PolizeilogoneuMesserattacke auf Ehefrau – Täter sticht sich selbst in den Bauch

 

MENGKOFEN, LKRS. DINGOLFING-LANDAU. Am Abend des 19.06.2016 stach ein 60-jähriger Mann mit einem Küchenmesser auf seine 47-jährige Ehefrau ein. Die Frau konnte leicht verletzt flüchten, der Ehemann fügte sich anschließend selber schwere Verletzungen zu. Die Kripo Landshut und die Staatsanwaltschaft Landshut ermitteln.

Am 19.06.2016, gegen 22:00 Uhr kam es im Hofbereich eines landwirtschaftlichen Anwesens im Gemeindebereich von Mengkofen zu einem Streit zwischen Eheleuten. Im weiteren Verlauf eskalierte die Situation und der 60-jährige Mann attackierte seine 47-jährige Frau mit einem Küchenmesser. Er verletzte seine Ehefrau im Brustbereich, sie konnte jedoch aus dem Anwesen flüchten. Der Ehemann nahm kurz die Verfolgung auf, konnte seine Ehefrau jedoch nicht einholen. Nach bisherigem Erkenntnisstand verletzte sich der Mann anschließend selber schwer mit dem Messer im Bauchbereich. Das Motiv ist derzeit nicht bekannt, es dürfte vermutlich im familiären Bereich liegen.

Die Frau wurde leicht verletzt, der Mann schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der 60-Jährige ist derzeit nicht ansprechbar und schwebt in Lebensgefahr.

Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut führt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Landshut die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Jürgen Rauch, KHK

 

Polizeiinspektion Kelheim

 

Einbruch in Einfamilienhaus

RIEDENBURG (LKRS.KELHEIM): Unbekannter bricht in Einfamilienhaus ein.

Am Dienstagvormittag (21.06.2016) brach ein unbekannter Täter in ein zum Tatzeitpunkt unbewohntes Einfamilienhaus in der Kelheimer Straße ein. Er drang über die Terrassentür, welche er vorher gewaltsam öffnete, in das Haus ein. Nachdem er das gesamt Haus durchsuchte, konnte er Bargeld und Schmuck in Höhe eines vierstelligen mittleren Betrages erbeuten.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Diebstahl in Tankstelle

ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): Unbekannter entwendet Bargeld in Tankstelle.

Am Montagabend (20.06.2016) befand sich ein unbekannter Kunde in einer Tankstelle in Abensberg. Unter dem Vorwand die Toiletten aufzusuchen, begab er sich in die im hinteren Bereich befindlichen Geschäftsräume und konnte dort einen Bargeldbetrag im vierstelligen unteren Bereich entwenden.
Der Mann kann als ca. 30-40 Jahre alt und 170 cm groß beschrieben werden. Es handelt sich bei dem Mann um einen südosteuropäischen Typ. Die Statur des Mannes war kräftig mit Bauchansatz. Er hatte kurzgeschnittenes, lichtes, dunkles Haar.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Verstoß gegen Fischereirecht

POIKAM (LKRS.KELHEIM): Netzfischer verstößt gegen Vorschriften des Fischereirechts.

Der Polizeiinspektion Kelheim wurde durch Fischereiaufseher des Kreisfischereivereines angezeigt, dass ein Netzfischer gegen die geltenden Vorschriften des Fischereirechts verstoßen hatte. Die Ermittlungen ergaben, dass ein Netzfischer ein Netz in der Donau auslegte welches weder mittels vorgeschriebenen Bojen gekennzeichnet, noch mit Namen versehen war. Zudem wurde festgestellt, dass das Netz mehrere Tage im Wasser lag, so dass die gefangenen Fische bereits qualvoll verendet waren. Als Netzbesitzer konnte ein 25jähriger aus dem Landkreis Kelheim stammender Mann ermittelt werden.

Verletzte Person bei Verkehrsunfall

IHRLERSTEIN (LKRAS.KELHEIM): Am Montagabend (20.06.2016) ereignete sich im Einmündungsbereich Nürnberger Straße/Hauptstraße ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.

Eine 74jährige VW-Golf-Fahrerin befuhr die Nürnberger Straße in Richtung Painten. Im Einmündungsbereich zur Hauptstraße bog sie nach links ab und übersah dabei eine entgegenkommenden 48jährigen Fahrradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Fahrradfahrer leicht verletzt wurde. Er wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen in die Goldbergklinik Kelheim verbracht.
Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 3.000 Euro.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

 

Körperverletzung und Widerstand

ROHR. Alkoholvergiftung/Beziehungsstreit

Am 21.06.16, gegen Mitternacht wurde die PI Mainburg zu einer Körperverletzung gerufen. In Rohr, Asamstraße war ein Pärchen in Streit geraten, der 28-jährige Rohrer hatte seiner 22-jährigen Freundin mit der Faust ins Gesicht geschlagen, sie würgte ihren Freund am Hals. Die Verletzte war stark alkoholisiert und musste ärztl. behandelt werden, sie Schlug auf den Arzt ein und entzog sich seiner Behandlung, sperrte sich in eine Zimmer ein. Von den eingesetzten Beamten sollte sie beruhigt werden beleidigte diese aber mehrmals.
Als sie die Polizisten schließlich ins Zimmer lies, schlug sie auf diese ein und musste mittels unmittelbarem Zwang in eine Klinik verbracht werden.
Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte wird erstattet.

Verkehrsunfall ohne Verletzte

MAINBURG. Vorfahrt missachtet

Am 21.06.16, gegen 19.30 Uhr fuhr ein 45-Jähriger aus dem Kreis Wesel mit seinem Sattelzug an der Anschlussstelle Mainburg von der BAB in die Staatsstraße 2049 Richtung Landshut ein. Aus Richtung Mainburg kam ein Pkw, der nach Angaben des Lkw-Fahrers den rechten Blinker in Richtung Geisenfeld gesetzt hatte. Als der Sattelzug in die Fahrbahn rollte kam es zum Zusammenstoß, Sachschaden ca. 4500 Euro. Der 29-jährige Fahrer aus Simbach blieb unverletzt.

Diebstahl

MAINBURG. Turnschuhe entwendet.

Ein 16-jähriger Mainburger entwendete aus einem Schuhgeschäft in der Köglmühle ein Paar Turnschuhe im Wert von ca. 35 Euro.
Der Junge wurde nach der Kasse angehalten, er hatte versucht die Schuhe im Hosenbund zu verstecken.
Anzeige wegen Ladendiebstahls wird erstattet.

Diebstahl

ROHR. Mehrere Pkw aufgebockt und Räder entwendet.

In der Zeit von 13.06.16 bis 21.06.16 wurden in Rohr/Bachl an einem Lagerplatz an der A 93 von fünf abgestellten Fahrzeugen die Reifen entwendet.
Der Diebesschaden liegt bei ca. 11000 Euro.
Hinweis bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330.

Unterschlagung

MAINBURG. Feuerwehrstiefel unterschlagen.

Am Mittwoch, den 15.06.16 verlor ein 80 - Jähriger aus Landshut auf der Fahrt von Mainburg nach Rottenegg 6 Paar Feuerwehrstiefel aus seinem Fahrzeug. Als er wendete und die Stiefel einsammeln wollte konnte er nur noch 2 Paar auffinden. Vermutlich wurden 4 Paar von einem Finder unterschlagen.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Hausfriedensbruch

MAINBURG. Obdachloser erneut im Servicebereich der Bank angetroffen.

Ein 35-Jähriger ohne festen Wohnsitz wurde am Dienstagvormittag im Servicebereich einer Bank schlafend vorgefunden. Der Aufforderung des Hausmeisters die Bank zu verlassen ignorierte er, so dass die Polizei zu Hilfe gerufen wurde.
Gegenüber den Beamten zeigte er sich ebenfalls aggressiv und uneinsichtig. Da er einem Platzverweis nicht nachkam, wurde er in Gewahrsam genommen. Anzeige wegen Hausfriedensbruchs wird erstattet.

Heribert König
Polizeihauptkommissar