Polizeilogoneu
Bislang unbekannte Täter brachen bereits im Juli 2016 in den Golfclub Bad Abbach
ein und entwendeten die Wocheneinnahmen
 
Wie bereits berichtet, brachen am Sonntag (24.07.2016) bislang unbekannte Täter mit einem Schraubendreher oder einem ähnlichem Gegenstand ein Fenster des Golfclubs Bad Abbach auf und entwendeten zwei Tresore mit den Wocheneinnahmen im mittleren vierstelligen Bereich. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 EUR.
einbruchbababbach
einbruchbadabbach
Am 05.08.2016 wurde am Rand eines Waldgrundstücks zwischen den Ortschaften Saalhaupt und Teugn ein Pickel (-siehe Abbildung-) aufgefunden, der offensichtlich als Tatwerkzeug diente. Die Spitze des Pickels ist mit der individuellen Bezeichnung „3 kg GK“ versehen. Angaben über die Herkunft des Pickels könnten der Kriminalpolizei Landshut nun weitere Ermittlungsansätze bieten.
Hinweis bitte an die Kripo Landshut unter der Tel.-Nr. 0871-9252-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
 
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Günther Tomaschko, KHK
 
82-jähriger Fahrradfahrerin den Weg versperrt und anschließend sexuell bedrängt
WALLERSDORF, LANDKREIS DINGOLFING-LANDAU. Ein bislang unbekannter männlicher Täter riss eine 82-jährige von ihrem Fahrrad und bedrängte sie
in sexueller Weise, die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen und bittet nun um Zeugenhinweise
Am Mittwoch (21.09.2016) gegen 10.25 Uhr befuhr eine 82-jährige Rentnerin mit ihrem Fahrrad den Grabenweg in Wallersdorf. Auf Höhe eines dortigen Feldweges überholte sie ein etwa 30-jähriger Mann mit seinem Fahrrad und versperrte der Rentnerin zunächst den Weg. Nachdem die Frau von ihrem Fahrrad abgestiegen war, zog sie der Mann in das angrenzende Gebüsch.
Dort versuchte er die Frau zu entkleiden und bedrängte sie in sexueller Weise, zudem schlug ihr er ins Gesicht, sodass die Frau erhebliche Kopfverletzungen erlitten hat. Aufgrund der heftigen Gegenwehr hat der Täter schließlich von der Rentnerin abgelassen. Die Frau wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht, wo sie derzeit noch stationär behandelt wird.
Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die Ermittlungen übernommen und hofft nun auf Zeugenhinweise. Hinweis bitte an die Kripo Landshut unter der Tel.-Nr 0871-9252-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
Der Täter wird wie folgt beschrieben:
männlich, ca. 30 Jahre alt, 165 cm groß, europäisches Aussehen, blonde Haare, rundes Gesicht, auffallend lückenhaftes Gebiss, schlanke Statur, zur Tatzeit trug der Mann ein rot-weiß gestreiftes T-Shirt,
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Günther Tomaschko, KHK

Polizeiinspektion Kelheim
 
Ladendiebin festgenommen:
Bad Abbach (LKRS.KELHEIM): Zweiter Täter flüchtete
Am Mittwochabend (21.09.2016) wurde ein osteuropäisches Pärchen bei einem Ladendiebstahl in einem Verbrauchermarkt in der Goldtalstraße erwischt. Als die Marktmitarbeiter die Herausgabe der entwendeten Gegenstände forderten, kam es zu einer Rangelei zwischen den Dieben und den Angestellten, wobei die zwei Angestellten leicht verletzt wurden. Während die 26-jährige Täterin bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festgehalten wurde, konnte ihr Komplize unerkannt entkommen. Die Ladendiebin wurde vorläufig festgenommen. Eine Fahndung nach dem flüchtigen Täter blieb vorerst ohne Erfolg. Die Diebe wollten Kosmetik- und Bekleidungsartikel im dreistelligen Wert entwenden.

Erstellt von PHM Simlinger

Polizeiinspektion Mainburg
 
Unfallflucht
ELSENDORF. Lkw – Fahrer fährt nach Unfall einfach weiter.
Am 21.09.16, gegen 16.00 Uhr befuhr ein bislang Unbekannter mit seinem Sattelzug die A 93 von München in Richtung Regensburg.
Auf Höhe Elsendorf, zog dieser ohne Fahrtrichtungsanzeiger auf die linke Fahrspur und gefährdete einen nachfolgenden Pkw-Fahrer aus Regensburg, der bei dem Bremsmanöver in die Mittelleitplanke fuhr. Der 32-jährige Regensburger und der Lkw – Fahrer hielten am Standstreifen an.
Als der Geschädigte die Polizei verständigte, meinte der Lkw-Fahrer dafür habe er keine Zeit und fuhr einfach weiter.
Eine eingeleitete Fahndung verlief negativ. Der Fahrer muss nun anhand des Kennzeichens über die Behörden in Litauen ermittelt werden.
Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2600 Euro.

Betrug
MAINBURG. Pkw mit Mängeln verkauft.
Am 19.09.16, gegen 20.00 Uhr, kaufte ein 67-jähriger Freisinger bei einem 25-jährigen Mainburger ein gebrauchtes Fahrzeug.
Als er kurz darauf mit dem Pkw zur Hauptuntersuchung fuhr stellten sich erhebliche Mängel heraus. Der Freisinger hat nun Anzeige wegen Betrugs erstattet. Weiteres müssen nun die Ermittlungen erbringen.

Körperverletzung
MAINBURG. Körperverletzung in Asylunterkunft.
Am Mittwochnachmittag kam es in einer Mainburg Asylunterkunft zu einer Auseinandersetzung unter den Bewohnern. Die drei Beteiligten sind allesamt 17-Jahre alt. Die Umstände müssen Vernehmungen mit Dolmetschern erbringen. Ernsthaft verletzt wurde offenbar niemand.

Betriebsunfall
ATTENHOFEN. Betriebsunfall bei der Hopfenernte.
Eine 20-Jährige hat bei der Hopfenernte in ein Förderband gegriffen um eine Verschmutzung zu entfernen. Die Hand wurde vom Band erfasst und die Frau aus dem Gemeindebereich Attenhofen wurde leicht verletzt.

Unfallflucht
ATTENHOFEN. Vordach angefahren und geflüchtet.
In der Zeit von 20.09.16, 21.30 Uhr bis 21.09.16, 09.00 Uhr wurde in Attenhofen in der Pfarrer–Schmid-Straße ein Vordach von einem Fahrzeug angefahren. In fasst vier Metern Höhe wurde die Dachrinne eingebeult und einige Dachziegel beschädigt. Schaden ca. 800 Euro. Der Verursacher entfernte sich ohne sich um den Schaden zu kümmern.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Heribert König
Polizeihauptkommissar