PolizeilogoneuVorsätzliche Brandstiftung – Kripo bittet um ihre Mithilfe

 

REISBACH, LKR. DINGOLFING-LANDAU. Ein bislang unbekannter Täter hat nachts durch ein gekipptes Fenster eines Einfamilienhauses am Marktplatz einen brennenden Gegenstand geworfen. Dieser entzündete den Vorhang, das Feuer ging aber von selbst wieder aus. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

In der Nacht von 15.06. auf 16.06.2016 warf ein bislang unbekannter Täter einen brennendes Objekt durch ein im Erdgeschoss gekipptes Fenster eines Einfamilienhauses am Marktplatz. Später stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen mit einer brennbaren Flüssigkeit getränkten schwammähnlichen Gegenstand gehandelt hat. Durch dieses brennende Material wurden u.a. Teile der Gardine angesengt. Glücklicherweise ging der Brand aber von selbst wieder aus und es wurde niemand verletzt. Auch der entstandene Sachschaden war gering. Er liegt im dreistelligen Eurobereich.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung wurde in die Wege geleitet.

Um die Tat aufklären zu können, bittet die Kripo Landshut um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (15./16.06.2016), kurz vor und nach Mitternacht, verdächtige Personen in Reisbach im Bereich des Marktplatzes gesehen? Hinweise an die Kriminalpolizei Landshut, Tel. 0871 / 9252-0, oder jede andere Polizeidienststelle.

Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Armin Angloher, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

 

Drei Fahrraddiebstähle

Neustadt an der Donau (LKR Kelheim): Unbekannter entwendet Fahrrad der Fa.Diamondback.

Im Zeitraum von Dienstag, den 14.06.2016 12 Uhr bis Donnerstag, den 16.06.2016 09 Uhr entwendete ein Unbekannter ein lila/schwarzes Fahrrad der Marke Diamondbeck mit samt Spiralschloss von einem Fahrradabstellplatz in der Neustädter Straße 13 in Bad Gögging.
Das Fahrrad hatte einen Restwert von circa 30 Euro.
Die Polizei Kelheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 09441/5042-0 entgegen.

Abensberg (LKR Kelheim): Unbekannter entwendet Fahrrad unbekannter Marke

Am 16.03.2016 wurde durch einen Unbekannten aus der Hofeinfahrt eines Wohnanwesens im Lärchenweg 8 in Abensberg ein Fahrrad im Wert von 600 Euro entwendet.
Die Polizei Kelheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 09441/5042-0 entgegen.

Abensberg (LKR Kelheim): Unbekannter entwendet Fahrrad der Marke Giant

Im Zeitraum von Freitag, den 13.05.2016 09 Uhr bis Sonntag, den 29.05.2016, 21:30 Uhr wurde durch einen Unbekannten ein silbernes Fahrrad der Marke Giant im Wert von 280 Euro am Fahrradabstellplatz in Abensberg entwendet. Das Fahrrad war mit einem Stahlseilschloss versperrt.
Die Polizei Kelheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 09441/5042-0 entgegen.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Stadt Kelheim: Unbekannter bleibt mit Pkw mitten auf der Kreuzung stehen und anderes Fahrzeug kann nicht mehr bremsen. Es kommt zum Unfall.

Am 17.06.2016 gegen 18:15 Uhr ereignet sich im Kreuzungsbereich der Hafenstraße mit der KEH 38 ein Unfall, da dort ein Unbekannter mitten auf der Kreuzung stehen bleibt. Daher musste ein anderes Fahrzeug stark abbremsen und ausweichen. Dabei wurde ein Verkehrsschild umgefahren und der Pkw stark beschädigt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ungefähr 3100 Euro Sachschaden.
Der Unfallverursacher flüchtete ohne sich um den Schaden zu kümmern.
Die Polizei Kelheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise zu dem flüchtigen Pkw unter der Telefonnummer 09441/5042-0 entgegen.

Sachbeschädigung an Kfz

Riedenburg (LKR Kelheim): Unbekannter schlug mit unbekanntem Gegenstand gegen geparktes Fahrzeug und verursachte Sachschaden.

Am Donnerstag, den 16.06.2016, zwischen 15 und 16 Uhr schlug ein Unbekannter mit einem unbekannten Gegenstand auf die linke hintere Fahrzeugseite eines vor der Eisdiele Scheck in einer Parklücke geparkten Pkw in der Straße „An der Altmühl“ 17 in Riedenburg. Anschließend entfernte sich der Unbekannte wieder. Dabei wurden Dellen und Kratzer an dem Fahrzeug im Gesamtwert von 2000 Euro verursacht.
Die Polizei Kelheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise zu dem flüchtigen Pkw unter der Telefonnummer 09441/5042-0 entgegen.

Erstellt durch POK Hackenbroch


Polizeiinspektion Mainburg

 

Unfall mit Leichtkraftrad auf dem ehemaligen Gelände des Bombenabwurfplatzes

SIEGENBURG. 61-jähriger Mann stürzt mit Krad auf Feldweg

Am 17.06.16 um 17.15 h befuhr ein ehemaliger 61-jähriger Mitarbeiter des Bombenabwurfplatzes Siegenburg einen Feldweg auf dem heutigen Privatgelände. Dabei kam er im Bereich einer Abzweigung aus unbekanntem Grund zu Sturz, wobei das Krad so unglücklich auf den rechten Fuß fiel, dass das Sprunggelenk brach. Der Mann konnte nach 45 Minuten vom zuständigen Jagdrevierinhaber aufgefunden werden, der auch die Rettungszentrale verständigte. Mittels eines Rettungshubschraubers wurde der Mann ins Klinikum nach Ingolstadt verbracht.
Eine Erlaubnis, das Gelände zu befahren, lag vor. 003739-16-6

 

Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort

MAINBURG. Fahrer eines blauen 7,5 t – Lkw, vermutlich Bierlaster, entfernt sich unerlaubt von der Unfallstelle

Am 17.06.16 gegen 12.45 Uhr befuhr ein 23-jähriger Klein-Lkw-Fahrer aus Aiglsbach die Kreisstr. KEH 31 von Mainburg in Richtung Ebrantshausen. Zur gleichen Zeit kam ihm nach seinen Angaben ein blauer Bierlaster, 7,5 Tonner, auf seiner Fahrspur entgegen.
Um einen Frontalzusammenstoß wich er nach rechts aus und geriet dabei zu weit in die Bankette, wo seinem Fahrzeug die Ölwanne aufgerissen wurde. Sein Fahrzeug musste mit einem Abschleppdienst geborgen werden. Die Absicherung der Unfallstelle und Bindung des Motorenöls wurden durch den Kreisbauhof Kelheim übernommen.
Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die PI Mainburg entgegen. 003731-16-4

 

Ein Verletzter bei Verkehrsunfall

SIEGENBURG. Lkw-Fahrer überholt bei Unübersichtlichkeit ein landwirtschaftliches Gespann – Unfall

Am 17.06.16 um 08.45 h befuhr ein 45-jähriger Fahrer eines Lastzuges aus Lauterhofen die B 301 von Siegenburg in Richtung Mainburg.
An einer unübersichtlichen Stelle überholte er ein vor ihm in gleicher Richtung fahrendes landwirtschaftliches Gespann, das aus einem Zugfahrzeug und zwei Anhängern bestand, obwohl ihm ein Pkw eines 40-Jährigen aus Train auf der Gegenfahrbahn entgegen kam.
Der entgegenkommende Pkw konnte einen Frontalzusammenstoß nur durch eine Notbremsung und ein Ausweichen in die rechte Bankette verhindern. Der Lastzugfahrer seinerseits scherte vorzeitig wieder rechts ein und schnitt den überholten landwirtschaftlichen Zug derart, dass dieser ebenfalls zu einer Notbremsung und einem Ausweichmanöver in den rechten Straßengraben gezwungen war. Dabei kippte der Zug um. Der Fahrer des Zuges wurde dabei glücklicherweise nur leicht verletzt, musste aber mit dem Sanka ins KH Mainburg eingeliefert werden.
Am landwirtschaftlichen Zug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 15000 Euro. An der Böschung betrug der Schaden ca. 500 Euro.
Zur Bergung des Gespanns musste die B 301 für eine Stunde komplett gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. 003716-16/7

 

Ladendiebstahl

MAINBURG. 35-jähriger entwendet Tabak und Alkohol im Wert von ca. 30 Euro

Am 17.06.16 um 10.00 h wurde ein 35-jähriger polnischer Staatsangehöriger beim Diebstahl von Tabak und Alkohol aus einem Einkaufsmarkt in der Abensberger Str. ertappt. Da er in Deutschland keinen festen Wohnsitz vorweisen konnte, keine Angaben zum Tatvorwurf machen und Belehrungen nicht entgegennehmen wollte, wurde Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg genommen. Auf deren Anordnung wurde der Mann nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wieder entlassen.
Es wird Strafanzeige erstattet. 003717-16-6

 

Norbert Meier
Polizeihauptkommissar