Polizeilogoneu
Polizei befreit Kleinkinder aus Pkw
 
VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Zwei Kleinkinder werden aus Pkw befreit.
Am Freitagmorgen, 23.09.2016, befand sich eine Mutter zusammen mit ihren beiden Kleinkindern im Alter von acht Monaten und zweieinhalb Jahren am Stadtplatz in Vilsbiburg.
Aus bisher ungeklärten Gründen sperrte sich der Pkw jedoch ab, nachdem die Mutter aus diesem ausgestiegen war. Die beiden Kleinkinder blieben im versperrten Pkw zurück.
Nachdem sich der Pkw nicht mehr öffnen ließ und die Mutter nicht mehr weiter wusste, verständigte sie die Polizeiinspektion Vilsbiburg.
Die Polizeibeamten schlugen daraufhin eine Seitenscheibe des Pkws ein, sodass die beiden Kleinkinder aus dem Pkw befreit werden konnten.
Die sichtlich erleichterte Mutter konnte schließlich ihre beiden Kinder wieder unversehrt in ihre Arme nehmen.
Medienkontakt: Polizeiinspektion Vilsbiburg, Hermann Vogelgsang, EPHK
 
 
Polizeiinspektion Kelheim
 
Schwarzfischer
Kelheim: Zwei Männer wollten ohne Erlaubnis angeln
Am Freitag, den 23.09.16, gegen 19:00 Uhr wurden zwei Männer beobachtet, wie sie ihre Angel in RMD-Kanal hielten. Weder der 13-jährige Iraker, noch der 18-jährige Syrer hatte eine Berechtigung zum Fischen. Bis zur Kontrolle hatten sie noch keinen Fisch gefangen. Die Angelausrüstung wurde beschlagnahmt.
 
Unfallflucht
Abensberg (LKRS.KELHEIM): Gegen Zaun gefahren
Am Donnerstag, den 22.09.16 in der Zeit zwischen 16:00 und 17:00 Uhr fuhr in Abensberg, Winzerstraße 26 ein Fahrzeug gegen den Metallzaun des Geschädigten. Anschließend entfernte er sich, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Am Zaun entstand ein Schaden von ca. 1000 EUR.
 
Erstellt von PHK Röhrl

Polizeiinspektion Mainburg
 
Unfallflucht
Mainburg. Pkw angefahren und geflüchtet.
Wie erst am Freitag bekannt wurde, hatte am Mittwoch, 21.09.2016 eine 45jährige ihren grauen VW Touran auf dem Parkplatz des V-Marktes in Mainburg in zweiter Reihe abgestellt. Zwischen 14:30 Uhr und 15:10 Uhr stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen die Heckstoßstange des Fahrzeuges, wobei Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro entstand. Der Unfallverursacher verließ darauf die Unfallstelle, ohne seine gesetzlichen Pflicht nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizei Mainburg.
 
Auffahrunfall
Mainburg, Unterempfenbach. Aus Unachtsamkeit Vordermann aufgefahren.
Am Freitag gegen 14:15 Uhr ereignete sich in ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 24jähriger Wolnzacher musste auf der Wolnzacher Straße mit seinem Fahrzeug verkehrsbedingt halten, da er irrig annahm, ein Fußgänger wolle die Fahrbahn überqueren. Dies bemerkte der hinter ihm fahrende 50jähriger Fahrzeugführer zu spät und fuhr auf den Pkw des Wolnzachers auf. Es entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von 14000 Euro.
 
Verkehrsunfall mit Personenschaden
Abensberg. Fahrradfahrerin leicht verletzt.
Eine Fahrradfahrerin wollte am Freitag gegen 17:10 Uhr mit ihrem Fahrrad die Aunkofener Straße befahren. Als sie auf ihr Fahrrad stieg und langsam losfuhr, stürzte sie alleinbeteiligt und zog sich Schürfwunden, Prellungen und einen Bluterguss am rechten Auge zu. Sie wurde mit dem Rettungswagen in das Klinikum Kelheim verbracht. An dem Fahrrad entstand kein Sachschaden. 6032168
Vorfahrt missachtet
 
Rohr i. NB. Fünf Leichtverletzte
Am Freitag gegen 22:20 Uhr wollte eine 50jährige aus dem Landkreis Schwandorf mit ihrem Pkw im Gemeindebereich Rohr von einem Pendlerparkplatz nach links auf die Staatstraße 2144 abbiegen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt und übersah den, auf der Staatsstraße fahrenden Abensberger mit dessen Pkw. Es kam zum Zusammenstoß, wobei sich die beiden Fahrzeugfronten touchierten. Die Unfallverursacherin erlitt eine Bauchprellung sowie einen Schock und wurde in die Uniklinik Regensburg gebracht. Ihre 4jährige Tochter, welche sich ebenfalls im Pkw befand, wurde vorsorglich ebenfalls in die Uniklinik Regensburg verbracht.
In dem Fahrzeug des Unfallgegners befanden zwei weitere Personen. Diese, sowie der Fahrer selbst, erlitten neben einem Schock ein Schleudertrauma und wurden mit dem Rettungswagen in das Klinikum Kelheim gebracht.
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8500 Euro.
Die Feuerwehren Bachl und Offenstetten unterstützen mit ca. 20 Mann die Unfallaufnahme vor Ort.
 
Michael Sima
Polizeihauptmeister