Alkoholisierter Fahrzeugführer will sich Verkehrskontrolle entziehen

RIEDENBURG (Lkr. Kelheim): Alkoholisierten Pkw Fahrer aus Verkehr gezogen
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am Sonntag den 09.01.2022 gegen 02:40 Uhr beabsichtigte eine uniformierte Streife einen Pkw Mercedes auf der Staatsstraße 2230 bei Riedenburg einer allgemeinen Verkehrskontrolle zu unterziehen. Als dieser die Anhalte Signale bemerkte, beschleunigte der Fahrer  stark und wollte sich offensichtlich der Kontrolle entziehen.
Erst nach Haidhof gab der Fahrer auf und blieb stehen. Bei der anschließend durchgeführten Kontrolle stellte sich heraus, dass der 33jährige Mann aus dem Landkreis Kelheim erheblich unter Alkoholeinfluss steht.
Nach erfolgter Blutentnahme wurde der Herr wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Es wurden Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.
 

Kontrollen in der „Tuner-Szene“

Eine uniformierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kelheim führte in der Nacht zum 09.01.2022 in den Stadtgebieten Kelheim und Abensberg mehrere Kontrollen im Zusammenhang mit Beschwerden über stark motorisierte Fahrzeuge und deren Fahrverhalten durch.
Hierbei konnten gegen Mitternacht am Kelheimer Volksfestplatz und Wöhrdplatz zwei Fahrzeugführer im Alter von 19 und 21 Jahren mit ihren hochmotorisierten Fahrzeugen beobachtet werden, die mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs waren bzw. sogenannte „Triftmanöver“ auf der schneebedeckten Fahrbahn durchführten.
Die beiden Männer erhalten nun eine Anzeige nach der Straßenverkehrsordnung und haben ein Bußgeld zu erwarten.
Zudem konnte gegen 01.30 Uhr in der Regensburger Straße in Abensberg ein 19jähriger Audi-Fahrer aus dem Landkreis Landshut mit seinem Audi aus dem Verkehr gezogen werden, welcher nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.
 

Verkehrsunfallflucht:

KELHEIM: Geparkten Pkw beschädigt und das Weite gesucht
Am Samstag den 08.01.2022 gegen 17:20 Uhr war der 21jährige geschädigte Fahrzeughalter gerade in Begriff sein Wohnanwesen in der Kelheimer Straße zu verlassen,  als dieser ein lautes Krachen vernahm.
Er konnte noch beobachten, wie sich ein weißer Volvo entfernte. Im weiteren Verlauf musste er feststellen, dass von seinem, vor dem Wohnanwesen ordnungsgemäß geparkten Seat der Außenspiegel abgefahren wurde.
Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. An dem Seat entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro.
Es wurde Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Sachbeschädigung an Zaun:

KELHEIM: Unbekannter Mann beschädigt Zaun
Am Samstag den 08.01.2022 gegen 15:00 Uhr konnte eine Anwohnerin der Tulpenstraße in ihrem Garten einen ihr unbekannten Mann beobachten, wie dieser offenbar einen dort gelandeten Ball zurückholte. Als die Dame sich nach draußen begab, musste sie feststellen, dass ihr Zaun aus der Verankerung gerissen wurde.
Der Schaden ist offensichtlich dem Mann zuzuschreiben, welcher wie folgt beschrieben wird: ca. 25 Jahre alt, schlank, rote Trainingsjacke (vermutlich eines Sportvereins mit Schriftzug „Kelheim“).
In unmittelbarer Nähe des Grundstücks befindet sich ein Schlittenberg, welcher zum Tatzeitpunkt sehr gut besucht war.
Die Polizei bittet nun Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, sich mit der Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/5042-0, in Verbindung zu setzen.
 

Diesel aus zwei LKWs abgezapft:

Bad Abbach und Saal a.d. Donau (Lkrs Kelheim): Diesel abgezapft
Im Zeitraum von Freitag den 07.01.2022, 19:00 Uhr und Samstag den 08.01.2022, 06:30 Uhr wurden zwei polnische LKWs an Rastplätzen neben der B16 angegangen.
Ein Lkw befand sich beim „Teufelsfelsen“ (Bad Abbach), der andere Lkw wurde über Nacht beim ehemaligen „Wildschweingehege“ (Saal /Do.) abgestellt.
Der/die Täter zapften über 200l Diesel ab. Zudem wurde bei dem Lkw am Teufelsfelsen die Plane aufgeschlitzt.  Der Beute- und Sachschaden beläuft sich in beiden Fällen auf insgesamt knapp 1.000 Euro.
Zeugen, die sachdienliche Angaben zu den Dieseldiebstählen machen können, sollen sich mit der PI Kelheim, Tel: 09441 / 5042-0 in Verbindung setzen.
 
 
 
Karin Spielmann
Polizeihauptkommissarin
Polizeiinspektion Kelheim
Dienstgruppenleiterin
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung