Polizeilogoneu
Gestohlener Pkw nach wenigen Stunden in Polen sichergestellt
 
FREYUNG; BERLIN: Ein in Berlin gestohlener Pkw nach wenigen Stunden in Polen sichergestellt. Täter festgenommen, Fahrzeug sichergestellt.
Von der Polizei erfuhr ein 29-jähriger Berufssoldat aus Freyung, dass sein Pkw, welcher eigentlich auf einem Parkplatz bei seiner Freundin in Berlin stehen sollte, gestohlen wurde. Die gute Nachricht dabei, polnische Fahnder hatten den Pkw am frühen Freitagmorgen (30.09.16), wohl wenige Stunden nach dem Diebstahl im deutsch-polnischen Grenzgebiet kontrolliert und sichergestellt.
Die polnischen Beamten hatten den richtigen Riecher und kontrollierten den Mazda mit Freyunger Kennzeichen. Der Fahrer, ein 52-jähriger Pole, konnte keine Papiere für das Fahrzeug vorweisen. Über das Gemeinsame Zentrum der deutschen und polnischen Polizei in Swiecko/Polen konnte der tatsächliche Eigentümer des Autos rasch ermittelt werden, welcher vom Diebstahl noch gar nichts wusste.
Der tatverdächtige Fahrer wurde festgenommen, die kriminalpolizeilichen Maßnahmen sind noch nicht abgeschlossen. Der Mazda im Wert von rund 20.000 Euro wurde sichergestellt.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Christian Biedermann, KHK
 
Verhaltenstipps zum Schutz vor Wohnungseinbrüchen
NIEDERBAYERN: Die herannahende, dunkle Jahreszeit ist auch wieder Einbruchszeit. Die früh einsetzende Dämmerung bietet Wohnungseinbrechern ideale Bedingungen.
Das Polizeipräsidium Niederbayern gibt deshalb zum Schutz vor Wohnungseinbrüchen in der dunklen Jahreszeit, insbesondere in den Monaten Oktober, November und Dezember verschiedene Verhaltensweisen und Empfehlungen:
Lassen Sie Ihre Wohnung/Ihr Haus beim Verlassen nicht völlig unbeleuchtet, so kann zum Beispiel durch den Einsatz einer Zeitschaltuhr die Beleuchtung im Haus oder im Garten individuell geregelt werden.
Schließen Sie auf jeden Fall beim Verlassen alle Fenster und Türen und vermeiden Sie Kippstellungen der Fenster. Ziehen Sie Haus- und Kellertüren nicht nur ins Schloss, sondern achten Sie auch darauf, dass diese verriegelt werden.
Überfüllte Briefkästen sind für Wohnungseinbrecher ein häufiges Indiz für eine längere Abwesenheit und eine „leer stehende Wohnung“. Sorgen Sie bei längerer Abwesenheit für die Leerung des Briefkasten oder bestellen Sie, wenn möglich, die Tageszeitung/Werbeprospekte während Ihrer Abwesenheit ab.
Vermeiden Sie, dass über den Anrufbeantworter Rückschlüsse auf Ihre Abwesenheit gezogen werden können, nennen sie keine Abwesenheitszeiten. Hinweise auf eine urlaubsbedingte Abwesenheit könnte als regelrechte „Einladung“ für Wohnungseinbrecher verstanden werden.
Bitten Sie Nachbarn, sich während Ihrer Abwesenheit um Ihre Wohnung/Haus zu kümmern, indem die Rollläden tagsüber hochgezogen werden und abends das Licht eingeschaltet wird.
Achten Sie in Ihrem Wohngebiet auf verdächtige Personen und Fahrzeuge, notieren Sie sich das Fahrzeugkennzeichen, Farbe und Marke des Fahrzeugs, wenn möglich, notieren Sie sich das Aussehen und Anzahl der Fahrzeuginsassen.
Melden Sie verdächtige Personen und Fahrzeuge in ihrem Wohngebiet der Polizei, teilen Sie jede verdächtige Beobachtung der Polizei über den kostenlosen Notruf 110 mit. Eine negative Abklärung hat für Sie als Mitteiler keinerlei Folgen, lieber einmal zu viel als einmal zu wenig angerufen.
Wertvolle Tipps über effektive Sicherungsmaßnahmen und Einbruchprävention erhalten Sie auch von Ihren örtlichen Beratungsstellen der Kriminalpolizei sowie unter www.k-einbruch.de .
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Günther Tomaschko, KHK

Polizeiinspektion Kelheim
 
Vorfahrtsunfall mit verletztem Motorradfahrer
KELHEIM: 19jähriger Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt.
Am Donnerstagabend (29.09.2016) ereignete sich im Einmündungsbereich Herzberg/Fliederweg ein Vorfahrtsunfall. Eine 44jährige aus dem Landkreis Kelheim stammende VW-Polo-Fahrerin fuhr vom Fliederweg in den vorfahrtsberechtigten Herzberg ein und übersah einen 19jährigen, aus dem Landkreis Kelheim stammenden, Motorradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Motorradfahrer stürzte. Der Motorradfahrer wurde leicht verletzt und wurde in die Goldbergklinik Kelheim verbracht.
Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.


Verkehrsunfall
NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Zusammenstoß im Begegnungsverkehr.
Am Donnerstagabend (29.09.2016) ereignete sich auf der Staatsstraße 2144 ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Ein 75jähriger BMW-Fahrer fuhr auf der Staatsstraße in Richtung Neustadt. Aus unbekannter Ursache kam er auf die linke Fahrbahnseite, dabei stieß er mit einem entgegenkommenden 22jährigen Audi-Fahrer zusammen.
Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt.
An den beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Ladendiebstahl
NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): 26jähriger bei Ladendiebstahl erwischt.
Am Donnerstagnachmittag (29.09.2016) wurde ein 26jähriger Mann in einem Verbrauchermarkt in der Donaustraße beim Ladendiebstahl erwischt. Er entwendete mehrere Getränkedosen, Wert im einstelligen Bereich. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, bestand für den Mann ein Haftbefehl. Der Mann wurde festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt.

Verkehrsunfallflucht
SAAL A.D. DONAU (LKRS. KELHEIM): Tschechischer Lkw flüchtet von Unfallstelle.
Am Donnerstagnachmittag (29.09.2016) ereignete sich auf der B 16, auf Höhe Untersaal, eine Verkehrsunfallflucht. Ein überholender tschechischer Lkw schnitt beim Wiedereinscheren einen 52jähriger Fahrer eines Sattelanhängers. Es kam zu einer Fahrzeugberührung, wobei ein Reifen des Sattelanhängers platzte. Ohne sich um die Unfallregulierung zu kümmern, fuhr der tschechische Lkw-Fahrer weiter.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Rollerfahrerin verletzt
SAAL A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Rollerfahrerin im Kreisverkehr verletzt.
Am Donnerstagnachmittag (29.09.2016) ereignete sich im Kreisverkehr in der Kirchstraße ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Rollerfahrerin.
Eine 49jährige aus dem Landkreis Kelheim stammende Rollerfahrerin befuhr den Kreisverkehr, als ihr ein einfahrender Audi die Vorfahrt nahm. Der Fahrer des Audis, ein 34jähriger aus dem Landkreis Kelheim stammender Mann, stieß beim Einfahren in den Kreisverkehr mit der Rollerfahrerin zusammen, so dass diese stürzte. Die Rollerfahrerin musste mit leichteren Verletzungen in die Goldbergklinik Kelheim verbracht werden.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.100 Euro.

Tasche vergessen
KELHEIM: Tasche auf Straße vergessen/Unbekannte nahm diese mit
Am Dienstagnachmittag (27.09.2016) parkte eine 50jährige Frau aus dem Landkreis Kelheim stammend ihren Pkw in der Altmühlstraße. Beim Aussteigen stellte sie ihre Tasche auf die Straße. Danach parkte sie ihr Fahrzeug nochmals um, vergas aber die abgestellte Tasche auf der Straße. Als sie dies wenige Minuten später bemerkte, war die Tasche bereits weg. Eine unbekannte Zeugin sah eine Frau, welche die Tasche mitnahm.
Die unbekannte Zeugin wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung zu setzen.
Die Tasche hat samt Inhalt einen Wert im dreistelligen mittleren Bereich.

Erstellt von PHK Winkler

Polizeiinspektion Mainburg
 
Unfallflucht
ELSENDORF. Beim Überholen Pkw von der Fahrbahn gedrängt.
Am Donnerstag, 29.09.16, gegen 20.30 Uhr befuhr ein Tanklastzug die B 301 von Meilenhofen in Richtung Appersdorf, etwa auf halber Strecke überholte er einenTraktor mit Anhänger und übersah dabei einen entgegenkommenden Pkw. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden wich der 23-jährige Pkw-Fahrer nach rechts aus und kollidierte mit einem Leitpfosten. Der Außenspiegel wurde dabei total beschädigt.
Der Traktorfahrer und der Pkw – Fahrer hielten am Unfallort an, der Lkw – Fahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Sachschaden ca. 100 Euro.
Unfallzeugen werden gebeten sich mit der PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 in Verbindung zu setzen.
Auch der bislang unbekannte Traktorfahrer sollte sich bitte bei der PI Mainburg melden.

Verkehrsunfall
MAINBURG. Verkehrsunfall mit Sachschaden.
Am 29.09.16, gegen 19.30 Uhr fuhr eine 45-jährige Mainburgerin vom Watzlikweg nach links in die Scheißbacher Straße ein und übersah dabei eine von links kommende 74-jährige Pkw-Fahrerin aus Mainburg. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Sachschaden ca. 3000 Euro.
Verletzt wurde niemand.

Brand
WILDENBERG. Maishäcksler abgebrannt.
Am Donnerstag, 29.09.16, Nachmittags geriet auf einem Feld bei Schweinbach ein Maishäcksler aus unbekannten Gründen in Brand. Der 59-jährige Fahrer und der 48-jährige Landwirt bemerkten eine Rauchentwicklung an der Maschine und versuchten noch zu löschen. Auch die hinzugerufene Feuerwehr konnte ein abbrennen der 100000 Euro teuren Maschine nicht mehr verhindern.
Personen kamen nicht zu schaden.

Verkehrsunfall
MAINBURG. Vorfahrt missachtet.
Am 29.09.16, gegen 14.00 Uhr bog eine 74-jährige Mainburgerin von der Brechhausstraße nach links in die Köglmühle ab und übersah eine 51-jährige Attenhoferin, die nach Hause unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Heribert König
Polizeihauptkommissar