Polizeilogoneu

55-jähriger Mann greift mit laufender Motorsäge Polizeibeamte an

 

ERGOLDING; LKR: LANDSHUT: GEMEINS. PRESSE-INFO StA Landshut/ Pol.-Präs. Ndby.: Polizeibeamte werden von 55–jährigen Mann mit laufender Motorsäge bedroht. Polizist schießt auf das Bein des Angreifers.

Am 29.08.16, gegen 18:30 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Polizei über einen Familienstreit in Ergolding informiert. Die 53-jährige Ehefrau teilte mit, dass ihr Mann sie geschlagen hätte. Als die erste Streife gegen 18:45 Uhr an der Wohnadresse eintraf, stand ihnen der Ehemann mit laufender Motorkettensäge gegenüber und ging dann in bedrohlicher Haltung auf die Beamten zu. Um diesen Angriff abzuwehren, gab einer der Beamten drei Schüsse auf das Bein des Angreifers ab. Dieser wurde dabei nicht lebensgefährlich verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kripo Landshut ist vor Ort und hat in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Landshut die Ermittlungen hinsichtlich des Motorsägenangriffs übernommen. Zur Klärung des polizeilichen Schusswaffengebrauchs wurde das Bayerische Landeskriminalamt hinzugezogen.

Sobald weitere Erkenntnisse vorliegen, wird nachberichtet.

 

Einsatz wegen Ruhestörung bringt räuberische Erpressung ans Licht

SALZWEG, LKR. PASSAU: Geldforderung mittels Softair-Waffe Nachdruck verliehen. Angegriffener wehrt sich körperlich und erhält von einer dritten Person Unterstützung, der den Angreifer mit einem an einem Gewehr befestigten Messer verletzt. Die Kripo Passau ermittelt.

Am Sonntag, 28.08.16, gegen 23:30 Uhr, wurde die Polizei über eine Ruhestörung informiert. Als die Beamten der Polizeiinspektion Passau am Einsatzort eintrafen, stellte sich die Situation aber anders dar. Ein 17-jähriger und ein 18-jähriger, beide aus dem Landkreis Passau waren wegen einer Geldforderung in Streit gekommen, welche der 18-jährige mit einer Softair-Waffe durchsetzen wollte. Im weiteren Verlauf kam zu einer Schlägerei zwischen den beiden Kontrahenten in die sich dann ein weiterer 18-jähriger Mann, ebenfalls aus dem Landkreis Passau einmischte. Dieser verletzte dann mit einem an einem Gewehr befestigen Messer den 17-jährigen Mann. Das Opfer entfernte sich vom Tatort und begab sich selbst in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht.

Der ebenfalls bei der Schlägerei leicht verletzte 18-jährige wurde zur Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei den eingesetzten Waffen handelte es sich um sogenannte Softair-Waffen, welche samt dem Tatmesser sichergestellt werden konnten.

Die Kriminalpolizeiinspektion Passau ermittelt nun wegen versuchter räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung.

 

Gestohlenes BMW-Cabrios M6 bei Wiederzulassung sichergestellt

STRAUBING: Zulassungsstelle Straubing-Bogen stellt Ungereimtheiten bei Wiederzulassung eines hochwertigen Fahrzeugs fest. Hinzugezogene Polizeibeamte bestätigen den Verdacht. Fahrzeug 2013 gestohlen und nun sichergestellt. Die Kriminalpolizei Deggendorf ermittelt.

Am Donnerstag kurz vor Dienstschluss erschien ein 25-jähriger Mann aus dem nördlichen Landkreis Straubing-Bogen, bei der Zulassungsstelle und wollte einen für 25.000 Euro in Polen erworbenen BMW in Deutschland zulassen. Bei der Prüfung der vorgelegten Dokumente durch eine Mitarbeiterin der Zulassungsstelle kamen diesem Zweifel an der Echtheit der selbigen und sie verweigerte zunächst die Zulassung.

Die Beamtin verständigte am Freitag die Polizei welche den vermeintlichen Eigentümer des Pkw´s aufsuchten. Die für solche Fälle besonders geschulten Beamten der Fahndungsgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf konnten dann in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Deggendorf Manipulationen am Fahrzeug feststellen, auch waren die vorgelegten Dokumente blanko gestohlen und mit den Daten des BMW´s versehen worden. Der Pkw wurde sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug mit einem Zeitwert von rund 40.000 Euro war 2013 in Kassel gestohlen wurde.

Die Kriminalpolizei Deggendorf ermittelt nun wegen Hehlerei und Urkundenfälschung.

 

20-jährige Frau überfallen und beraubt – Zeugen gesucht

LANDSHUT: 20-jährige Frau nach Dultbesuch überfallen und beraubt. Täter hielt ein Messer vor. Beute im niedrigen zweistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei Landshut ermittelt wegen Raubes.

Am Samstag, 27.08.16, gegen 00:30 Uhr, war eine 20-jährige Landshuterin auf dem Nachhauseweg von der Dult. Auf Höhe des Kinderspielplatzes in der Ulmenstraße wurde sie von einem unbekannten Mann mit einem Messer bedroht und nach Bargeld gefragt. Der Täter nahm dann einen niedrigen zweistelligen Betrag an sich und verschwand über den Spielplatz in Richtung Fliederstraße. Die Frau blieb unverletzt.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen im Stadtgebiet blieben erfolglos.

Beschreibung des Täters:

- ca. 190 cm groß
- sehr muskulös
- schwarzer Kapuzenpulli, schwarze Hose
- 3-Tage-Bart
- Nasenhügel

Wer sachdienliche Hinweise zur Ermittlung des Täters geben kann, meldet sich bitte bei der Kripo Landshut unter der Rufnummer 0871/9252-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

 

300 kg schwerer Tresor entwendet und aufgebrochen – Zeugen gesucht

MAINBURG/RIEDENBURG, LKR. KELHEIM: Tresor aus Firmengebäude entwendet und später aufgebrochen in einem Waldstück aufgefunden. Bargeld und Schecks entwendet. Die Kriminalpolizei Landshut ermittelt.

In der Nacht von Donnerstag, 25.08. auf Freitag, 26.08.16 wurde aus einem Firmengelände in der Industriestraße in Mainburg ein rund 300 kg schwerer Tresor entwendet. Die Täter drangen auf noch unbekannte Weise ins Gebäude ein und entwendeten einen Tresor. Darin befand sich Bargeld und Schecks im höheren vierstelligen Bereich.

Am Samstagvormittag wurde dann der aufgebrochene Tresor von einem Landwirt an einem Waldrand bei Riedenburg, OT Buch, aufgefunden. Der Schaden liegt bei rund 2000 Euro.

Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls übernommen und hofft auf Zeugenhinweise. Zum Abtransport des Tresors muss ein größeres Fahrzeug, z. B. Lieferwagen, verwendet worden sein.
Wer in der fraglichen Zeit in Mainburg, Industriestraße, oder im Bereich Riedenburg, OT Buch, etwas verdächtiges bemerkt hat, meldet sich bitte unter der Rufnummer 0871/9252-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Christian Biedermann, KHK

 


Polizeiinspektion Kelheim

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Peugeot-Fahrerin bei Verkehrsunfall verletzt.

Am Montagmorgen (29.08.2016) ereignete sich auf der Staatsstraße 2144 zwischen Abensberg und Neustadt ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Pkw-Fahrerin. Eine 33jährige aus dem Landkreis Landshut stammende Peugeot-Fahrerin befuhr eine leichte Linkskurve, kam ins Schleudern und triftete nach links auf die Gegenfahrbahn ab. Danach kam sie von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Pkw.
Die Fahrerin wurde verletzt ins Krankenhaus Mainburg verbracht.
An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Pkw-Fahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

BAD ABBACH (LKRS.KELHEIM): Bei Auffahrunfall Mercedes-Fahrerin verletzt.

Am Montagmittag (29.08.2016) ereignete sich auf der Regensburger Straße ein Auffahrunfall, wobei eine Mercedes-Fahrerin verletzt wurde. Eine 55jährige aus dem Landkreis Kelheim stammende Mercedes-Fahrerin befuhr die Regensburger Straße und war im Begriff in die Bgm-Windl-Straße abzubiegen. Während des Abbiegevorgangs fuhr ihr von hinten eine 23jährige Audi-Fahrerin hinten auf. Die Mercedes-Fahrerin wurde verletzt. Die Audi-Fahrerin blieb unverletzt.
An den beiden Pkws entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2.200 Euro.

Schwerer Betriebsunfall

HERRNGIERSDORF (LKRS.KELHEIM): 22jähriger bei Betriebsunfall schwer verletzt.

Am Montagnachmittag (29.08.2016) ereignete sich im Ortsteil Sittelsdorf ein schwerer Betriebsunfall. Ein 22jähriger war im Begriff von einem Traktor einen Kartoffelroder abzuhängen.
Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts am Traktor quetschte ihm eine Welle einen Finger der Hand so schwer, dass er ins Krankenhaus transportiert werden musste. Aufgrund des Unfalls wurde die Staatsanwaltschaft Regensburg verständigt, welche anordnete, dass ein Gutachter zur Klärung des Unfallherganges hinzugezogen werde sollte.

Fahrraddiebstahl

BAD GÖGGING (LKRS.KELHEIM): Unbekannter entwendet versperrtes Fahrrad aus Tiefgarage.

In der Nacht von Sonntag auf Montag (28.08./29.08.2016) entwendete ein Unbekannter aus einer Tiefgarage eines Hotels am Brunnenforum ein Mountainbike, welches mittels eines Spiralschlosses gesichert war. Das Mountainbike der Marke Cube, Typ Perfection, hatte einen Zeitwert im dreistelligen oberen Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Ladendiebstahl

ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): 72jährige bei Ladendiebstahl erwischt.

Am Montagvormittag (29.08.2016) ereignete sich in einem Verbrauchermarkt in der Regensburger Straße ein Ladendiebstahl. Eine 72jährige Frau entwendete eine Creme, welche einen Wert im einstelligen Bereich hatte.

Fahrraddiebstahl

ABENSBERG(LKRS.KELHEIM): Unbekannter entwendet zwei versperrte Fahrräder.

Im Zeitraum von Mittwoch auf Sonntag (24.08/28.08.2016) entwendete ein Unbekannter zwei versperrte Fahrräder, ein Herren- und ein Damenrad, welche in einer Hofeinfahrt „Am Schlot“ abgestellt waren. Beide Fahrräder waren mit einem Kabelschloss aneinandergebunden.
Der dabei entstandene Diebesschaden ist im dreistelligen mittleren Bereich angesiedelt.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Geschwindigkeitsmessung

NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion „Bayern mobil- sicher ans Ziel!“ führte die Verkehrspolizeiinspektion Landshut in der Bahnhofstraße am 26.08.2016 in der Zeit von 08.30 Uhr bis 12.35 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung durch.
Im vorgenannten Zeitraum wurden 911 Fahrzeuge gemessen. Die Verkehrsteilnehmer verhielten sich „entweder sehr diszipliniert oder wurden rechtzeitig vorgewarnt!“ Es mussten lediglich zwei Fahrzeugführer verwarnt werden. Bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 50 km/h wurde der Schnellere der beiden mit 73 km/h gemessen.

 

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

 

Ehrlicher Finder

MAINBURG. Geldbörse mit Bargeld und Dokumenten abgegeben.

Am Montagnachmittag gab eine 36-Jährige aus Mainburg eine Geldbörse bei der PI ab, die sie im Stadtgebiet aufgefunden hatte.
Anhand des Inhaltes konnte die Verliererin eine 24-jährige Mainburgerin schnell ermittelt werden.

Verkehrsunfall mit Verletzten

NEUSTADT/DO. Überholenden abgedrängt.

Am 29.08.16, gegen 13.15 Uhr befuhr ein 28-jähriger Kelheimer die B 16 von Kelheim in Richtung Ingolstadt auf Höhe Neustadt setzte er zum Überholen mehrerer Pkw an, als er auf Höhe des ersten Fahrzeugs war, scherte dieser ebenfalls zum Überholen aus. Der Kelheimer wich nach links aus und kam ins Schleudern und nach rechts in den Straßengraben ab. Beide Insassen leicht verletzt. Zu einer Berührung mit dem Pkw des 34-jährigen Verursachers aus Kelheim kam es nicht. Sachschaden ca. 4000 Euro.

Ladendiebstahl

MAINBURG. Waren für 36 Euro entwendet.

Am Montagnachmittag wollte eine 37-jährige Frau aus Mainburg in einem Supermarkt in der Abensberger Straße Waren im Wert von 36 Euro
Entwenden. Die Frau wurde nach den Kassen beim Diebstahl ertappt und wird nun angezeigt.

Einbruch

MAINBURG. Einbruch in Wettbüro.

Am 29.08.16, gegen 05.30 Uhr brachten drei unbekannte Täter in ein Wettbüro in der Bahnhofstraße ein. Die Täter brachen mit einem Gullideckel die Eingangstüre auf und gelangten so in die Räume. Die Täter entwendeten nach bisherigen Erkenntnissen nichts aus dem Wettbüro. Der Schaden an der Türe beträgt ca. 300 Euro.

Heribert König
Polizeihauptkommissar