Polizeilogoneu

Unwetterfront zieht über Niederbayern - Starkregen verursacht überflutete Straßen und vollgelaufene Keller.

 

STADT/LKR. PASSAU UND LKR. PFARRKIRCHEN. Bei einem heftigen Unwetter in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden mehrere Straßen und Keller überflutet. In Passau wurden ca. 20 geparkte Pkw abgeschwemmt und dabei beschädigt.

Am Samstag, zwischen 21.00 - 23.45 h zog eine Unwetterfront mit Starkregen über die Landkreise Pfarrkirchen und Passau, worauf insgesamt 40 unwetterbedingten Notrufe bei der Einsatzzentrale des PP Niederbayern eingingen.
Hierbei wurden vor allem durch Starkregen überflutete Straßen und Keller mitgeteilt.

Betroffen war hauptsächlich das Stadtgebiet Passau, wo aufgrund einer Überflutung im Bereich der Wiener Straße ca. 20 geparkte Pkw abgetrieben und an eine Hauswand angeschwemmt wurden.
Dort stapelten sich diese Pkw dann teilweise übereinander und wurden dabei erheblich beschädigt. Mehrere Abschleppdienste wurden zur Bergung der Pkw verständigt.


Ein Pkw wurde in die Donau abgetrieben, dieser konnte durch das Technische Hilfswerk geborgen werden.

Weiterhin mussten die B 12 und die B 388 im Bereich Passau zeitweise wegen Überflutung bzw. wegen umgestürzter Bäume oder Murenabgängen gesperrt werden. Die B 388 ist im Bereich Kellberg noch gesperrt, eine Umleitungsstrecke wurde eingerichtet.

Weiterhin kam es im gesamten Landkreisgebiet Passau und Pfarrkirchen aufgrund des Starkregens zu überfluteten Straßen und mehreren vollgelaufenen Kellern.

Verletzt wurde bei dem Unwetter nach derzeitigen Erkenntnisstand niemand.
Über die Höhe des bei dem Unwetter entstandenen Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Die eingesetzten Feuerwehren und Hilfsdienste sind teilweise noch mit der Abarbeitung der Einsätze beschäftigt.

Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, EPHK Held

 

Tödlicher Verkehrsunfall mit Motorradfahrer

PHILIPPSREUT, LKR. FREYUNG-GRAFENAU. Am Samstag, 23.07.2016, gegen 15.20, ereignete sich auf der B 12 bei Philippsreut ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person getötet und drei weitere Personen schwer verletzt wurden.

Ein Urlauber wollte mit seinem Pkw von der B 12 nach links in die dortige Staatsstr. in Richtung Mitterfirmiansreut einbiegen und übersah scheinbar einen entgegenkommenden Motorradfahrer, der von der Grenze Richtung Passau auf der B 12 unterwegs war.
Der Zusammenstoß beider Fahrzeuge war so stark, dass der Kradfahrer und seine Sozia über den Pkw geschleudert wurden und auf der B 12 zum Liegen kamen.
Der Autofahrer und seine Ehefrau auf dem Beifahrersitz wurden bei dem Anstoß ebenfalls verletzt. Für die Sozia kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch an der Unfallstelle.
Der Kradfahrer wurde mit einem der zwei alarmierten Hubschrauber in ein Klinikum geflogen.
Die beiden Autoinsassen wurden mit dem Rettungswagen ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 25000,-- Euro.
Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter mit der Analyse des Unfallhergangs beauftragt.

An der Unfallstelle leisteten mehrere Verkehrsteilnehmer Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Feuerwehr und Rettungskräfte. Die B 12 war für mehrere Stunden in diesem Bereich komplett gesperrt.
Die Feuerwehren Philippsreut, Bischofsreut und Mitterfirmiansreut leisteten nicht nur hervorragende Erste Hilfe, sie sicherten auch die Unfallstelle ab, bauten eine Umleitung auf und reinigten die doch erheblich verschmutzte Fahrbahn.

PI Freyung, KHK´in Ritzer


Polizeiinspektion Kelheim

 

Handtaschendiebstahl

Stadt Kelheim: Unbekannter entwendet während Feier Handtasche mit Inhalt.

Am 23.07.2016, zwischen 15:15 und 16:30 Uhr, ist durch einen Unbekannten aus dem Inneren der Kirche „Maria Himmelfahrt“ in der Pfarrhofgasse 5 in Kelheim eine Handtasche mit samt Inhalt entwendet worden, während sich die Geschädigte auf einer Feier in der Kirche befand. Täterhinweise gibt es bisher keine. Die Polizei Kelheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09441/5042-0 entgegen.

Sachbeschädigung

Stadt Abensberg (LKR Kelheim): Unbekannter biegt Verkehrsschild um und entfernt sich anschließend

In der Nacht vom 22.07.2016, 20 Uhr auf den 23.07.2016, 07 Uhr bog ein Unbekannter auf dem Radweg in der Regensburger Straße 42 in Abensberg ein Vorfahrtsschild um. Dieses hing dann über den Radweg. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50 Euro. Die Polizei Kelheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09441/5042-0 entgegen. 008297164

 

Drei Unfallfluchten im Landkreis Kelheim

Stadt Neustadt an der Donau (LKR Kelheim): Unbekannter verursacht Unfall und entfernt sich anschließend ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Am 21.07.2016, gegen 20:30 Uhr, kam es in Neustadt an der Donau an der Einmündung Herrnstraße/Feldweg vor BRK Wache/Jugendtreff zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 20- jährigen BMW- Fahrerin und einem männlichen unbekannten Rollerfahrer (Beschreibung: ca. 16 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlank und mit schwarzem Helm). Der unbekannte Roller-fahrer bog ohne sich nach links und rechts umzuschauen aus dem Feldweg in die Herrnstraße ab. Daher musste die BMW- Fahrerin unvermittelt bis zum Stillstand abbremsen, konnte aber eine Berührung am vorderen rechten Fahrzeugeck mit dem Roller nicht mehr verhindern. Der unbekannte Rollerfahrer fuhr anschließend ohne sich um den Schaden zu kümmern in Richtung Schwaigfeldring davon. Ihm folgte ein weiterer Rollerfahrer (männlich, Größe: ca.170 cm, kräftige Statur; ca. 16 Jahre alt und neongrüne Kleidung mit schwarzem Helm), der viel-leicht etwas vom Unfall gesehen haben könnte, leider fuhr dieser ebenfalls einfach weiter. Dieser Rollerfahrer wird dringend gebeten sich als Zeuge des Unfalls bei der PI Kelheim zu melden.
Von beiden Rollern konnte keine Versicherungskennzeichen abgelesen werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 400 Euro.
Die bisherige Fahndung verlief negativ. Weitere Ermittlungen der Polizei Kelheim laufen und diese nimmt sachdienliche Hinweis unter der Telefonnummer: 09441/5042-0 entgegen.

Stadt Neustadt an der Donau (LKR Kelheim): Unbekannter beschädigte beim Wenden auf Parkplatz einen geparkten Pkw

Am 23.07.2016, gegen 16:09 Uhr, wurde in der Schillerstraße 41 auf dem Parkplatz in Neu-stadt an der Donau durch einen unbekanntes Fahrzeug (vermutlich ein grüner VW Golf oder Bora) ein geparkter silberner Seat Alhambra hinten links am Kotflügel beschädigt. Anschließend entfernte sich das unbekannte Fahrzeug in unbekannte Richtung, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 2500 Euro.
An der Unfallstelle wurden Scheinwerferteile des flüchtigen Fahrzeuges aufgefunden und sichergestellt.
Die Polizei Kelheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer: 09441-5042-0.

Gemeinde Saal an der Donau (LKR Kelheim): Unbekannter fährt gegen Vordach und verursacht Sachschaden

Im Zeitraum vom 21.07.2016, 12:00 Uhr bis zum 22.07.2016, 14:00 Uhr fuhr auf der Haupt-straße 25 in Saal an der Donau ein Unbekannter mit einem unbekannten Fahrzeug gegen ein sich dort befindliches etwa 3 Meter hohes Vordach. Dabei entstand ein Sachschaden von circa 1000 Euro. Anschließend flüchtete der Unbekannte ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern.
Die Polizei in Kelheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hin-weise unter der Telefonnummer: 09441/5042-0.

Alleinunfall/Fahrradsturz

Stadt Kelheim: Fahrradfahrer stürzt an Kuppe und verletzt sich leicht

Am 23.07.2016, gegen 14:20 Uhr, fährt eine Person mit einem Mountainbike in der Frauenbergstraße in Weltenburg bergab und stürzt dabei an einer Kuppe. Dabei verletzt er sich leicht und kommt zur weiteren Behandlung in die Goldbergklinik in Kelheim. Sein beschädigtes Mountainbike wird von der Ehefrau abgeholt. An dem Fahrrad entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro

 

Erstellt durch POK Hackenbroch


Polizeiinspektion Mainburg

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

MAINBURG. Beim Abbiegen Rollerfahrer geschnitten

Am Samstag den 23.07.16 gegen 09:35 Uhr befuhr ein 25jähriger Rollerfahrer aus Mainburg die B 301 in Richtung Lindkirchen. Zur gleichen Zeit fuhr ebenfalls in die gleiche Richtung eine 19jährige aus Rudelzhausen mit ihrem Pkw. Die 19jährige überholte zunächst den Rollerfahrer und bog dann nach rechts in die Weihmühle ab. Dabei unterschätzte sie den Abstand zu dem Rollerfahrer. Dieser musste eine Vollbremsung durchführen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Rollerfahrer stürzte aufgrund dessen und verletzte sich dabei. Er kam zur Behandlung ins Krankenhaus. An dem Roller entstand ein Sachschaden von ca. 300,- Euro. 004585164

 

Bettina Graf
Polizeikommissarin