PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim

 

Einbruchsdiebstahl

KELHEIM: Unbekannter bricht in Gaststätte ein.

In der Nacht vom Donnerstag, den 28.07.16, zum Freitag, den 29.07.16, ging ein bislang unbekannter Täter ein Restaurant in der Schäfflerstraße an. Der Täter gelangte durch Aufhebeln eines ebenerdigen Fensters in das Gebäude. Anschließend brach der Täter eine Registrierkasse auf und entwendete daraus Bargeld. Insgesamt erbeutete der Täter ca. 250 Euro. Zudem verursachte er einen Sachschaden in Höhe von ca. 1100,- Euro.

Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel. 09441/50420, erbeten.

 

Diebstahl aus Einkaufstasche

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Unbekannter nutzt günstige Gelegenheit

Am Freitag, den 29.07.16, befand sich gegen 09.15 Uhr eine Frau in der Straubinger Straße in einem Lebensmittelmarkt. Dort legte sie während des Einkaufs ihre Einkaufstasche in einen Einkaufswagen. In einem unbeobachteten Moment ergriff der unbekannte Täter die darin befindliche Geldbörse und entwendete diese. Die Tatbeute hatte einen Gesamtwert von ca. 50,- Euro. Der Täter wurde bei der Tat nicht beobachtet.

Einbruchsdiebstahl

KELHEIM: Unbekannter bricht in Friseursalon ein.

Im Zeitraum vom Donnerstag, 28.07.16, 18.00 Uhr bis Freitag, 29.07.16, 08.45 Uhr, ereignete sich in der Schäfflerstraße ein weiterer Einbruch in einem Friseursalon.

Hierbei versuchte zunächst ein bislang unbekannter Täter, ein Fenster aufzuhebeln. Offenbar scheiterte er daran, weshalb er es schließlich einschlug. Anschließend drang der Täter in das Gebäude ein und entwendete aus einer Kasse 165, - Euro sowie 3 Haarschneidemaschinen der Marke Panasonic im Wert von je ca. 250,- Euro.

Ein Tatzusammenhang mit dem bereits genannten Einbruchsdiebstahl in der Gaststätte ist gegeben.

Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel. 09441/50420, erbeten.

Ladendieb ertappt

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Angestellte beobachtet Diebstahl.

Am Freitag, den 29.07.16, befand sich gegen 14.45 Uhr ein 29-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim in einem Abensberger Drogeriemarkt. Dort konnte er beobachtet werden, wie daraus Lebensmittel im Wert von ca. 15,- Euro entwendete. Als er den Kassenbereich verließ, ohne die Ware zu bezahlen, wurde er von einer Angestellten des Geschäfts angehalten und der hinzugerufenen Polizei übergeben.

Körperverletzung

KELHEIM: Streit zwischen 2 Asylbewerbern eskalierte.

Am Freitag, den 30.07.16, kam es gegen 22.30 Uhr zwischen 2 Asylbewerbern in einer Asylunterkunft zu einer verbalen Auseinandersetzung. Im Streit wurden die beiden Asylbewerber handgreiflich, woraufhin der 38-Jährige dem 30-Jährigen ins Ohr biss. Der 30-Jährige wurde leichtverletzt in ein Krankenhaus verbracht.

Trunkenheitsfahrt

IRNSING/ NEUSTADT AN DER DONAU (LKRS.KELHEIM): Frau führt alkoholisiert Pkw.

Am Samstag, den 30.07.2016, befuhr um 01.30 Uhr eine 57-jährige Frau aus dem Landkreis Kelheim mit ihrem Pkw in Irnsing die Kelsstraße, wo sie von einer Polizeistreife einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Bei einem Atemalkoholtest wurde bei der Frau die absolute Fahruntüchtigkeit festgestellt. Daraufhin unterbanden die Polizeibeamten die Weiterfahrt. Des Weiteren folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins.

Unübliche Vegetation am Abensberger Stadtplatz

ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): Unbekannter stellt Cannabispflanzen auf den Stadtplatz.

Am Samstag, den 30.07.16, wurde gegen 01.30 Uhr eine Polizeistreife der PI Kelheim zum Abensberger Stadtplatz gerufen. Dort wurde mitten auf dem Stadtplatz zwei Cannabispflanzen, 30 cm und 60 cm hoch, aufgefunden, welche ein Unbekannter in einem Blumentopf abstellte. Die Pflanzen wurden sichergestellt, ein Strafverfahren gegen Unbekannt wg. illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln eingeleitet.

erstellt von PHM Schweiger


Polizeibericht Mainburg

 

Verkehrsunfall

VOLKENSCHWAND. Beim Überholen zusammengestoßen.

Am 29.07.2016 gegen 12:00 Uhr befuhr ein 69jähriger aus Vilsbiburg mit seinem BMW die St 2049 in Richtung Landshut. Auf Höhe Volkenschwand überholte er einen 51jährigen Mann aus Wolnzach, der mit seinem Opel in dieselbe Richtung fuhr. Als er sich mit seinem Fahrzeug unmittelbar auf Höhe des Opel befand, setzte der Fahrer dieses Fahrzeugs ebenfalls zum Überholen an. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. Bei dem Verkehrsunfall entstan ein Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

MAINBURG. Roller war nicht gedrosselt

Die Polizeiinspektion Mainburg führte am 29.07.2016 gegen 14 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung mit der Laserpistole und Verkehrskontrollen im Bereich Sandelzhausen durch. Dabei fiel den eingesetzten Beamten ein Roller auf, der die Äußere Landshuter Straße in Richtung Landshut mit ca. 40 km/h befuhr. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der Roller lt. ausgehändigten Fahrzeugpapieren gedrosselt war und daher lediglich eine maximale Geschwindigkeit von 25 km/h erreichen hätte dürfen. Den Fahrer, ein 60jähriger Mann aus Volkenschwand, erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, da er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Sein Roller wurde zudem sichergestellt.

Kleinunfall

SIEGENBURG. Beim Vorbeifahren geparktes Auto gestreift.

Am 29.07.2016 gegen 15:50 Uhr befuhr ein 56jähriger tschechischer Lkw Fahrer mit seinem Sattelzug den Rastplatz Deutschmeister (in Fahrtrichtung Regensburg). Dabei touchierte er den ordnungsgemäß geparkten Ford Focus eines 29jährigen Dresdners, wodurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Diebstahl

MAINBURG. Smartphone entwendet.

Am 28.07.2016, zwischen 20 Uhr und 21 Uhr wurde das Handy, Marke Huawei, einer Schülerin der 5. Klasse während eines Sommerfestes von einem unbekannten Täter entwendet. Das Smartphone hatte einen Wert von ca. 190 Euro. Die Polizeiinspektion Mainburg bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08751/8633-0.

Person bei Verkehrsunfall verletzt

SIEGENBURG. Mit Kraftrad gestürzt.

Am 29.07.2016 gegen 19:35 Uhr kam ein 20jähriger Mann aus Vohburg a.d. Donau mit seiner Honda in Siegenburg an der Einmündung B 301 / B299 alleinbeteiligt, vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers, zu Sturz. Der Motorradfahrer wurde dabei leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

KIRCHDORF. Auf Autobahn ausgebremst und dabei einen Unfall verursacht.

Am 29.07.2016 gegen 21:00 Uhr befuhr ein 42jähriger Pole mit seinem Audi die A 93 in Richtung Regensburg auf der linken Fahrspur und überholte mehrere Fahrzeuge. Hinter ihm fuhr ein Pkw, der ihm mittels Lichthupe zum Freimachen der Fahrspur drängte. Unmittelbar nach seinem Überholvorgang wechselte der Pole daher von der linken auf die rechte Fahrspur. Der „Drängler“ vollzog ebenfalls einen Fahrstreifenwechsel, scherte unmittelbar vor dem Polen ein und bremste anschließend sehr stark ab. Der Pole musste dadurch ebenfalls sehr stark abbremsen, um einen Auffahrunfall verhindern zu können. Dabei kam er ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte er an der Böschung. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 12000 Euro. Verletzt wurde er nicht. Der „Drängler“ hielt nicht an und setzte seine Fahrt fort. Da der Geschädigte das Kennzeichen des Unfallverursachers nicht ablesen konnte, bittet die Polizeiinspektion Mainburg um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08751/8633-0.

9:35 Uhr kam ein 20jähriger Mann aus Vohburg a.d. Donau mit seiner Honda in Siegenburg an der Einmündung B 301 / B299 alleinbeteiligt, vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers, zu Sturz. Der Motorradfahrer wurde dabei leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

 

Mathias Eder
Polizeikommissar