Verkehrsunfälle

Kelheim (Lkrs. Kelheim): Pkw im Hochwasser von Fahrbahn abgekommen
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am Dienstag, 04.06.2024, gegen 02:00 Uhr befuhr ein 84-jähriger Landkreisbewohner mit einem Pkw die Staatsstraße 2233 zwischen Staubing und Weltenburg. Die Strecke ist aufgrund der derzeitigen Hochwasserlage und damit einhergehender Überflutung durch entsprechende Absperrung und Beschilderung für den Verkehr gesperrt. Einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kelheim, die sich zur Bestreifung der hochwassergefährdeten Gebiete in der Nähe befand, konnte wahrnehmen, wie die Scheinwerfer des Fahrzeugs erloschen. Bei sofortiger Anfahrt mussten die Beamten feststellen, dass das Fahrzeug in der Strömung von der Fahrbahn abgetrieben wurde und neben der Fahrbahn unterging. Der 84-Jährige konnte sich noch selbst aus dem Fahrzeug befreien. Hinzugerufene Einsatzkräfte der Feuerwehr bargen das untergegangene Fahrzeug. Der 84-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand wasserbedingt Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.
Kelheim (Lkrs. Kelheim): Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (I)
In der Zeit zwischen Sonntag, 02.06.2024, 22:00 Uhr und Montag, 03.06.2024, 15:30 Uhr wurde ein am Ludwigsplatz in Kelheim geparkter Pkw eines 40-jährigen Landkreisbewohners von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu bemühen.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 09441/5042-0 mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung zu setzen.
 
Neustadt an der Donau (Lkrs. Kelheim): Verkehrsunfall mit Personenschaden
Am Montag, 03.06.2024, gegen 14:20 Uhr fuhr ein 54-Jähriger aus dem Landkreis Schwandorf mit einem Kleintransporter in die Kreuzung der Bahnhofstraße mit der Herrnstraße in Neustadt an der Donau ein. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw einer 47-jährigen Landkreisbewohnerin. Beim folgenden Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge erlitten die beiden Fahrzeugführenden sowie die 17-jährige Beifahrerin im Pkw der 47-Jährigen leichte Verletzungen, die jeweils eine Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich machten. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro.
Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.
 
Abensberg (Lkrs. Kelheim): Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (II)
Bereits am Samstag, 01.06.2024, zwischen 07:00 Uhr und 18:00 Uhr stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Aunkofener Straße in Abensberg gegen den Gartenzaun eines Anwesens und verursachte dadurch einen Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu bemühen. Im Bereich der Aunkofener Straße herrscht derzeit aufgrund Baustellen- und Hochwassersituation erhöhtes Verkehrsaufkommen.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 09441/5042-0 mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung zu setzen.
 

Sachbeschädigung

Bad Abbach (Lkrs. Kelheim): Fensterscheibe beschädigt
Am Sonntag, 02.06.2024, gegen 04:00 Uhr beschädigte ein zunächst unbekannter Täter eine Fensterscheibe des Kurhauses in der Kaiser-Karl-V.-Allee in Bad Abbach und verursachte dadurch einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Nach erfolgter Anzeigenerstattung stellte sich der reuige Täter, ein 35-Jähriger aus dem Landkreis Reutlingen, selbstständig beim Markt Bad Abbach, räumte eine versehentliche Beschädigung ein und sicherte seine Schadensregulierung zu.
 

Verkehrsdelikt

Neustadt an der Donau (Lkrs. Kelheim): E-Scooter ohne Versicherung
Am Montag, 03.06.2024, gegen 14:15 Uhr befuhr ein 14-jähriger Landkreisbewohner mit einem umgangssprachlich „E-Scooter“ genannten Elektrokleinstfahrzeug die Herrnstraße in Neustadt an der Donau. Einer Polizeistreife fiel auf, dass an dem E-Scooter kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Eine aktuell bestehende Haftpflichtversicherung konnte der 14-Jährige nicht vorweisen, sodass seine Weiterfahrt unterbunden und ein Strafverfahren wegen eines Vergehens gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet wurde.
 

Eigentumsdelikt

Kelheim (Lkrs. Kelheim): Ladendiebstahl durch drei Jugendliche und ein Kind
Am Montag, 03.06.2024, gegen 19:30 Uhr befanden sich ein 15-jähriger und zwei 16-jährige Jugendliche sowie ein 11-jähriges Kind in einem Verbrauchermarkt im Rennweg in Kelheim. Die vier Minderjährigen packten gemeinsam diverse Süßwaren sowie alkoholische und nichtalkoholische Getränke in einen Rucksack und gingen zusammen am Kassenbereich vorbei, ohne die Waren im Wert von über 60 Euro zu bezahlen. Sie wurden schließlich von Angestellten des Marktes angehalten und der Polizei übergeben. Gegen die drei Jugendlichen wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Alle vier wurden schließlich ihren Erziehungsberechtigten übergeben.
 
 
 
Michael Meier
Polizeikommissar
Polizeiinspektion Kelheim
Sachbearbeiter Ordnungs- und Schutzaufgaben
Google Analytics Alternative