Polizeilogoneu
Rauschgifthändler dingfest gemacht – Betäubungsmittel sichergestellt
 
PASSAU. Die Kriminalpolizei Passau hat nach intensiven Ermittlungen einen 37-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, Handel in nicht geringer Menge von Betäubungsmittel zu treiben.
Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten bei dem Jordanier 44 portionierte Marihuanapäckchen sowie knapp 760 Gramm Haschisch. Der Festgenommene wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen den 37-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.
PP Niederbayern, Presse-Team, Martin Pöhls, PHK
 
Groß angelegte Schwerverkehrskontrolle auf der BAB A 3 bei Hengersberg
HENGERSBERG, Lkr. Deggendorf, BAB A 3, FR Passau, PPl. Ohetal-Süd
Begleitend zu einem Treffen von Polizeibeamten aus Österreich, Tschechien und des Polizeipräsidiums Niederbayern zum Thema „Grenzüberschreitende polizeiliche Zusammenarbeit im Straßenverkehr“ in Deggendorf, fand eine groß angelegte Verkehrskontrolle auf der BAB A 3 statt.
Am Dienstag waren von 09.00 bis 13.00 Uhr unter Federführung der Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf mehr als 40 Beamte bei der Kontrolle auf dem BAB-Parkplatz „Ohetal-Süd“ bei Hengersberg eingesetzt.
Insgesamt wurden 59 Lkws und eine größere Anzahl von Pkws kontrolliert. Von den kontrollierten Lkws mussten 33 beanstandet werden. Die festgestellten Verstöße waren sehr breit gefächert und reichten von der Missachtung der Gefahrgut- und Lenkzeitbestimmungen über illegale Abfallverbringung bis hin zu gravierenden Überladungen. Bei einem Pkw-Fahrer wurden Anzeichen von Drogenkonsum festgestellt. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seine Fahrt beenden.
Einhergehend wurden Abstands- und Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Auch hier mussten viele Verkehrsteilnehmer beanstandet werden; über 100 durch Unterschreitung des gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstandes und 170 Pkw-Fahrer wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen. So durchfuhr der Tagesschnellste die an der Kontrollstelle auf 60 km/h beschränkte Zone mit 143 km/h!
Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf, EPHK Winfried Hein
 
Einbruch in Verbrauchermarkt – Tresor aufgeflext
RUHSTORF, LKR. PASSAU. In der Nacht vom vergangenen Samstag, 05.11.2016, auf Sonntag, 06.11.2016, wurde ein Verbrauchermarkt in der Hauptstraße Ziel von Einbrechern. Im Zeitraum von 20.30 Uhr bis 08.30 Uhr drangen die Einbrecher über ein aufgehebeltes Fenster auf der Rückseite des Gebäudes in den Markt ein und flexten einen Tresor auf. Das darin befindliche Bargeld wurde entwendet.
Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter 0851/9511-0.
PP Niederbayern, Presse-Team, Martin Pöhls, PHK

Polizeiinspektion Kelheim
 
Handgreiflicher Familienstreit
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM): Sohn schlägt Vater auf Kopf.
Am Dienstag (08.11.2016) ereignete sich ein handgreiflicher Familienstreit. Ein 48-Jähriger geriet mit seinem 80-jährigen Vater in Streit, in dessen Verlauf er ihm auf den Kopf schlug. Der 80-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen in die Goldbergklinik eingeliefert.
 
Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): 78-jährige Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt.
Am Dienstagnachmittag (08.11.16) ereignete sich auf der Regensburger Straße/Abzweigung Arnhofener Weg ein Verkehrsunfall. Eine 78-jährige Fahrradfahrerin war in Begriff von der Regensburger Straße nach links in den Arnhofener Weg abzubiegen, als sie mit einem entgegenkommenden Pkw VW, Lenker ein 45-jähriger Mann, zusammenstieß. Die Fahrradfahrerin stürzte und zog sich eine Kopfverletzung zu.

Eine leichtverletzte Person durch Vorfahrtsunfall
KELHEIM: 67-jährige Suzuki-Fahrer missachtet Vorfahrt.
Am Dienstagvormittag (08.11.16) ereignete sich im Kreuzungsbereich Drosselstraße/Rabenstraße ein Vorfahrtsunfall. Ein 67-jähriger Suzuki-Fahrer missachtete die Vorfahrt einer 35-jährigen Ford-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Ford-Fahrerin leicht verletzt wurde. Sie konnte sich selbst in die Goldbergklinik Kelheim begeben.
An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Erstellt von PHK Winkler

Polizeiinspektion Mainburg
 
Verkehrsunfall mit Flucht
AIGLSBACH. Unfall im Begegnungsverkehr, Beteiligter flüchtet.
Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße Unterpindhart Aiglsbach ein Verkehrsunfall ohne Verletzte. Eine 36-jährige Pkw-Fahrerin aus dem südlichen Landkreis Kelheim fuhr gegen 07.50 Uhr in Richtung Unterpindhart, als ihr nach eigenen Angaben ein schwarzer BMW teilweise auf ihrer Fahrbahnseite entgegenkam. Die Fahrzeuge streiften sich anschließend an den Außenspiegeln. Der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr weiter. Der Sachschaden wird auf ca. 100 € beziffert.
 
Albert Hermann
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter