Polizeilogoneu
Schlechter Scherz löst Großeinsatz aus
 
FRONTENHAUSEN, LKR. DINGOLFING-LANDAU: Am Samstag, 03.09.2016, vormittags löste ein in der Vils bei Frontenhausen treibender Schuh einen Großeinsatz der Polizei und Rettungskräfte aus.
Bei der Polizei ging die Mitteilung ein, dass in der Vils ein Schuh mit Strumpfhose treibe.
Dies bestätigte sich auch so. Es wurde zudem im Uferbereich ein Rollstuhl aufgefunden.
Da zu diesem Zeitpunkt davon ausgegangen werden musste, dass es sich um einen Unglücksfall handelte, wurden weitere Rettungskräfte, Feuerwehr sowie die Wasserwacht alarmiert.

Der Schuh, an welchem eine Beinprothese befestigt war, konnte von der Feuerwehr aus dem Wasser gezogen werden.
Die polizeilichen Recherchen ergaben schließlich, dass dieser Rollstuhl einen bereits vor einigen Jahren Verstorbenen gehörte, welcher auch eine Beinprothese hatte. Der Verstorbene lebte unweit der Vils. Seitdem ist das Anwesen nicht mehr bewohnt.
Der ominöse Unglücksfall konnte somit gelöst werden. Offensichtlich haben sich ein oder mehrere Personen im verlassenen Anwesen aufgehalten und Rollstuhl und Prothese mitgenommen. Bislang ist nicht bekannt wer den Rollstuhl und die Prothese an die Vils brachte.
Im Einsatz waren die Feuerwehren Frontenhausen, Steinberg, Gerzen und Dingolfing, die Wasserwacht Dingolfing, Reisbach und Eichendorf sowie ein Notarzt und Rettungsdienstkräfte. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls mit im Einsatz.
Durch den Einsatz der Rettungskräfte sind erhebliche Kosten entstanden.
Die Polizeiinspektion Dingolfing bittet um Hinweise unter Tel.: 08731/3144-0
Polizeiinspektion Dingolfing, Weinzierl, POK
 
Angriff mit Messer in Diskothek
PASSAU: Ein Streit um die Freundin des Täters geriet in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einer Passauer Diskothek außer Kontrolle.
Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gerieten der spätere 28-jährige Täter aus Straubing und ein 34-Jähriger aus Baden-Württemberg gegen 00:30 Uhr am Sonntagmorgen aneinander. Grund dafür war, dass die Freundin des Täters mit dem späteren Opfer tanzte. Im Verlauf des Streits schlug der Straubinger auf seinen Kontrahenten ein. Des Weiteren fügte er ihm mit einem Messer eine Stichverletzung im Unterbauch zu und verletze ihn dabei leicht.
Der Täter entfernte sich zunächst vom Tatort, konnte jedoch kurze Zeit später durch eine Polizeistreife festgestellt werden.
Das anfängliche Leugnen der Tatbeteiligung half dem Täter nichts, da die Beamten bei ihm ein Messer mit Blutanhaftungen fanden.
Der Täter wurde nach der Durchführung aller notwendigen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.
Die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Passau geführt.
Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0851/9511-0 zu melden.
Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale, Dugas, EPHK

Polizeiinspektion Kelheim
 
Vorkommnisse im Zusammenhang mit dem Gillamoos 2016
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Der dritte Tag am Gillamoos brachte zwar ein leicht erhöhtes Aufkommen an Delikten, das aber bei weitem nicht an das Einsatzaufkommen der Vorjahre heranreicht. Die erhöhte Präsenz an Polizei- und Sicherheitskräften kam bei der Bevölkerung bislang gut an. Auf einen weiterhin ruhigen Endspurt freut sich die Polizei Kelheim.
Die Vorkommnisse im Einzelnen:
 
Kennzeichendiebstahl: Ein Schausteller teilte bei der Gillamoos-Wache mit, dass an seinem Verkaufsfahrzeug das vordere grüne Kennzeichen DON-AB 91 entwendet wurde. Die Tat dürfte sich im Zeitraum vom 02.09.16, 19.00 Uhr bis 03.09.16, 08.00 Uhr ereignet haben.

Verstoß Waffengesetz und Beleidigung: Ein 27-jähriger slowenischer Staatsangehöriger wurde am 03.09.16 gegen 22.50 Uhr auf dem Festplatz einer Personenkontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass dieser ein Einhandmesser bei sich führte, was bei Volksfesten verboten ist. Schließlich beleidigte er die kontrollierenden Beamten noch mit abfälligen Bemerkungen. Bei der Überprüfung seiner Personalien wurde zudem festgestellt, dass gegen ihn ein Haftbefehl besteht. Das Messer wurde als Beweismittel sichergestellt, der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Körperverletzung: Ein 32-jähriger ungarischer Staatsangehöriger aus dem Landkreis Kelheim fotografierte um Mitternacht einer 18-jährigen aus dem Stadtgebiet Kelheim in den Ausschnitt. Als der Mann von der Geschädigten und einem 19-jährigen aus dem Landkreis Kelheim zur Rede gestellt wurde, entstand ein Handgemenge, bei welchem der 19-jährige leicht verletzt wurde. Der Beschuldigte und der Verletzte waren alkoholisiert.

Hausfriedensbruch: Ein 20-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus dem Landkreis Kelheim wurde trotz Hausverbot am 04.09.16 gegen 02.20 Uhr im Weinstadel angetroffen.

Brandfall ohne Personenschaden
KELHEIM. Ein 64-jähriger aus dem Stadtgebiet Kelheim brannte am 03.09.16 gegen 13.30 Uhr in seinem Garten mit einem Bunsenbrenner Unkraut ab. Aus bislang noch unbekannten Gründen geriet das im Garten stehende Gartenhaus in Brand. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Ein 27-jähriger aus dem Landkreis Kelheim befuhr mit seinem Pkw die Straubinger Straße in Abensberg stadteinwärts. Aufgrund des beginnenden Zustroms zum Gillamoos staute sich der Verkehr vom Kreisverkehr beim Einkaufszentrum bis zur Überführung der B 16. Der 27-jährige bemerkte dies zu spät und fuhr auf einen vor ihm stehenden Pkw auf. Dieser wurde widerum auf einen vor ihm stehenden Pkw geschoben. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt und in die Goldbergklinik eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden von ca. 7.500 Euro.

Unfallflucht
NEUSTADT A. D. DONAU (LKRS. KELHEIM). Eine 48-jährige aus dem Landkreis Kelheim befuhr am 04.09.16 gegen 00.20 Uhr mit ihrem Ford Ka die Staatsstraße 2144 in Richtung Neustadt. Ein entgegenkommender Pkw kam auf deren Fahrstreifen, wobei es zum Anstoß kam. Die linke Fahrzeugseite und der linke Außenspiegel der 48-jährigen wurden dabei beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Bei diesem müsste ebenfalls die linke Fahrzeugseite beschädigt sein. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Hinweise zum unfallflüchtigen Fahrzeug bitte an die Polizei Kelheim unter der Tel.-Nr. 09441/5042-0.

Diebstahl an einem Lkw
NEUSTADT A. D. DONAU (LKRS. KELHEIM). Am 03.09.16 gegen 08.00 Uhr stellte ein Lkw-Fahrer fest, dass an seinem in der Raffineriestraße auf dem Parkplatz der AGIP-Tankstelle in Neustadt a. d. Donau abgestellten Lkw Scania u. a. das hintere amtliche Kennzeichen R-C 933, die Frontscheinwerfer und die Rücklichter entwendet wurden. Die Tat dürfte sich im Zeitraum vom 02.09.16, 17.30 Uhr bis 03.09.16, 07.30 Uhr ereignet haben. Der durch die Tat entstandene Sachschaden beträgt ca. 6.000 Euro, der Beuteschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter der Tel.-Nr. 09441/5042-0 entgegen.

Sachbeschädigung durch Graffiti
LANGQUAID (LKRS. KELHEIM). Am Marktplatz in Langquaid wurde die Fassade von zwei Mehrfamilienhäusern mit schwarzer Farbe besprüht. Die Tat dürfte sich am 02.09.16, 19.00 Uhr bis kurz vor Mitternacht ereignet haben. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 7.000 Euro. Hinweise an die Polizei Kelheim, Tel.-Nr. 09441/5042-0.

Sachbeschädigung in einer Grünanlage
KELHEIM. In einer Grünanlage im Donaupark in Kelheim haben Unbekannte ein Zechgelage veranstaltet und auch Unrat hinterlassen. Außerdem wurden zwei neuinstallierte Außenleuchten umgetreten. Die Leuchtensockel wurden samt den Schrauben und Dübeln aus der Verankerung gerissen. Die Tat ereignete sich im Zeitraum vom 02.09.16, 19.00 Uhr bis 03.09.16, 08.30 Uhr. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter der Tel.-Nr. 09441/5042-0 entgegen.

Erstellt durch PK Biereder

Polizeiinspektion Mainburg
 
Mit Alkohol am Steuer
VOLKENSCHWAND. 45-Jähriger fällt bei Verkehrskontrolle auf.
Ein 45-jähriger Pkw-Fahrer aus dem südlichen Landkreis Kelheim wurde am Samstag gegen 19.40 Uhr in Volkenschwand in der Moosburger Straße mit seinem Fahrzeug angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer stark nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest verlief positiv. Hierauf wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.
 
Ersteigertes Mobiltelefon nicht geschickt
VOLKENSCHWAND. 70-jähriger ersteigert Mobiltelefon, wird aber nicht versandt.
Ein 70-jähriger aus Volkenschwand hat am 12.08.16 bei ebay ein Mobiltelefon für 180 Euro ersteigert und sofort bezahlt. Bislang wurde das Mobiltelefon noch nicht an den Käufer versandt. Die Versuche des Käufers den Verkäufer zu kontaktieren, scheiterten bislang. Eine Anzeige wegen Betrug wird erstattet. 005567163
 
Schmidbauer Rudolf
Polizeihauptkommissar