Polizeilogoneu
57-Jähriger wird bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert
 
LANDSHUT. 57-Jähriger wird von einem unbekannten Mann bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert.
Am Freitag (04.11.2016) gegen 06.20 Uhr forderte ein bislang unbekannter Täter in der Nikolaus-Alexander-Mair-Straße einen 57-jährigen Fußgänger zur Herausgabe von Bargeld auf. Der unbekannte Täter bedrohte den Mann mit den Worten „Gib mir Geld, ich habe Pistole“. Da der Geschädigte sofort mehrmals laut um Hilfe schrie, flüchtete der Täter ohne Beute zu Fuß in Richtung Christian-Jorhan-Straße.
Der Täter wird folgendermaßen geschrieben: ca. 20 Jahre alt, männlich, auffällig schlank, südländisches Aussehen, der Täter trug zur Tatzeit einen grauen Parka, er sprach gebrochen Deutsch, bei der Tat hielt er einen unbekannten Gegenstand in der Hand, lt. Aussage des Opfers handelte es sich bei dem Gegenstand definitiv um keine Pistole oder Messer.
Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die Ermittlungen übernommen und hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer befand sich zur Tatzeit am Freitag, 04.11.2016, gegen 06.20 Uhr, in der Nähe des Tatortes in der Nikolaus-Alexander-Mair-Straße und kann Angaben zum Tathergang oder zum Täter machen, bzw. wer hat zur Tatzeit auffällige Beobachtungen in der Nikolaus-Alexander-Mair gemacht ?
Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Günther Tomaschko, KHK

Polizeiinspektion Kelheim
 
Randalierer in Asylbewerberunterkunft
RIEDENBURG (LKRS. KELHEIM): Asylbewerber randaliert und bedroht andere
Am Sonntagabend (06.11.2016) randalierte ein 19jähriger Asylbewerber in seiner Unterkunft und attackierte zudem mehrere Heimbewohner. Teile der Einrichtung des Asylbewerberheimes wurden beschädigt. Die eintreffenden Polizeistreifen mussten dem 19jährigen mit unmittelbarem Zwang ruhigstellen, da es sonst zu weiteren Sachbeschädigungen und Randale gegenüber den anderen Heimbewohnern gekommen wäre. Der 19jährige wurde in Gewahrsam genommen und ins Bezirkskrankenhaus Landshut verbracht.
Verletzt wurde bei den Attacken niemand.
 
Einbruchdiebstahl
ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): Unbekannter bricht in Reihenhaus ein.
Im Zeitraum vom 29.10/06.11.2016 ereignete sich im Kellnauweg ein Einbruchsdiebstahl in ein Reihenhaus. Ein Unbekannter nutzte den Umstand, dass sich die Hauseigentümer im Tatzeitraum im Urlaub befanden und hebelte eine Terrassentür auf. Nachdem er das ganze Haus durchsucht hatte, konnte er Wertgegenstände in Höhe eines vierstelligen mittleren Betrages entwenden.
Der entstandene Schaden beim Einbruch an der Terrassentür wird im vierstelligen unteren Bereich geschätzt.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Verkehrsunfallflucht geklärt
KELHEIM: 67jähriger Unfallverursacher ermittelt.
Der Polizeiinspektion Kelheim wurde nachträglich eine Unfallflucht, welche sich am Montag (31.10.2016) ereignet hatte, gemeldet.
Ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer stieß auf einem Parkplatz in der Schäfflerstraße beim Ein-/ausparken gegen einen anderen geparkten Pkw. Dabei entstand ein Schaden, der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorfall und hinterließ am geschädigten Fahrzeug einen Zettel mit dem Kennzeichen des Unfallverursachers. Bei nachträglichen Unfallaufnahme konnte der Unfallverursacher schnell ermittelt werden.
Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 800 Euro.

Vorfahrtsunfall
NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Rechts- vor Links-Regelung nicht beachtet.
Am Sonntagmittag (06.11.2016) ereignete sich im Ortsteil Mauern am Martelweg ein Vorfahrtsunfall. Ein 54jähriger BMW-Fahrer missachtete die Vorfahrt bei „rechts vor links“ und stieß mit einem 57jährigen BMW-Fahrer zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

18-jährige Pkw-Fahrerin verursacht alkoholisiert Unfall
ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): 18jähriger Fahranfängerin verursacht alkoholisiert Verkehrsunfall.
Am frühen Sonntagmorgen (06.11.2016) ereignete sich auf der B 16 bei Arnhofen ein Verkehrsunfall. Eine 18jährige aus dem Landkreis Kelheim stammende BMW-Fahrerin kam mit ihrem Pkw mit hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in ein angrenzendes Feld. Sie blieb unverletzt. An ihrem Pkw entstand ein leichter Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die 18jährige alkoholisiert war. Die 18jährige wurde vorläufig festgenommen und zur Blutentnahme in die Goldbergklinik Kelheim verbracht. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Erstellt von PHK Winkler

Polizeiinspektion Mainburg
 
Trunkenheitsfahrt
MAINBURG. Pkw-Fahrer mit Alkohol unterwegs.
Am Sonntagabend wurde in der Zieglerstraße gegen 21.30 Uhr anlässlich einer Alkoholkontrolle ein Pkw-Fahrer angehalten. Dabei stellte sich heraus, dass der 53-jährige Mann aus Mainburg offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest verlief positiv. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.
 
Beinahezusammenstoß mit Fußgänger
SIEGENBURG. 23-jährige Pkw-Fahrerin kann Kollision mit unbekanntem Fußgänger vermeiden.
Am Sonntagabend fuhr eine 23-jährige Pkw-Fahrerin aus dem südlichen Landkreis Kelheim auf der B 301 in Richtung Mainburg. In einem Waldstück zwischen Siegenburg und Train stand nach ihren Angaben gegen 19 Uhr plötzlich eine dunkel gekleidete Person mitten auf der Fahrbahn. Die Pkw-Fahrerin konnte ausweichen und so einen Zusammenstoß verhindern. Der vermeintliche Fußgänger war anschließend spurlos verschwunden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass er dennoch verletzt war, wurde eine Suchaktion mit den Feuerwehren Siegenburg und Train eingeleitet, die mit insgesamt ca. 50 Mann nach der Person suchten. Bei der der Suchaktion konnten weder die Person noch etwaige Unfallspuren gefunden werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mainburg unter der Tel.-Nr. 08751/86330 zu melden.
 
Verkehrsunfall ohne Verletzte
ROHR/NB. Zusammenstoß von zwei Pkw beim Abbiegen.
Am Sonntagmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 28 bei Laaberberg ein Verkehrsunfall ohne Verletzte. Ein 42-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Regensburg wollte an der Kreuzung zur Staatsstraße zunächst nach rechts abbiegen, bog dann aber unvermittelt nach links ab und stieß dabei mit einem Pkw zusammen, der ihn gerade überholt hatte. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4000 €.
 
Verkehrsunfall mit Verletzten
MAINBURG. Pkw-Fahrer fährt in Straßengraben.
Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Landshut kam am Sonntag gegen 13 Uhr auf der Kreisstraße 13 bei Rachertshofen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bei regegennasser Fahrbahn von der Fahrbahn ab und landete in einem Feld. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4000 €.
 
Albert Hermann
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter