Polizeilogoneu

57-Jähriger von zwei Unbekannten überfallen und ausgeraubt

STRAUBING. Am Montag (22.08.2016) wurde ein 57-jähriger Mann überfallen und ausgeraubt. Die Kriminalpolizeiinspektion Straubing hat die Ermittlungen übernommen und hofft nun auch auf Zeugenhinweise.

Gegen 21.30 Uhr war der 57-Jährige auf dem Nachhauseweg vom Gäubodenvolksfest in Richtung Bahnhof. Auf Höhe des Spielplatzes bei AOK in der Bahnhofstraße wurde der Mann plötzlich von zwei bislang unbekannten Männern überfallen. Die beiden Täter brachten den Mann zu Boden und entwendeten ihm seine Geldbörse samt Inhalt. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Die Kripo Straubing hat die weitere Bearbeitung des Falles übernommen und hofft nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat zur Tatzeit in der Bahnhofstraße oder in der näheren Umgebung Feststellungen gemacht? Hinweise bitte an die Kripo Straubing unter der Tel.-Nr. 09421/868-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Alexander Schraml, PHK

75-jähriger Mann nach Sprung aus Fenster verstorben

LANDSHUT. Am Mittwoch (24.08.2016) sprang ein 75-jähriger Mann aus einem Fenster im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses. Der Mann verstarb in den Abendstunden in einem Landshuter Krankenhaus. Die Kripo Landshut ermittelt.

Der 75-Jährige wurde am Mittwoch gegen 10.00 Uhr in einem Landshuter Einkaufsmarkt beim Diebstahl ertappt und vorläufig festgenommen. Bei der anschließenden Nachschau in seiner Wohnung sprang der Mann unvermittelt aus dem geöffneten Fenster seiner Wohnung des Mehrfamilienhauses im zweiten Stock.

Der Mann wurde schwer verletzt in ein Landshuter Krankenhaus verbracht, wo er in den Abendstunden seinen schweren Verletzungen erlag.

Die Kripo Landshut hat die Ermittlungen übernommen. Warum der Mann aus dem Fenster sprang, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Aus Rücksichtnahme auf die Hinterbliebenen werden keine weiteren Details veröffentlicht.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Alexander Schraml, PHK


Polizeiinspektion Kelheim

Fußgängerin angefahren

BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM): 53-jährige Opel Fahrerin fährt Fußgängerin an.

Am Mittwochvormittag (24.08.16) befuhr eine 53-jährige aus dem Landkreis Kelheim stammende Opel Fahrerin die Frauenbrünnlstraße. Dabei fuhr die Frau sehr nahe an eine Fußgängerin heran. Die Fußgängerin beschwerte sich darüber. Daraufhin beschleunigte die PKW-Fahrerin so stark, dass das Fahrzeugheck ausbrach. Die Fußgängerin wurde vom Fzg.-Heck gestreift und leicht verletzt. Die Frau begab sich selbst ins Krankenhaus.
Ob ein Schaden am Pkw entstanden ist, ist derzeit nicht bekannt.
Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/5042-0, in Verbindung setzen.

Verkehrsunfallflucht

IHRLERSTEIN (LKRS. KELHEIM): Unbekanntes Fahrzeug beschädigt Lichtmast.

Wie der Polizeiinspektion Kelheim nachträglich gemeldet wurde, beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug im Zeitraum von 01.07.16 bis 02.08.16 einen Lichtmast in der Nürnberger Straße. Ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle.
An dem Lichtmast entstand ein Schaden von 1.500 Euro.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/5042-0.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall

MAINBURG. Verkehrsunfall mit leichtverletztem Kradfahrer

Am Mittwochnachmittag befuhr ein 17-jähriger mit seinem Leichtkraftrad die Landshuter Straße ortsauswärts, als ein Pkw vor ihm verkehrsbedingt abbremsen musste, fuhr der Mainburger auf. Er stürzte und verletzte sich leicht. Der Fahrer des Pkw, ein 19-Jähriger aus Mainburg blieb bei dem Unfall unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 11000 Euro.

Zeugenaufruf

MAINBURG. Schwerer Verkehrsunfall auf der A 93

Zum Pressebericht vom 24.08.16, schwerer VU auf der A 93 bei Mainburg.

Am 24.05.16, gegen 12.48 Uhr wurde der Einsatzzentrale Straubing ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Pkw auf der A 93 mit mehreren Fahrzeugen mitgeteilt.
Nach bisherigen Ermittlungen war ein Pkw Audi mit zwei Personen besetzt auf der A 93 in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs. Ein nachfolgender Pkw Audi fuhr aus unbekannter Ursache scheinbar ungebremst auf diesen auf. Der erste Pkw wurde in die Mittelleitplanke geschleudert und beide Insassen aus München leichter verletzt. Der auffahrende Pkw, der von einer 20-Jährigen gelenkt wurde kam nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach die Leitplanke und kam in einem Feld zum Stehen. Die 20-Jährige und ihre Beifahrerin wurden schwerer verletzt in ein Klinikum verbracht, eine davon mit dem Rettungshubschrauber.
Die FFW Mainburg war an der Unfallstelle zur Bergung der Verletzten und Sicherung der Unfallstelle und kümmerte sich um auslaufende Flüssigkeiten. Die Autobahn musste für die Landung des Hubschraubers und die Bergung der Fahrzeuge gesperrt werden.
Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50000 Euro.

Zu dem Verkehrsunfall werden noch Zeugen gesucht, die zum Unfallhergang Angaben machen können, insbesondere jene Verkehrsteilnehmer die unmittelbar nach den beiden verunfallten Pkw-Audi gefahren sind.
Polizeiinspektion Mainburg, Tel.: 08751/86330

Gefährdung des Straßenverkehrs

MAINBURG. Eingeschlafen und gegen Mittelleitplanke geprallt.

Am Mittwoch, 24.08.16, gegen Mittag befuhr ein 32-Jähriger aus Landsberg die A 93 von Regensburg in Richtung München. Ca. 2 km vor der AS Mainburg touchierte er die Mittelleitplanke, nach eigenen Angaben war er eingeschlafen. Er und seine zwei Mitfahrer blieben unverletzt.
Sachschaden ca. 6500 Euro.

 

MAINBURG. Geldbörse aus Lokal entwendet.

Am 22.08.16, gegen 17.00 Uhr entwendete ein Unbekannter aus einer Gaststätte im Elsenheimer Weg eine Geldbörse hinter dem Tresen.
Der Unbekannte hatte sich vermutlich über ein Fenster Zugang in die Gaststätte verschafft, während die Wirtin vor dem Lokal im Biergarten die Gäste bediente. Als die Geschädigte wieder ins Lokal kommt stellt sie dort den Dieb mit der Beute, dieser Schubst sie zur Seite und verließ über die Hintertüre das Lokal. Die Geschädigte wurde dabei leicht verletzt. Der Diebesschaden liegt im dreistelligen Bereich.
Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass es bereits am 08.07.16 zu einem ähnlichen Diebstahl kam, wobei jedoch keine Gewalt angewandt wurde. Der Täter hatte sich ebenfalls Zugang zum Gaststätte verschafft und wurde von der Wirtin hinter dem Tresen ertappt. Unter dem Vorwand er hätte dort eine Katze gesucht verließ er das Lokal, erst später stellte die Geschädigte fest, dass Geld im dreistelligen Bereich fehlte. Es handelte sich in beiden Fällen um den gleichen Täter. Der Unbekannte soll ca. 25 – 30 Jahre alt sein, kräftige Figur, bekleidet mit einer helle Baseballkappe weiteres nicht bekannt.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Heribert König
Polizeihauptkommissar