft am Ludwigsplatz in Kelheim einzubrechen. Es gelang jedoch nicht in das Gebäude zu kommen. Durch den Einbruchsversuch entstand ein Schaden in Höhe von circa 1500,00 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Kelheim unter 09441/5042-0.

Eine Leichtverletzte bei Verkehrsunfall
BAD ABBACH (Lkr Kelheim): Pkw wendet auf der Bundesstraße, nachfolgendes Fahrzeug kann nicht mehr ausweichen.
Am 10.11.2016 um 10:45 Uhr wendete ein 39-jähriger Pkw-Fahrer verbotswidrig auf der B16 bei Bad Abbach. Die Fahrerin eines nachfolgenden Pkw´s bemerkte dies zu spät und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Durch den Verkehrsunfall wurde die Fahrerin des nachfolgenden Pkw´s leicht verletzt und musste mit dem BRK in eine Klinik nach Regensburg verbracht werden. An den beiden Pkw´s entstand ein Schaden in Höhe von circa 6500,00 Euro.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
ABENSBERG (Lkr. Kelheim): Unbekannter Fahrzeugführer fährt geparkten Pkw an und flüchtet.
In der Zeit von 07.11.2016 bis 10.11.2016 wurde ein geparkter Pkw VW Caddy in der Stadionstraße in Abensberg durch einen bis dato unbekannten Fahrzeugführer angefahren. Am Caddy entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2000,00 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Kelheim unter 09441/5042-0.

Zwei Ladendiebstähle in Müller Filiale
ABENSBERG (Lkr. Kelheim): Zwei Ladendiebinnen innerhalb kurzer Zeit gestellt.
Ein Ladendetektiv der Müller Filiale in Abensberg hatte am 10.11.2016 einen guten Riecher. Innerhalb einer viertel Stunde ertappte er gleich zwei Ladendiebinnen und meldete diese der Polizeiinspektion Kelheim. Die beiden Frauen wollten jeweils kosmetische Artikel im Gesamtwert von knapp 270,00 Euro entwenden.

Erstellt von PK Dengler

Polizeiinspektion Mainburg
 
Diebstahl von Solarmodulen
BACHL: bislang unbekannte Täter entwendeten 120 Solarmodule.
Im Zeitraum vom 09.11.16, 18.00 Uhr bis 10.11.16, 08.00 Uhr wurden aus drei Solarpark's bei Bachl 120 Solarmodule entwendet. Eine der Anlage lief ab 08.00 Uhr auf Störung. Ob dies mit der Tatzeit identisch ist, muss noch ermittelt werden. Der Diebesschaden wird auf ca. 25000 geschätzt.
Um Hinweise bittet die PI Mainburg unter der Telefonnummer 08751/86330

Verkehrsunfall auf der Autobahn
AIGLSBACH: Der Fahrer eines Ferrari's verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug
Am 10.11.16 gegen 15.15 Uhr befuhr ein 75-jähriger Pkw-Fahrer aus München, mit seinem Ferrari die BAB A 93 Regensburg – Holledau in Richtung Holledau. Ca. 2 km vor der AS Aiglsbach beschleunigte er sehr schnell auf ca. 160 km/h und verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Ferrari touchierte dabei mehrmals die rechte Leitplanke, kam dadurch ins Schleudern und kam schließlich auf dem Pannenstreifen zum Stehen. Da der Ferrari Fahrer über Schmerzen im Nackenbereich klagte, wurde ein Rettungsdienst verständigt.
Durch den Unfall wurden Fahrzeugteile auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wodurch der Audi A 3 eines 31-jährigen Garchingers beschädigt wurde, welche die Gegenfahrbahn befuhr. Es entstand ein gesamt Sachschaden von ca. 160000 Euro.

Schmidbauer Rudolf
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter