Polizeilogoneu

Körperverletzung durch Würgen

 

PASSAU: Am Samstag, 16.07.2016, gegen 05.16 Uhr kam es am Ludwigsplatz zu einem Streit, bei dem ein 19jähriger gewürgt worden ist.

Am Ludwigsplatz gerieten ein 18jähriger und ein 19jähriger aus dem Landkreis Freyung-Grafenau in Streit. Im Verlauf des Streites wurde der 19jährige gewürgt.
Er wurde daraufhin in ein Krankenhaus eingeliefert.
Der 19jährige wurde leicht verletzt.
Der 18jährige wurde festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Sachbearbeitung in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Passau zwischenzeitlich wieder entlassen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Passau hat die Sachbearbeitung übernommen.
Der Beschuldigte und der Geschädigte waren stark alkoholisiert.
Der Tatablauf und die Hintergründe sind noch weitgehend ungeklärt.
Nach Angaben von Zeugen soll der Vorfall von bislang unbekannten Passanten mittels Handy auch gefilmt worden sein.
Diese Personen oder weitere Tatzeugen werden gebeten, sich bei der sachbearbeitenden Kriminalpolizei in Passau unter der Telefonnummer 0851/9511-0 zu melden.

Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale, Helmut Dugas EPHK

 

Verkehrsunfall mit 11 Leichtverletzten

EGGENFELDEN, LKR. ROTTAL-INN. Im Kreisverkehr Eggenfelden verunfallte ein Van. Der Fahrer ist flüchtig, 11 Insassen wurden leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Am Samstag (16.07.2016), gegen 04.45 Uhr, wollte eine Streife der Bundespolizei auf der B 20 zwischen Wurmannsquick und Eggenfelden einen VW Sharan mit bulgarischer Zulassung einer Kontrolle unterziehen. Der Fahrer beschleunigte rasant, um sich der Kontrolle zu entziehen.

Bei der Nachfahrt durch die Beamten der Bundespolizei war das flüchtige Fahrzeug mit Geschwindigkeiten bis zu 160 km/h unterwegs. Im Kreisverkehr vor Eggenfelden verlor der Fahrer die Kontrolle, der Pkw kam von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Böschung und kam schließlich in einem Gebüsch zum Stillstand.

Der bislang unbekannte Fahrer flüchtete im Anschluss zu Fuß und konnte trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen bislang nicht gestellt werden.

Bei den weiteren 11 Insassen handelt es sich um afghanische Migranten, die bei dem Unfall leicht verletzt wurden. Sie kamen zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser.

Der Verkehrsunfall wurde von der Polizei Eggenfelden aufgenommen. Es besteht der Verdacht, dass die verletzten Personen illegal ins Bundesgebiet verbracht wurden. Die weiteren Ermittlungen bezüglich der mutmaßlichen Schleusung werden von der Bundespolizei in Passau geführt.

PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Matthias Ferstl, EPHK


Polizeiinspektion Kelheim

 

Einbruch in Büro

SAAL A. D. DONAU (LKRS. KELHEIM): Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

In der Zeit vom 14.07.16, 18:00 Uhr bis zum 15.07.16, 08:00 Uhr hebelten Unbekannte ein Fenster eines Bürocontainers einer Kfz-Werkstatt in der Regensburger Str. auf. Im Büro durchsuchten sie sämtliche Schubladen und Aktenschränke. Aus einem der Aktenschränke rissen sie einen Möbeltresor heraus, welcher dort fest verschraubt war. Der Tresor mit Inhalt wurde von den Tätern anschließend mitgenommen.

Für Hinweise aus der Bevölkerung ist die Polizeiinspektion Kelheim unter Tel.: 09441/5042-0 zu erreichen.

 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

RIEDENBURG (LKRS. KELHEIM): Unbekannter Fahrzeugführer beschädigt anderes Fahrzeug

In der Zeit vom 08.07.16, 11:25 Uhr bis zum 08.07.16, 11:35 Uhr parkte der Geschädigte seinen Pkw, Suzuki ordnungsgemäß auf dem Schotterparkplatz neben dem Geschäft „Blumen Wachter“, in der Johannesgasse. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam und mit diesem anschließend in die Waschanlage fuhr stellte er einen Unfallschaden (Lackabrieb und kleine Delle) auf der linken Fahrzeugseite fest.

Laut dem Geschädigten kommt als Unfallverursacher ein zuvor neben ihm parkender weißer Pkw in Betracht. Dessen Fahrer könnte den Schaden beim Öffnen seiner Türe evtl. verursacht haben.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/5042-0, in Verbindung setzen.

 

Erstellt von POK Sitterli


Polizeiinspektion Mainburg

 

Beim Überholen Gegenverkehr geschnitten

BIBURG. Motorradfahrer schneidet beim Überholen den Gegenverkehr.

Bereits am Sonntag, den 10.07.16 gegen 12:30 Uhr kam es auf der B 301 zwischen Altdürnbuch und Abensberg zu einem Überholmanöver eines Motorradfahrers, welcher dabei den Gegenverkehr schnitt. Der Motorradfahrer fuhr in Richtung Abensberg und überholte lt. Zeugenaussagen eine Fahrzeugkolone von 5 Pkw´s auf dem Hinterrad und scherte knapp vor dem Gegenverkehr wieder nach rechts ein. Zu einem Zusammenstoß kam es dabei nicht. Die Polizei bittet um weitere Zeugenhinweise insbesondere um den entgegenkommenden Fahrzeugführer, welcher von dem Motorradfahrer geschnitten wurde. Dieser melde sich bei der Polizei in Mainburg, Tel. 08751/8633-0.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

MAINBURG. Pkw unter Alkoholeinfluss geführt

Am 16.07.16 gegen 01:00 Uhr wurde in Mainburg in der Abensberger Str. der Fahrer eines Pkw, BMW, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle wurde bei dem 49jährigen Fahrzeugführer aus Mainburg Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest auf der Dienststelle der PI Mainburg bestätigte den Verdacht. Der Fahrer muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und 1 Monat Fahrverbot rechnen.

Diebstahl eines Plakates

MAINBURG. Unbekannte entwenden Veranstaltungsplakat

Bislang unbekannte Täter haben das Veranstaltungsplakat des Reitsclubs Ried entwendet. Dieses war in Mainburg am Kreisverkehr angebracht. Hinweise dazu nimmt die Polizei Mainburg unter Tel. 08751/8633-0 entgegen.

Bettina Graf
Polizeikommissarin