PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim
 
Verkehrsunfallflucht
SAAL A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Unbekanntes Fahrzeug beschädigt Außenspiegel.
Am Dienstagnachmittag (01.11.2016) ereignet sich in der Friedhofstraße eine Verkehrsunfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte einen Außenspiegel an einem geparkten VW Sharan. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle.
An dem geparkten Sharan entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Einbruch
ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): Unbekannter bricht in Wohnhaus ein.
Im Zeitraum von Samstag auf Dienstag (29.10./01.11.2016) ereignete sich am Galgenberg ein Einbruchdiebstahl. Ein Unbekannter drang über die Kellertür in das Wohnhaus ein, durchsuchte das Haus und entwendete ein I-Pad, welches einen Wert in dreistelligen oberen Bereich aufwies.
Der entstandene Schaden beim Einbruch ist im dreistelligen mittleren Bereich angesiedelt.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Betrunkener Mofafahrer
ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): Stark alkoholisierter Mofafahrer bei Verkehrskontrolle festgestellt.
Am Dienstagnachmittag (01.11.2016) wurde ein 79jähriger Mofafahrer einer Verkehrskontrolle in der Jahnstraße unterzogen. Es stellte sich heraus, dass der Mofafahrer stark alkoholisiert war. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und einer Blutentnahme in der Goldbergklinik unterzogen.

Vandalismus
LANGQUAID (LKRS.KELHEIM): Werbefahnen herausgerissen und beschädigt.
Im Zeitraum von Montag auf Dienstag (31.10./01.11.2016) riss ein Unbekannter zwei Werbefahnen, welche in einem Ständer in der Rottenburger Straße vor einem Ladengeschäft aufgestellt waren, heraus. Dadurch wurde eine Fahne, welche zu Boden geworfen wurde, beschädigt. Eine zweite Fahne wurde auf einen geparkten Pkw geschleudert. An dem Pkw entstand jedoch kein Schaden.
Der entstandene Schaden an der Fahne ist im dreistelligen unteren Bereich angesiedelt.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Graffitischmierei
KELHEIM: Unbekannter besprüht Außenwände mit Graffiti.
Im Zeitraum von Montag auf Dienstag (31.10./01.11.2016) beschmierte ein Unbekannter verschiedene Hauswände in der Eulenstraße mit Graffiti. Dabei wurden an zwei Hauswänden und an einem geparkten Lkw jeweils der Schriftzug „187“ in pinker Farbe angebracht.
Der entstandene Schaden wird im dreistelligen mittleren Bereich angesiedelt.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Sohn schlägt Mutter
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): 18jähriger schlägt auf Mutter ein.
Am Dienstagvormittag (01.11.2016) wurde die Polizei Kelheim zu einem handgreiflichen Familienstreit gerufen. Wie sich herausstellte, schlug ein 18jähriger auf seine 50jährige Mutter mit Händen und Fäusten ein. Zudem beleidigte er sie mit unflätigen Ausdrücken. Noch vor Eintreffen der Polizeistreife flüchtete der 18jährige aus der gemeinsamen Wohnung. Die Frau erlitt bei den Schlägen heftige Schmerzen, musste jedoch nicht in ärztliche Behandlung.

Geschwindigkeitsmessung
BAD ABBACH (LKRS.KELHEIM): Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion „Bayern mobil- sicher ans Ziel!“ wurde am 27.10.2016 in der Zeit von 08.30 Uhr bis 28.10.2016, 04.31 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung durch die VPI Landshut an der B 16 in Fahrtrichtung Regensburg durchgeführt.
Bei einem Gesamtdurchlauf von 6549 Fahrzeugen mussten insgesamt 41 Fahrzeugführer angezeigt und 58 Fahrzeugführer verwarnt werden. Bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 70 km/h wurde der Schnellste mit 124 km/h gemessen.
 
Erstellt von PHK Winkler

Polizeiinspektion Mainburg
 
Betrug
MAINBURG. Mit geklauten Daten eingekauft.
Im Oktober 2016 wurde der E-Mail Account einer 31-jährigen Mainburgerin gehackt und damit im Internet bestellt.
Der Schaden liegt derzeit bei über 180 Euro.
Wie der Täter an die Daten der Geschädigten kam ist noch unklar.

Sachbeschädigung
MAINBURG. Häuser mit rohen Eiern beworfen.
In der Helloween Nacht wurden in Mainburg Hausfassaden in der Rosenstraße und Am Hang mit rohen Eiern beworfen.
Bei einem der Häuser wurde der Holzboden beschädigt, bei einem weiteren die Fassade. Es entstand ein Schaden von ca. 600 Euro.
Als Täter konnte eine Gruppe Minderjähriger ermittelt werden im Alter von 11 bis 13 Jahren.

Heribert König
Polizeihauptkommissar