Havarie eines Fahrgastschiffs - Donau für Schifffahrt gesperrt

Havarie1

Bad Abbach, Lkr. Kelheim
Am frühen Sonntagmorgen kollidierte ein Fahrgastschiff auf der Donau mit der überführenden Eisenbahnbrücke bei Bad Abbach - bislang keine Verletzten

Am Sonntag, kurz vor 04.00 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern über die Integrierte Leitstelle Landshut die Mitteilung ein, dass auf der Donau flussabwärts bei Flusskilometer 2402 ein querliegendes Passagierschiff an den Pfeilern der Eisenbahnbrücke seit etwa einer halben Stunde festhängt.
Über die Notfallschleuse bei Kachlet wurde sofort eine Schifffahrtssperre auf der Donau veranlasst, die bis zur Bergung des Havaristen dauern wird. Gleichzeitig wurde die tangierte Eisenbahnbrücke gesperrt, die vom Notfallmanager der Dt. Bahn nach Sicherheitsprüfung um 07.35 Uhr wieder frei gegeben wurde.

Havarie4
Der Leiter der Polizeiinspektion Kelheim übernahm mit eigenen Kräften die Einsatzleitung und veranlasste in Zusammenarbeit mit dem Landrat des Lkr. Kelheim, des Wasser- und Schifffahrtsamtes Regensburg, der Feuerwehr, Rettungskräften, Bundespolizei und der Wasserschutzpolizei Regensburg die Evakuierung des Schiffes. Die Rettungsaktion wurde von einem Polizeihubschrauber aus der Luft abgesichert.

Gegen 08.00 Uhr wurden alle Personen vom Schiff geborgen. Nur 10 Crew-Mitglieder bleiben an Bord und halten das Schiff für die anlaufenden Bergungsmaßnahmen stabil. Die Evakuierten werden von Angehörigen der Reederei betreut und mit Ersatzbussen weiter transferiert. Für die Schiffsbergung wird eventuell das am Vortag bei Riedenburg, Lkr. Kelheim, havarierte Fahrgastschiff herangezogen. Die Aktion könnte mehrere Stunden, möglicherweise auch den ganzen Tag dauern.

Vor Ort ist die Wasserschutzpolizei Regensburg mit der Unfallaufnahme beschäftigt. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt. Es ist ein Gutachter vor Ort. Auch der mögliche Sachschaden ist noch nicht bekannt.

Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale, Anton Pritscher, EPHK


Polizeiinspektion Kelheim

 

Sachbeschädigung an Kfz

Bad Abbach (LKR Kelheim): Personen beschädigen mutwillig Roller

Am 11.06.2016, gegen 11 Uhr, wurde in Bad Abbach an der Bushaltestelle bei Aldi durch einen bekannten Täter und einen unbekannten Täter mutwillig ein silberner Peugeot Roller be-schädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Der eine Täter wurde durch Zeugen beobachtet und konnte überführt werden. Ein anderer Täter ist noch unbekannt.
Die Ermittlungen bei der Polizei Kelheim laufen und weitere sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnumer: 09441/5042-0 entgegengenommen.

Verkehrsunfall mit Verletzten

Riedenburg (LKR Kelheim): Fahrradunfall am Flussufer in Riedenburg

Am 18.06.2016, gegen 13:15 Uhr machte ein Ehepaar einen Fahrradausflug am Flussufer in Riedenburg (Bergkristallstraße). Dabei fuhr die Frau durch Ablenkung mit ihrem Fahrrad auf ihren vorausfahrenden Mann auf und stürzte dabei schwer. Sie verletzte sich dabei schwer am Knie und wurde mit dem Rettungshelikopter in die Universitätsklinik Regensburg verbracht. An dem Fahrrad entstand lediglich ein Sachschaden von 300 Euro.

Erstellt durch POK Hackenbroch


Polizeiinspektion Mainburg

 

Verkehrsunfall mit Unfallflucht

WILDENBERG. Pkw-Fahrer verursacht Verkehrsunfall und flüchtet.

Am 187.06.16 ereignete sich in Pürkwang in der Siegenburger Straße ein Verkehrsunfall ohne Verletzte. Der Fahrer eines schwarzen Sportwagens fuhr gegen 20.30 Uhr in einer leichten Linkskurve mitten auf der Fahrbahn. Ein 48-jähriger Pkw Fahrer, der entgegenkam musste nach rechts ausweichen und fuhr gegen den Bordstein. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1000 €. Der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr weiter.

 

Fahrraddiebstahl

MAINBURG. Unbekannte entwendet Herrenrad.

Ein bisher unbekannter Täter entwendete von Freitag auf Samstag aus einem Hof in der Sandolfstraße in Sandelzhausen ein blau/schwarzes Trekkingrad im Wert von ca. 250 €.

 

Einbruch in Bürogebäude

MAINBURG. Unbekannte Täter dringen in Bürogebäude ein und entwenden Möbeltresor.

Bisher unbekannte Täter drangen in der Zeit von Freitag , 18.30 Uhr bis Samstag 02 Uhr in ein Bürogebäude einer Gärtnerei in der Ebrantshauser Straße ein. Die Täter durchsuchten sämtliche Schränke und Container und entwendeten schließlich einen Möbeltresor, in dem sich ein geringer Geldbetrag befand. Der Sachschaden wird auf ca. 750 € geschätzt. 003746160.

 

Albert Hermann
Polizeihauptkommissar