Polizeilogoneu
Vollbrand eines Wohnhauses
 
BOGEN, LKR. STRAUBING-BOGEN. Am 19.09.2016 geriet in der Fraunhoferstraße ein Wohnhaus aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Die Kripo Straubing wurde für die weiteren Ermittlungen angefordert.
Im Laufe des heutigen Tages geriet das Wohnhaus in Brand, Ausbruchsort dürfte im Bereich einer Sauna liegen. Die Brandursache ist bislang nicht geklärt. Die Ermittlungen werden von Seiten der Kriminalpolizei Straubing geführt.
Entgegen ersten Meldungen wurde die Eigentümerin des Wohnhauses nicht verletzt. Sie war selbst unterwegs gewesen und zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand im Haus.
Der entstandene Schaden wird auf über 100.000,- Euro geschätzt.
Bei weiteren Erkenntnissen wird nachberichtet.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Armin Angloher, KHK
 
Grenzüberschreitender Informationsaustausch der Polizeiführung aus Niederbayern, der Oberpfalz, Pilsen und Südböhmen mit anschließendem Fußball – Freundschaftsspiel in Deggendorf
DEGGENDORF. Am Dienstag, 20.09.2016, treffen sich die Führungskräfte der Polizeipräsidien Niederbayern, der Oberpfalz und den Bundespolizeidirektionen Pilsen und Südböhmen zu einem gemeinsamen grenzüberschreitenden Sicherheitsgespräch in Deggendorf.
Im Anschluss daran findet ein Fußball-Freundschaftsspiel zwischen der gemeinsamen Mannschaft der Bundespolizeidirektionen Pilsen und Südböhmen sowie dem Team der Polizeipräsidien Niederbayern und Oberpfalz statt.
Die polizeiinternen Gespräche bezüglich der Sicherheitslage und anderen Themen finden in regelmäßigen Abständen statt. Im Anschluss findet ein gemeinsames Fußballspiel im Berthold-Heckscher-Sportzentrum, Konrad-Adenauer-Str. 8, 94469 Deggendorf, am Kunstrasenplatz statt. Der Anpfiff ist für 13:30 Uhr vorgesehen. Im Vordergrund steht hier das gemeinsame Spiel, welches die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Freundschaft fördern soll.
Der Sportplatz ist frei zugängig, der Eintritt ist frei. Die Mannschaften würden sich über zahlreiche Zuschauer freuen.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Jürgen Rauch, KHK

Polizeiinspektion Kelheim
 
16jährige Schülerin bei Verkehrsunfall verletzt
KELHEIM: Verkehrsunfall mit verletzter 16jähriger Schülerin
Am Montagabend (19.09.2016) ereignete sich auf der Regensburger Straße ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW. Ein 21jähriger aus dem Landkreis Kelheim stammender BMW-Fahrer fuhr auf der Regensburger Straße an der Einmündung zur Klausenstraße einem vor ihm stadtauswärts fahrenden und rechtsabbiegenden 40jährigen Ford-Fahrer in die rechte Fahrzeugseite. Bei dem Zusammenstoß wurde die Beifahrerin des Ford-Fahrers, eine 16jährige Schülerin leicht verletzt.
Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 12.050 Euro.

Diebstahl von Batterien
LANGQUAID (LKRS.KELHEIM): Unbekannter entwendet große Anzahl von Batterien.
Im Zeitraum von Samstag auf Sonntag (17./18.09.2016) stahl ein Unbekannter am Gewerbering eine große Anzahl von Batterien. Ca. 150 Batterien, welche für Reinigungsmaschinen verwendet werden, waren auf mehreren Paletten aufgereiht und standen im Freien auf dem Hof einer dort ansässigen Firma. Die Batterien wogen ca. 6 Tonnen und wurden mittels eines Fahrzeuges abtransportiert. Um mit dem Transportfahrzeug auf den Hof fahren zu können, wurde vorher ein Schloss einer Zufahrtsschranke aufgebrochen, so dass eine freie Zufahrt auf das Gelände der Firma möglich war.
Der Diebesschaden ist im vierstelligen oberen Bereich angesiedelt.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Vorfahrtsunfall mit zwei Leichtverletzten
BAD GÖGGING (LKRS.KELHEIM): Bei Vorfahrtsunfall Zusammenstoß von zwei Pkw.
Am Montagvormittag (19.09.2016) ereignete sich im Kreuzungsbereich Pfarrer-Rüth-Straße/Neustädter Straße ein Verkehrsunfall mit zwei Pkw. Eine 43jährige aus dem Landkreis Kelheim stammende Daimler-Chrysler-Fahrerin missachtete die Vorfahrt einer 55jährigen aus dem Landkreis Kelheim stammenden VW-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, wobei beide Frauen leicht verletzt in die Goldbergklinik Kelheim verbracht werden mussten.
An den beiden Pkws entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Erstellt von PHK Winkler

Polizeiinspektion Mainburg
 
Verkehrsunfall in Mainburg
Mainburg, Christoph-Scheffler-Straße/Schüsselhauser Straße, Zusammenstoß zwischen Fahrradfahrer und Pkw.
Am Montag gegen 07:00 Uhr befuhr ein 16jähriger Schüler mit seinem Fahrrad verbotswidrig den Gehweg der Christoph-Schleffler-Straße in Richtung stadtauswärts. Zur selben Zeit befuhr eine Pkw - Fahrerin die Schüsselstraße und übersah den Fahrradfahrer, da dieser aufgrund eines Hausecks nicht zu sehen war. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Beteiligten, wobei der Schüler von seinem Fahrrad fiel und sich leichte Schürfwunden zuzog. Er wurde mit dem verständigten Rettungswagen in das Krankenhaus Mainburg verbracht.
An dem Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von 50 Euro.
An dem Pkw wurde durch den Zusammenstoß die Stoßstange verkratzt, wobei Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand.

Michael Sima
Polizeihauptmeister
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung