Fahrzeugführer stand unter Drogeneinfluss

Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 21.01.2022, gegen 14:10 Uhr ereignete sich auf der Moosburger Straße ein Verkehrsunfall, nachdem der 24-jährige Fahrer eines Kleintransporters auf den Gegenfahrstreifen geriet und dort mit dem entgegen kommenden Pkw einer 22-jährigen aus dem Gemeindebereich Elsendorf frontal kollidierte. An beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Gesamtschaden von ca. 3.500 Euro. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnten schließlich beim Fahrer des Transporters drogentypische Auffälligkeiten bemerkt werden. Ein Drogenschnelltest bestätigte schließlich den Verdacht einer Beeinflussung durch Rauschmittel, welche zumindest mitursächlich für den Verkehrsunfall sein dürfte. Gegen den Fahrer des Kleintransporters wurde daher ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet und eine Blutentnahme angeordnet. Zudem wurde sein Führerschein sichergestellt. Der mazedonische Staatsangehörige eines Paketzulieferers hat nunmehr mit einer empfindlichen Geldstrafe sowie einer längeren Fahrerlaubnissperre zu rechnen.
 
 
 
Stefan Ebenhöch-Weingast
Polizeioberkommissar
Polizeiinspektion Mainburg
Dienstgruppenleiter
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung