Polizeilogoneu
Verkehrsunfallflucht mit tödlich verletzten Radfahrer – update 1
 
POCKING; LKR. PASSAU: Wie bereits berichtet, wurde gestern, 31.08.16, ein 82-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt. Der Unfallverursacher flüchtete.
Eine noch in Nacht eingerichtete Ermittlungsgruppe der Polizei, die von Beamten der Verkehrspolizeiinspektionen Passau und Landshut unterstützt wird, ermittelt mit Hochdruck an der Aufklärung des Falles. Entgegen der Annahme, es handle sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen seltenes Modell, haben die genaueren Untersuchungen nun einen geschlossenen Lieferwagen, Nissan, Modell „NV 400“ ergeben. Die Farbe des gesuchten Fahrzeugs ist nicht bekannt!
In die Fahndung wurde auch das benachbarte Österreich einbezogen.
vuby2209002387161bild 002
Wer Angaben zu einem solchen Fahrzeug machen kann oder einen unfallbeschädigten NV 400 gesehen hat, meldet sich bitte bei der Polizeistation Pocking unter der Rufnummer 08531/90586-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.
img 3540
Beim Vorliegen weiterer Erkenntnisse wird nachberichtet.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Christian Biedermann, KHK
 
 
Tierquälerei
OSTERHOFEN. Am Dienstagabend (30.08.2016) wurde einer jungen Katze in der Frühlingstraße das Maul zugeklebt.
Das Kätzchen war im Zeitraum von 21.30 – 22.00 Uhr im Garten des Anwesens. In diesem Zeitraum nutzte ein unbekannter Täter die Gelegenheit der Katze dieses Leid zuzufügen. Hinweise über einen möglichen Täter werden an die Polizei in Plattling erbeten.
Polizeiinspektion Plattling, Manfred Krämer, PHK
 
Bei einem Verkehrsunfall wurde ein Radfahrer getötet - Unfallverursacher ist flüchtig
POCKING, LKR. PASSAU: Gestern Abend, 31.08.16, gegen 20.00 Uhr ereignete sich im Bereich von Pocking auf der Kreisstraße PA 63 ein tödlicher Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher ist flüchtig.
Die Polizei fahndet nach einem flüchtigen bislang unbekannten Fahrzeugführer, der einen Radfahrer getötet hat.
Bei dem Radfahrer handelte es sich um einen 82jährigen Mann aus Rotthalmünster.
Der Mann war gestern Abend zusammen mit seiner Ehefrau unterwegs.
Die Frau fuhr mit dem Rad voraus, ihr Mann machte noch eine kleine Pause.
Der Radler befand sich auf der Kreisstraße PA 63 zwischen den Ortschaften Kühnham und Buch.
Dort ereignete sich dann der tragische Unfall.
Ein Fahrzeugführer erfasste den Radler.
Der Radfahrer wurde schwer verletzt und starb noch am Unfallort.
Eine Frau fand den verunglückten Mann und verständigte die Polizei über Notruf.
Nach derzeitigem Kenntnisstand dürfte sich der Unfall kurz vor 20.00 Uhr ereignet haben.
Das E-Bike des Radlers wurde beim Unfall total zerstört.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallaufnahme hinzugezogen.
Daneben arbeiteten auch Beamte der Kriminalpolizei und ein Unfallfluchtfahnder mit.
An der Unfallstelle unterstützte auch die FFW aus Kühnham die Arbeit der Polizei.
Bei der Absuche der Unfallstelle wurden auch Teile vom verursachenden den Wagen gefunden.
Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass es sich um ein eher seltenes Fabrikat handelt.
Nähere Erkenntnisse zum Wagen gibt es derzeit nicht.
Die Polizei sucht auch Zeugen. Wer bemerkte zur Unfallzeit im Bereich der Strecke zwischen Kühnham und Buch einen Wagen, der einen Unfallschaden aufwies?
Hinweise nimmt die Polizeistation Pocking unter Tel. 08531/905860 oder jede andere Polizeidienstelle entgegen.
Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale bzw. tagsüber Presseteam, Helmut Dugas, EPHK
 
Auseinandersetzung mit Messer und Eisenstange in Asylunterkunft – zwei schwer verletzte Männer
SIMBACH B. LANDAU, LKR. DINGOLFING-LANDAU: Fünf Asylbewerber geraten in Streit, bei dem ein Messer und eine Eisenstange eingesetzt wurden. Zwei schwer verletzte und zwei leicht verletzte Personen. Die Polizei und der Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot an Kräften vor Ort. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen.
Ersten Ermittlungen zu folge gerieten am Dienstag, 30.08.16, gegen 16 Uhr vier Asylbewerber in einer Asylunterkunft in Streit, welcher schon länger zwischen den Parteien bestand und nun eskalierte. Ein 30-jähriger irakischer Staatsangehöriger griff zusammen mit einem 24-jährigen, ebenfalls irakischen Staatsangehörigen zwei 28- und 31-jährige Syrer an. Dabei verletzte der 30-jährige Iraker einen 28-jährigen Syrer mit einem Messer. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung schlug der 24-jährige Iraker auf den 31-jährigen Syrer mit einer Eisenstange ein.
Ein 21-jähriger Iraker mischte sich nun noch ein und schlug, ebenfalls mit einer Eisenstange, auf die Syrer ein. In der Rangelei wurde er leicht verletzt.
Die Ermittlungen zum genauen Tatverlauf dauern noch an und werden durch die Sprachbarrieren erschwert.
Die beiden Opfer wurden mit schweren Verletzungen in verschiedene Kliniken gebracht. Der 30-jährige und der 21-jährige Iraker wurden stationär in Krankenhäusern behandelt, dort bewacht und festgenommen. Der 24-jährige wurde sofort festgenommen und bei der Polizei arrestiert.
Die Staatsanwaltschaft Landshut stellte gegen alle drei Tatverdächtigen Anträge auf Untersuchungshaft welche der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut erließ. Die Männer wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten gebracht.
Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Landshut ermitteln derzeit wegen gefährlicher Körperverletzung.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Christian Biedermann, KHK,
 

Polizeiinspektion Kelheim
 
Einbruch in Schule
KELHEIM: Unbekannter bricht in Schulgebäude ein.
In den frühen Morgenstunden des Donnerstags (01.09.2016) ereignete sich ein Einbruchdiebstahl in der Schule am Rennweg. Ein unbekannter Täter konnte, nachdem er die Hintertür am Schulgebäude aufbrach, in das Schulgebäude eindringen. In der Schule selbst wurden mehrere Schränke durchsucht und auch zum Teil aufgebrochen.
Ohne etwas zu entwenden, verließ der Täter das Gebäude.
Der Sachschaden bewegt sich im dreistelligen mittleren Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.


Verkehrsunfallflucht
KELHEIM: Geparkter Pkw von unfallflüchtigen Pkw beschädigt.
Am Mittwochnachmittag (31.08.2016) ereignete sich in der Schäfflerstraße, am Parkplatz des Einkaufszentrums, eine Verkehrsunfallflucht. Dabei wurde ein geparkter, weißer Suzuki von einem unbekannten Pkw an der Beifahrertür beschädigt.
Der dabei entstandene Schaden beträgt ca. 1.500 Euro.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt
KELHEIM: Pkw stieß beim Abbiegevorgang mit Fahrradfahrer zusammen.
Am Mittwochmorgen (31.08.2016) ereignete sich in der Kelheimwinzerstraße ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer.
Der 62jährige VW-Touran-Fahrer fuhr auf der Kelheimwinzerstraße und war im Begriff nach links in die Weinbergstraße abzubiegen. Dabei übersah er einen, auf der Kelheimwinzerstraße, entgegenkommenden 52jährigen Fahrradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Fahrradfahrer über die Motorhaube des Pkws geschleudert wurde. Der Fahrradfahrer musste verletzt in die Goldbergklinik Kelheim verbracht werden.
An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1050 Euro.

Diebstahl einer Osterkerze
BAD GÖGGING (LKRS.KELHEIM): Unbekannter entwendet Osterkerze aus Kirche.
Im Zeitraum von Dienstag auf Mittwoch (23.08./24.08.2016) entwendete ein Unbekannter in einer Kirche „Am Brunnenforum“ eine Osterkerze.
Der Schaden bewegt sich im zweistelligen oberen Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Grabdiebstahl
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Unbekannter entwendet Engelstatue von Grab.
Im Zeitraum von Montag auf Mittwoch (29.08./31.08.2016) entwendete ein Unbekannter eine weiße, aus Beton gegossene, ca. 40 cm große Engelsstatue, welche sich auf einem Grab befand. Die Engelstatue war auf eine Steinplatte aufgeklebt.
Der Schaden wird im zweistelligen mittleren Bereich angesiedelt.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Erstellt von PHK Winkler

Polizeiinspektion Mainburg
 
Diebstahl
MAINBURG. Kennzeichen von Pkw entwendet.
In der Zeit vom 30.08.16, 22.00 Uhr bis 31.08.16, 11.30 Uhr wurde von einem am Griesplatz abgestellten BMW das hintere Kennzeichen entwendet.
Der 20-jährigen Geschädigten aus Mainburg entstand ein Schaden von ca. 40 Euro. Hinweise nimmt die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 entgegen.
 
Betrug
MAINBURG. Mit geklauten Kreditkartendaten eingekauft.
Ein unbekannter klaute die Daten von Kreditkarten einer Mainburger Firma. Die Karten wurden bisher nur mit geringen Beträgen belastet.
Wie der Täter an die Daten kam ist noch völlig unklar.
Schaden derzeit unter 100 Euro.

Verkehrsunfall
NEUSTADT/DO. Verkehrsunfall mit Sachschaden.
Am 31.08.16, gegen 06.30 Uhr befuhr ein 39-Jähriger aus Ernsgaden die B 16 von Ingolstadt in Richtung Regensburg, auf Höhe Mühlhausen wollte er einen Lkw und einen dahinter fahrenden Pkw überholen. Als er bereits auf gleicher Höhe war, zog der 47-jährige aus Großmehring ebenfalls auf die Überholspur, die beiden Pkw berührten sich nur leicht, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Heribert König
Polizeihauptkommissar