Drucken

Polizeilogoneu

38-jähriger Mann seinen schweren Verletzungen erlegen – 2 Tatverdächtige festgenommen - update 1

DEGGENDORF: Wie bereits berichtet, wurde am 22.06.16 im Stadtpark ein 38-jähriger Mann bewusstlos aufgefunden, welcher später verstarb. Zwei Tatverdächtige wurden festgenommen. Todesursächlich dürften schwere Kopfverletzungen gewesen sein.

Die durchgeführte Obduktion im Institut für Rechtsmedizin in München erbrachte schwere Kopfverletzungen als Todesursache. Im Laufe des Mittwochs, 22.06.2016, konnten zunächst ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Der zweite Tatverdächtige konnte am Do., 23.06.2016, gegen Mittag, in Deggendorf festgenommen werden. Gegen beide Tatverdächtige erließ der Ermittlungsrichter des AG Deggendorf, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf, Haftbefehl, wobei einer der HB gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Die Arbeit für die eingerichtete Ermittlungsgruppe bei der Kriminalpolizei Deggendorf ist allerdings noch nicht beendet, da noch zahlreiche Spuren und Ermittlungsansätzen nachgegangen und überprüft werden müssen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Deggendorf unter der Rufnummer 0991/3896-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Christian Biedermann, KHK

Alte Frau überfallen – Handtasche entrissen– Täterin ermittelt– update 1

STRAUBING: Wie bereits berichtet, kam es am 16.06.16 zu einem Handtaschenraub im Stadtgebiet. Dabei wurde das 84-jährige Opfer leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, aus welchem sie aber bereits wieder entlassen wurde. Die Kriminalpolizei Straubing hat nun die Täterin ermittelt.

Umfangreiche Ermittlungen der Kripo Straubing führten nun zur Festnahme einer 22-jährigen Frau aus Straubing. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurde u.a. die zur Tatzeit getragene Kleidung einschließlich der Sonnenbrille aufgefunden und sichergestellt.

Die Tatverdächtige räumte in ihrer Vernehmung die Tat ein und zeigte sich reumütig. Die geraubte Handtasche wurde ohne Bargeld unmittelbar nach der Tat im Zuge der Sofortfahndung aufgefunden, das erbeutete Geld hat sie ihren Einlassungen zufolge bereits für ihren Drogenkonsum verwendet.

Nach Durchführung aller polizeilicher Maßnahmen wurde sie nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Straubing entlassen.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Christian Biedermann, KHK

 

Mann von drei Jugendlichen niedergeschlagen, drei Festnahmen – Update 1

PASSAU. Wie bereits berichtet, stellte am 22.06.2016 ein 59-jähriger Hausmeister eines Hotels drei junge Burschen zur Rede, da sie sich auf dem Privatgrund des Hotels aufhielten und Bier konsumierten. Daraufhin entstand ein Gerangel in dessen Verlauf der Hausmeister schwer verletzt wurde. Die Kriminalpolizei Passau ermittelt.

Nach Ermittlung des dritten Tatverdächtigen durch die Kripo Passau wurde dieser auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau am 23.06.2016 dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Passau vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den ebenfalls 17-jährigen Afghanen, welcher anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Der verletzte Hausmeister konnte heute, 24.06.2016, wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Bei der Auseinandersetzung hatte er glücklicherweise keine lebensbedrohlichen Verletzungen davongetragen. Allerdings erlitt er unter anderem multiple Prellungen und eine Platzwunde. Außerdem muss der Geschädigte die psychischen Folgen noch verarbeiten.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Armin Angloher, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

 

Verkehrsunfälle mit Personenschaden

ABENSBERG, OT OFFENSTETTEN (LKRS.KELHEIM): Drei Personen bei Verkehrsunfall zum Teil schwer verletzt.

Am 24.06.2016 kam es gegen 13:35 Uhr auf der Kreittmayrstraße in Offenstetten im Kreuzungsbereich zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Kleinbus. Eine 78-jährige Frau aus Mallersdorf fuhr mit ihrem mit insgesamt 3 Personen besetzten Pkw auf der Kreittmayrstraße von Abensberg kommend in Richtung Scheuern. Zur gleichen Zeit wollte eine 52-jährige Kleinbusfahrerin links in die Kreittmayrstraße in Richtung Abensberg abbiegen. Der Kleinbus war ebenfalls mit 3 Personen besetzt. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Laut Zeugenaussagen blinkte die 78-jährige Pkw-Fahrerin bereits über eine längere Fahrstrecke rechts. Es ist zu vermuten, dass die Kleinbusfahrerin daher annahm, dass der Pkw vor ihr abbiegen würde. Bei dem Verkehrsunfall wurden die beiden Fahrzeugführerinnen leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus nach Kelheim verbracht. Die Beifahrerin des Pkw wurde schwer verletzt und mit dem alarmierten Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Regensburg geflogen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000,00 Euro.

NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Zusammenstoß zwischen Pkw und Linienbus im Kreuzungsbereich, zwei Personen verletzt.

Am 24.06.2016 gegen 13:25 Uhr kam es in Neustadt a.d.Donau im Kreuzungsbereich Reußstraße/Bahnhofstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Linienbus. Eine 42-jährige Pkw-Fahrerin bog von der Reußstraße in die Bahnhofstraße ein und übersah hierbei einen mit insgesamt 4 Personen besetzten Linienbus, es kam zum Zusammenstoß. Bei dem Unfall wurden die Pkw-Fahrerin sowie deren Beifahrerin leicht verletzt. Die Insassen im Linienbus blieben alle unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf circa 10.000,00 Euro beziffert.

 

LANGQUAID (LKRS.KELHEIM): Vorfahrtsberechtigten Pkw beim Überqueren der Staatsstraße übersehen - insgesamt drei leichtverletzte Personen.

Am 24.06.2016 gegen 17:40 Uhr wollte ein 48-jähriger Pkw-Fahrer aus Langquaid von der Kreisstraße KEH 10 kommend die Staatsstraße 2144 in Langquaid überqueren. Hierbei übersah er wohl den vorfahrtsberechtigten Pkw einer 26-jährigen Frau aus Rohr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Verkehrsunfall wurde der Unfallverursacher, welcher alleine im Pkw war, leicht verletzt. In dem mit insgesamt vier Personen besetzten Pkw der 26-Jährigen wurden insgesamt zwei Personen leicht verletzt in die Goldberklinik nach Kelheim verbracht. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 6.000,00 Euro.

Verkehrsunfallflucht

KELHEIM: Unbekannte Pkw-Fahrerin touchiert Gartenzaun und fährt einfach weiter.

Bereits am 23.06.2016 gegen 09:15 Uhr touchierte eine bis dato unbekannte Pkw-Fahrerin im Rennweg in Kelheim einen Gartenzaun. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1.100,00 Euro zu kümmern setzte die Dame die Fahrt fort. Laut Zeugenaussagen soll es sich bei dem Pkw um einen dunklen Audi Q3 oder Q5 handeln.
Sachdienliche Hinweise an die PI Kelheim.

Einbruch in Vereinsheim

NEUSTADT A.D. DONAU, OT BAD GÖGGING (LKRS. KELHEIM): Unbekannte steigen in Vereinsheim ein und entwenden diverse Modellfahrzeuge mit Zubehör.

In der Zeit von 22.06.2016 bis 24.06.2016 brachen bis dato unbekannte Täter in ein Vereinsheim in der Heiligenstädter Straße in Bad Gögging ein. Es wurden neben sechs Modellautos noch diverses Zubehör im Gesamtwert von circa 2.500,00 Euro entwendet. Der angerichtete Sachschaden wird auf 700,00 Euro beziffert.
Sachdienliche Hinweise an die PI Kelheim.

Diebstahl eines Kfz-Kennzeichens

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Unbekannter entwendet Kennzeichen von abgestelltem Pkw.

In der Nacht vom 23.06.2016 auf dem 24.06.2016 wurde von einem in der Weiherfeldstraße in Abensberg vor einer Garage abgestelltem Pkw das vordere amtliche Kennzeichen von einem bis dato unbekanntem Täter heruntergerissen und entwendet.
Sachdienliche Hinweise an die PI Kelheim.

Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge Alkohol

IHRLERSTEIN (LKRS. KELHEIM): 41-jähriger Pkw-Fahrer verursacht Verkehrsunfall im alkoholisierten Zustand.

Ein 41-jähriger Pkw-Fahrer befuhr am 24.06.2016 gegen 22:55 Uhr die Staatsstraße 2233 in Ihrlerstein. In einer langgezogenen Linkskurve verlor der Pkw-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw touchierte einen Baum, einen Lichtmast und ein Verkehrszeichen. Im Anschluss prallte er noch frontal gegen einen Baum. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 5.000,00 Euro, der Fremdschaden wird auf circa 1.900,00 Euro beziffert. Während der Unfallaufnahme wurde bei dem Pkw-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Test bestätigte den Verdacht der Alkoholisierung. Beim Fahrer, welcher bei dem Unfall nicht verletzt wurde, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Erstellt von PK Dengler


Polizeiinspektion Mainburg

 

Unfallflucht auf der BAB 93

ELSENDORF. Lkw mit Anhänger beim Fahrstreifenwechsel gegen Pkw

Am 24.06.16 gegen 19:06 Uhr befuhr ein 23jähriger Pkw-Fahrer aus Rohr i. NB die A 93 in Fahrtrichtung Regensburg. An der Anschlussstelle Elsendorf war die Autobahn aufgrund Sanierungsarbeiten gesperrt. Dazu wurde der Verkehr zunächst auf einen Fahrstreifen reduziert und ausgeleitet. Der Pkw-Fahrer befuhr dabei den rechten Fahrstreifen. Ein Lkw mit Anhänger wechselte dabei vom linken auf den rechten Fahrstreifen und stieß dabei gegen den Pkw. Beim Ausweichen touchierte der Pkw noch die Leitplanke. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort ohne Angaben zu seiner Person zu machen. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 5000,- Euro. Verletzt wurde niemand. Ermittlungen bezüglich der Unfallflucht wurde bei der Polizei Mainburg aufgenommen.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Bettina Graf
Polizeikommissarin